Startseite

[HWE-News] [HWE-FAQ] [Tests] [Artikel] [Softwareecke] [RC5-Proxy] [Overclocking] [TreiberEcke] [HWE-FanShop] [Links]

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
23. Juni 2018, 10:21:49 Uhr

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Suche:     Erweiterte Suche
223484 Beiträge in 24099 Themen von 18373 Mitglieder, Neuestes Mitglied: Flasche

RC5-Teamstats: Gestern: 0 WUs, . Platz,
Gesamt: 0 WUs, . Platz ( Members)

Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
HWE-Forum.de  |  Software  |  Windows 98/SE/ME (Moderatoren: TMK, tyco, gandal)  |  Thema: KernelDLL32
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Thema versenden Drucken
Autor Thema: KernelDLL32  (Gelesen 3628 mal)
Shiva82hh
800x600 Surfer
***

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 195


« am: 11. Juli 2005, 12:48:58 Uhr »

Hallo...

Bekannte von mir haben seit einiger Zeit Probleme mit ihrem Rechner, ständig werden Meldungen angezeigt, dass sämtliche Programme einen Fehler in der Datei "KernelDll32" verursacht haben und geschlossen werden mussten. Nun lässt sich der Rechner wohl schon gar net mehr richtig starten, bzw. hängt sich sofort nach dem Start auf und das war´s dann.

Weiß jemand was "KernelDLL32" genau ist oder woran das liegen kann, bzw. wie man den Rechner wieder so hin bekommt, dass man ihn wieder ganz normal nutzen kann?

Als ich vor 2 Wochen dort war, habe ich erstmal sämtlich Spyware, Trojaner, Viren & co. entfernen müssen, damit re überhaupt einigermaßen läuft. Nun passiert aber wie gesagt gar nischt mehr und man hofft, dass ich ihnen via Telefon helfen kann, da sie knapp 2 Std von mir entfernt wohnen und ich auch nicht all zu oft da hin fahren kann. Ich weiß aber nicht, was das Problem ist oder wie es behoben werden kann. Würde mich freuen, wenn jemand nen Rat hat. Danke schon mal..

Achja, das Betriebssystem ist ME!
Gespeichert
Schwermetaller
HWE-Team
******

Ranking: 155
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2399


Life's a bitch

schwermetall-pc.de
« Antwort #1 am: 11. Juli 2005, 14:34:00 Uhr »

Da ist möglicherweise immer noch 'ne Menge Spyware, Adware, Trojaner, Viren und sonstiges Gerümpel auf dem Rechner unterwegs und verursacht Probleme, trotz deines Anti-Viren Einsatzes. Nicht immer bekommt man den Rechner 100% sauber, da hilft dann manchmal nur noch eine Datensicherung und Neuinstallation, bzw. ist diese empfehlenswert. Bei dieser Gelegenheit dann evtl. auch mal über ein aktuelleres Betriebssystem nachdenken - ME ist nichts weiter als ein aufgeblasenes 98 und daher auch nicht mehr für den Einsatz unter heutigen Bedingungen zu empfehlen.  ;) Und die weitläufige Meinung, XP wäre zu bunt, kann man nicht gelten lassen - schließlich kann das Win2k Layout als Desktop gewählt werden.  :)

Gespeichert
Das Leben ist eine lange und schmerzhafte Krankheit, die nur durch den Tod geheilt werden kann. (Spike Milligan, "Puckoon")
RechnerVisit me?
Shiva82hh
800x600 Surfer
***

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 195


« Antwort #2 am: 11. Juli 2005, 14:48:55 Uhr »

Ja ne.. dass ME nun net grad so aktuell ist das weiß ich, habe ja selbst XP und da gibt es auch wieder aktuellere!  ;D Habe auch schon darüber nachgedacht, vielleicht den Rechner platt zu machen, da ich es bei meinem auch schon öfter getan habe.

Aber 1. kenne ich den Rechner noch net so gut (das ist mir dann immer noch so´n bissl ungeheuer), 2. kenne ich mich mit ME überhaupt (noch) net so aus, 3. dauert es immer etwas, bis ich da runter fahre (mit Glück aber schon in 3 Wo, mal sehen) und 4. können die es auch nicht selber machen, da sie davon gar keinen Plan haben.

Hmm.. dachte nur es würde da vielleicht nocht ne andere Alternative geben, der Rechner ist auch super alt, dachte dass da vielleicht allgemein was net stimmt. (Wurden leider komplett, von nem Arbeitskollegen mit dem Teil über´n Tisch gezogen aber naja..).

Kann man denn bei alten Rechnern auch Problemlos XP oder so rauf ziehen? Ist natürlich auch doof, da man es sich erst mal irgendwo besorgen müsste. Also ne andere Alternative gibt es 100% net oder???
Gespeichert
Schwermetaller
HWE-Team
******

Ranking: 155
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2399


Life's a bitch

schwermetall-pc.de
« Antwort #3 am: 11. Juli 2005, 15:04:54 Uhr »

Was bedeutet alt? Die Mindestvoraussetzungen für die Installation von XP sehen so aus, wobei eine Verdopplung der Zahlen (diese hier sind original von Microsoft) für mehr Freude bei'm Betrieb sorgt:
Zitat

Mindest-Hardwarevoraussetzungen für Windows XP Home Edition:
•   Pentium 233-MHZ-Prozessor oder schneller (300 MHz werden empfohlen)
•   Mindestens 64 MB RAM (128 MB werden empfohlen)
•   Mindestens 1,5 GB Speicherplatz auf der Festplatte
•   CD-ROM- oder DVD-ROM-Laufwerk

Was soll der PC dann im Nachhinein alles können? Wenn er nur Office und Internet machen soll, wäre vll. auch eine Linux-Installtion sinnvoll. Dank KDE sieht das schon fast so aus wie Windows, was dem Microschrott geplagten User den Umstieg erleichtern soll. Zudem wäre eine Office-Suite gratis im Netz erhältlich und müsste nicht als völlig überteuerte Microsoft Ofiice-Variante gekauft werden.

Zu den Kernel32 dll Problemen müsstest du genau angeben, welche Programme mit dieser Fehlermeldung abschmieren. U.U. lässt sich daraus eine Fehlerursache ableiten und ein Wiederherstellungsweg finden. Das ist aber eine ganz unsichere "kann"-Bestimmung.
« Letzte Änderung: 11. Juli 2005, 15:06:38 Uhr von Schwermetaller » Gespeichert
Das Leben ist eine lange und schmerzhafte Krankheit, die nur durch den Tod geheilt werden kann. (Spike Milligan, "Puckoon")
RechnerVisit me?
Shiva82hh
800x600 Surfer
***

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 195


« Antwort #4 am: 11. Juli 2005, 15:25:03 Uhr »

Naja.. was heißt alt *g* also vom äußeren ist er schon mal super alt (ist alles komplett nur mir Schraubanschlüssen, hat ne super kleine Festplatte, hat keine USB Anschlüsse usw. (allerdings n Brenner) und sie haben ihn halt erst vor ca. nem Jahr für "1000,-€" gekauft und dafür gibt es halt gute und aktuellere Rechner) Habe selbst ein für den Preis vor nem Jahr gekauft und das ist schon n Unterschied, alleine die Festplatte.. habe 160GB und die von denen ist echt super klein aber gut. :traurig1:

Weiß halt leider auch nicht genau die Daten vom Rechner und kann sie wohl auch net bekommen, weil die es selbst net wissen *lol* aber ich muss sonst mal schauen, falls ich da in 3 Wo hin fahren sollte.

Aber wenn ich da jetzt n neues Betriebssytem rauf ziehen sollte, muss das alte ja erst runter. A.) wie geht das? Ich meine n Recovery durch zu führen ist kein Ding, habe halt nur noch nie n anderes Betriebssytem rauf gezogen und b.) müssen dann ja die wichtigen Daten vorher auch erst mal auf CD oder so gesichert werden. Denn wenn man nur eine Boot Partition (LW C) neu installiert, kann man die Daten ja einfach auf D schieben und es ist ok...

Ja und zu den Fehlern... das weiß ich natürlich auch net so aus´m Kopf, da es schon wieder 2 Wo her ist, dass ich da war. Kann mich aber daran erinnern, dass z.B. der Explorer und n Spiel Probleme verursacht haben.

Naja und er sollte halt schon ganz gut laufen, er wird beruflich genutzt (Rechnungen schreiben ect.), dann zum spielen (der ist voll mit Spielen wie Counter Strike und co.), dann zum Surfen (wollen sich demnächst auch DSL holen), außerdem wird da auch hin und wieder mal was runter geladen.. Musi und so.., ICQ, MSN und so werden auch geenutzt, was man halt alles so am PC und im Internet macht  ;D
[/color]
Gespeichert
Schwermetaller
HWE-Team
******

Ranking: 155
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2399


Life's a bitch

schwermetall-pc.de
« Antwort #5 am: 11. Juli 2005, 15:44:53 Uhr »

Sollte dann also doch schon eher in die Richtung Win XP gehen. Die Home Version kostet ja mittlerweile auch nicht mehr die Welt.

Eine Neuinstallation ist ganz einfach. Vorher Daten sichern und danach den Rechner von der Installations-CD starten (im BIOS muss in diesem Fall als Bootlaufwerk das CD/DVD-ROM eingestellt sein). Dann die ganze Installationsroutine incl. Formatierung des Laufwerkes durchführen und fertig. So sind zumindest die Grundzüge.  ;) Sollte die Wahl auf XP fallen, dann bitte anschließend das Service Pack 2 installieren. Die enthaltene Firewall ist zwar nicht der Hit, kann aber durchaus in ihrer grundlegenden Funktion überzeugen.
Gespeichert
Das Leben ist eine lange und schmerzhafte Krankheit, die nur durch den Tod geheilt werden kann. (Spike Milligan, "Puckoon")
RechnerVisit me?
Shiva82hh
800x600 Surfer
***

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 195


« Antwort #6 am: 11. Juli 2005, 16:01:42 Uhr »


(im BIOS muss in diesem Fall als Bootlaufwerk das CD/DVD-ROM eingestellt sein)

Hmmm.. und wie macht man das? Alles andere ist mir soweit schon klar und in Bios rein zu kommen sollte auch net das Ding sein, das habe ich bei dem Rechner auf schon gemacht, obwohl er sich immer ziehmlich hartnäckig gegen alles sträubt, selbst wenn man in den abgesicherten will. *gg*
Gespeichert
Schwermetaller
HWE-Team
******

Ranking: 155
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2399


Life's a bitch

schwermetall-pc.de
« Antwort #7 am: 11. Juli 2005, 18:04:43 Uhr »

bei dem Rechner auf schon gemacht, obwohl er sich immer ziehmlich hartnäckig gegen alles sträubt
:lol: hatte früher auch mal ME und weiß jetzt, dass ich das nie wieder sehen möchte... ;D

Im BIOS gibt es die Option, die Bootreihenfolge festzulegen. Diese Option ist von BIOS zu BIOS unterschiedlich untergebracht. AMI hat z.B. recht häufig ein eigenes Menü dafür, Award Phoenix verbaut das gerne mit in den "Advanced BIOS Features". Letztendlich hängt es aber vom Boardhersteller ab, dennoch gibt es nicht viel mehr als diese zwei Möglichkeiten.

Geändert werden müsste ggf. die Bootreihenfolge, d.h. auf welches Laufwerk der Rechner beim booten zuerst zugreifen soll. Die Standard-Einstellungen sind häufig: Floppy - Festplatte - CD/DVD-ROM. Diese müsste dann also dahingehend geändert werden, dass die erste Datenquelle (Primary Bootdevice) das CD/DVD Laufwerk ist. Beim verlassen des BIOS nicht vergessen die Änderungen zu speichern!  ;)
« Letzte Änderung: 13. Juli 2005, 19:12:57 Uhr von Schwermetaller » Gespeichert
Das Leben ist eine lange und schmerzhafte Krankheit, die nur durch den Tod geheilt werden kann. (Spike Milligan, "Puckoon")
RechnerVisit me?
Shiva82hh
800x600 Surfer
***

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 195


« Antwort #8 am: 13. Juli 2005, 19:12:52 Uhr »

Naja.. ich muss mal schauen ob ich es, wenn ich dabei gehen sollte, hin bekomme. Weiß zwar noch net ganz so wie aber das wird schon. Danke vorerst!!!  ;D
Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Thema versenden Drucken 
HWE-Forum.de  |  Software  |  Windows 98/SE/ME (Moderatoren: TMK, tyco, gandal)  |  Thema: KernelDLL32 « vorheriges nächstes »
 

Impressum | SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
Seite erstellt in 0.074 Sekunden mit 20 Abfragen.