Startseite

[HWE-News] [HWE-FAQ] [Tests] [Artikel] [Softwareecke] [RC5-Proxy] [Overclocking] [TreiberEcke] [HWE-FanShop] [Links]

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
14. Dezember 2018, 02:59:19 Uhr

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Suche:     Erweiterte Suche
223573 Beiträge in 24119 Themen von 18400 Mitglieder, Neuestes Mitglied: Renata Kuger

RC5-Teamstats: Gestern: 0 WUs, . Platz,
Gesamt: 0 WUs, . Platz ( Members)

Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
HWE-Forum.de  |  Allgemein  |  Pressemeldungen, Artikel u. Berichte (Moderatoren: TMK, Linus, tyco)  |  Thema: Im Test: Arctic Cooling Freezer 64
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Thema versenden Drucken
Autor Thema: Im Test: Arctic Cooling Freezer 64  (Gelesen 7545 mal)
TMK
Administrator
Admin
******

Ranking: 378
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 13192


HardwareEcke.de
« am: 19. Oktober 2005, 02:08:06 Uhr »

Fragen zum Artikel (http://www.hardwareecke.de/testberichte/cooling/arctic_cooling_freezer_seite_1.php) hier posten.
Gespeichert
nexus
HWE-Kapitän
*****

Ranking: 98
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3138


HWE!

« Antwort #1 am: 19. Oktober 2005, 14:39:26 Uhr »

sieht nach einem interressanten kühler aus!

nur das leuicht kabel in den lüfter stehen können ist etwas unsicher!

mfg nexus
Gespeichert
-Core 2 Duo E8400 (3,0 Ghz)
-Msi P45 Neo
-MDT 2GB
-Club3D Radeon 4850
- Samsung HD322HJ
-BQuiet 400 Watt
-Thermaltake Xaser Lanfire VM1000
DocFellatio
RC5[HWE]-Team
*****

Ranking: 74
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2391


Der für Slot A ist der Schönste!

« Antwort #2 am: 19. Oktober 2005, 15:03:37 Uhr »

du meinst, dass Kabel dort hineinkommen können?
Joa, aber das dient ganz gut der Luftzirkulation.
Gespeichert
Schwermetaller
HWE-Team
******

Ranking: 155
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2399


Life's a bitch

schwermetall-pc.de
« Antwort #3 am: 19. Oktober 2005, 15:08:44 Uhr »


nur das leuicht kabel in den lüfter stehen können ist etwas unsicher!

mfg nexus

Da hatte ich zunächst auch meine Bedenken, da die IDE-Anschlüsse auf dem Board beinahe direkt unterhalb des Lüfters saßen. Aber nachdem alles verbaut war, ging doch alles ganz gut aneinander vorbei. Alles weitere an Kabelsalat wäre dann eine Frage von Kabelbindern und geschickter Kabelverlegung. Passt also schon irgendwie. ;)
Gespeichert
Das Leben ist eine lange und schmerzhafte Krankheit, die nur durch den Tod geheilt werden kann. (Spike Milligan, "Puckoon")
RechnerVisit me?
nexus
HWE-Kapitän
*****

Ranking: 98
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3138


HWE!

« Antwort #4 am: 19. Oktober 2005, 15:17:52 Uhr »

ja das wird schon hinhaun!

nur bei kleineren gehäuse ists schrierig!
Gespeichert
-Core 2 Duo E8400 (3,0 Ghz)
-Msi P45 Neo
-MDT 2GB
-Club3D Radeon 4850
- Samsung HD322HJ
-BQuiet 400 Watt
-Thermaltake Xaser Lanfire VM1000
DocFellatio
RC5[HWE]-Team
*****

Ranking: 74
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2391


Der für Slot A ist der Schönste!

« Antwort #5 am: 19. Oktober 2005, 15:59:14 Uhr »

Ich hab das Problem, dass das Stromkabel vom NT. zum Mainboard sehr kurz ist und deshalb genau über dem Cpu-Lüfter hängt. So ginge das mit dem Arctic Cooling bei mir schonmal nicht  :-\
Gespeichert
Schwermetaller
HWE-Team
******

Ranking: 155
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2399


Life's a bitch

schwermetall-pc.de
« Antwort #6 am: 19. Oktober 2005, 17:35:31 Uhr »

nur bei kleineren gehäuse ists schrierig!

@nexus: Was meinst du mit klein? Entscheidend ist doch letztendlich die Kabelverlegung. Für den Test wollte ich keinen allzu großen Aufwand betreiben und hatte das alles mal schnell zusammengeklatscht. Wenn man etwas mehr Zeit hat, und die Kabel etwas eleganter verlegt, dann treten hier keinerlei Probleme auf. Des weiteren sollte noch angebracht werden, dass die CPU beim K8N Neo2 Platinum sehr weit in der Mitte sitzt, was ich vom Layout her eigentlich sonst nur noch von DFi-Boards kenne. Insofern sollte die Unterbringung des Kühlers auf anderen Boards weniger problematisch ausfallen, da die IDE-Anschlüsse und Laufwerkskäfige weiter weg sind. Dennoch muss ich dir bezüglich deines obigen Postings recht geben - die offene Lüfterkonstruktion birgt so ihre Tücken. Da muss sehr gewissenhaft gearbeitet werden.

Ich hab das Problem, dass das Stromkabel vom NT. zum Mainboard sehr kurz ist und deshalb genau über dem Cpu-Lüfter hängt. So ginge das mit dem Arctic Cooling bei mir schonmal nicht :-\
Für solche Fälle gibt es doch Verlängerungen. Sind zwar nicht sehr elegant, aber zweckmäßig.
Gespeichert
Das Leben ist eine lange und schmerzhafte Krankheit, die nur durch den Tod geheilt werden kann. (Spike Milligan, "Puckoon")
RechnerVisit me?
Seiten: [1] Nach oben Thema versenden Drucken 
HWE-Forum.de  |  Allgemein  |  Pressemeldungen, Artikel u. Berichte (Moderatoren: TMK, Linus, tyco)  |  Thema: Im Test: Arctic Cooling Freezer 64 « vorheriges nächstes »
 

Impressum | SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
Seite erstellt in 0.071 Sekunden mit 24 Abfragen.