Startseite

[HWE-News] [HWE-FAQ] [Tests] [Artikel] [Softwareecke] [RC5-Proxy] [Overclocking] [TreiberEcke] [HWE-FanShop] [Links]

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
25. September 2018, 14:04:06 Uhr

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Suche:     Erweiterte Suche
223523 Beiträge in 24106 Themen von 18386 Mitglieder, Neuestes Mitglied: Yamonaru

RC5-Teamstats: Gestern: 0 WUs, . Platz,
Gesamt: 0 WUs, . Platz ( Members)

Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
HWE-Forum.de  |  Software  |  Linux, Unix und Co. (Moderatoren: TMK, tyco)  |  Thema: Welcher Linuxversion für Vereinsrechner ist wohl am geeignettesten?
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Thema versenden Drucken
Autor Thema: Welcher Linuxversion für Vereinsrechner ist wohl am geeignettesten?  (Gelesen 2185 mal)
krockie
Lotse
****

Ranking: 2
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 403


Ich liebe dieses Forum!

« am: 05. Mai 2006, 18:45:35 Uhr »

Hallo liebe Linuxgemeinde,

Also ich habe mit Suse linux unterdurschsnittliche Erfahrungen, aber mit den anderen so gut wie garnicht.

Ich will Openoffice einsetzten und Firefox zum surfen.
Es werden Tabellen in Excelformat angelegt über die  Serienbriefe geschrieben werden sollen.
Es werden Dokumnete eingescannt und als PDF oder Bild Datei archiviert.
Internetanbindung nur zu informationszwecken und der kommunikation mit den Behörden.
Mehrer benutzer mit eingeschränkten Rechten.

Nur gibt es ein Problem mit der ISDN Anlage, diese kann man nur unter Windows Programmieren, aber gut das kann ich dann auch per Notebook oder Telefon vornehmen.

Ansonsten nicht besonderes an Hardware, 750 MHz, 256 MB RAM, 4 MB onboard Grafikchip, Fritz ISDN


Ich würde rein instinktiv Suse Linux nehmen, da ich schon einige Erfahrungen mit gemacht habe, aber ich will doch noch von Linuxexperten die Meinungen einholen.


Danke
« Letzte Änderung: 05. Mai 2006, 20:25:48 Uhr von krockie » Gespeichert
jcliedke
800x600 Surfer
***

Ranking: 16
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 237

Squeeze Dompteur

« Antwort #1 am: 09. Mai 2006, 12:01:09 Uhr »

Zwei sachen sind ausschlag gebend:
1. Wird die Hardware von der Distrubution erkannt.
    Da hilft einerseits die Hardwaredatenbank von SuSE oder ein booten mit einer Live-CD wie Knoppix.
    Mit der Konfiguration von der ISDN-Karte und dem Scanner dürfte es Dir leichter mit SuSE fallen als mit anderen.

2. Womit kannst Du selbst umgehen.
    Wenn Du mit SuSE umgehen kannst und mit anderen nicht, dann nimm doch SuSE.
    Für anfänger finde ich SuSE besser wegen der einheitlichen Konfiguration.

CU Carsten
Gespeichert
[img]http://rc5.hwe-proxy.de
/sig/id~405748.NameBold~1.NameValBold~1/sig.png
 
Masso
Poweruser
******

Ranking: 9
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1317

Guckste weiter

« Antwort #2 am: 09. Mai 2006, 12:03:34 Uhr »

Bin zwar nur nen verseuchter windoof nutzer, kann aber fedora empfehlen, is ziemlich windows ähnlich und man damit gut arbeiten
Gespeichert
Welche Zahl nennt man die Unglückszahl? 218593! Weil: Wenn 2 sich 1 sind und nicht 8 geben, wissen sie spätestens in 5 Wochen, daß sie in 9 Monaten 3 sind...
Seiten: [1] Nach oben Thema versenden Drucken 
HWE-Forum.de  |  Software  |  Linux, Unix und Co. (Moderatoren: TMK, tyco)  |  Thema: Welcher Linuxversion für Vereinsrechner ist wohl am geeignettesten? « vorheriges nächstes »
 

Impressum | SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
Seite erstellt in 0.064 Sekunden mit 24 Abfragen.