Startseite

[HWE-News] [HWE-FAQ] [Tests] [Artikel] [Softwareecke] [RC5-Proxy] [Overclocking] [TreiberEcke] [HWE-FanShop] [Links]

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
15. November 2018, 10:30:22 Uhr

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Suche:     Erweiterte Suche
223568 Beiträge in 24120 Themen von 18398 Mitglieder, Neuestes Mitglied: Gesture

RC5-Teamstats: Gestern: 0 WUs, . Platz,
Gesamt: 0 WUs, . Platz ( Members)

Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
HWE-Forum.de  |  Software  |  Windows NT/2000/2003 (Moderatoren: TMK, tyco, gandal)  |  Thema: Format c: und andere fragen
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Thema versenden Drucken
Autor Thema: Format c: und andere fragen  (Gelesen 8123 mal)
Fingon
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 7


Ich liebe dieses Forum!

« am: 12. Juni 2003, 11:23:39 Uhr »

Schönen Guten Tag!

Ich habe ein paar kleine Probleme.

1. Ich bin vor kurzen von Windows 98SE auf 2000 Pro umgestiegen und suche nun vergeblich den befehl msconfig um alle nicht benötigten Programme zu deaktivieren die beim Botten mitgeladen werden. (taskmanager usw, brauch ich alles net)

2.Durch die Installation von 2000 ist mein System dermaßen langsam, das selbst der Mauszeiger streckenweise am ruckeln ist. (schon wenn ausschließlich outlook läuft)
Demnach wollte ich Formatieren. NUR. Wie komme ich in die DOS ebene um Format c: einzuhacken?

3. Da Plötzlich mein Diskettenlaufwerk nicht mehr erkannt wird schaffe ich es auch nicht Windows 98SE wieder zu instalieren. Ich habe schon mehre Laufwerke getestet, ohne erfolg! Woran könnte das liegen?

Das war es erstmal. Ich bedanke mich jetzt schonmal für eure Hilfe!
Gespeichert
Database3
Lotse
****

Ranking: 8
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 257


Ach, was war das noch?

RACON
« Antwort #1 am: 12. Juni 2003, 12:59:36 Uhr »

Hi,

der Umstieg war schon mal ein weisser Schritt!

1. In der Systemsteuerung unter Administrative Tools > Services (kann auch Dienste heissen) sind die einzelnen Sessions, welche beim Start von Win2000 gestartet werden zu warten.

2. Ein Format c: kannst Du nur von der Win2000 CD aus machen.

3. An der Laufwerkerkannung im Gerätemanager.
Vielleicht mal dort nachsehen!
Systemsteuerung > System(eigenschaften) > Hardware > Gerätemanager.

Gruss Database3
Gespeichert
Database3
Lotse
****

Ranking: 8
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 257


Ach, was war das noch?

RACON
« Antwort #2 am: 12. Juni 2003, 13:04:14 Uhr »

Hi nochmal,

hier noch ein LINK um den PC ein wenig zu tunen.

Gruss Database3
Gespeichert
Fingon
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 7


Ich liebe dieses Forum!

« Antwort #3 am: 12. Juni 2003, 15:02:07 Uhr »

Ich danke euch vielmals...werde diese Tips sofort in anschlag nehmen. THX

 ;D
Gespeichert
Fingon
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 7


Ich liebe dieses Forum!

« Antwort #4 am: 12. Juni 2003, 15:40:08 Uhr »

Also formatieren werd ich später. Mal sehen ob es klappt. Aber was das Diskettenlaufwerk angeht, nix..
es erscheint zwar im arbeitsplatz aber wenn ich es anklicke, kann ruhig eine diskette drin sein, sagt er mir das ich doch "bitte" eine einlegen soll. Alle disketten sind in ordnung, er macht es ja mit allen drei laufwerken die ich bislang getestet habe. dieses problem kam von heute auf morgen!

Ich bin am verzeweifeln :(
Gespeichert
tyco
Admin
******

Ranking: 713
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 20346


HWE rocks!

« Antwort #5 am: 12. Juni 2003, 16:08:36 Uhr »

Was sagt der Gerätemanager? Wird das Diskettenlaufwerk dort fehlerfrei angezeigt?
Gespeichert
Bitte keine Supportanfragen per PM stellen.
Fingon
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 7


Ich liebe dieses Forum!

« Antwort #6 am: 15. Juni 2003, 20:33:07 Uhr »

Aloah da bin ich wieder!

Folgendes: Diskettenlaufwerk geht wieder. Habe noch ein GANZ altes gefunden! Format c: hat auch geklappt bis auf die tasache das 20 fehler aufgetreten sind das eine bestimme datei nicht kopeiert werden könne. Nach ständigem anklicken von "Wiederholen" hat auch das geklappt!

Nun wollte ich auf meine d: Partition Operation Flashpoint Instalieren um mich etwas von den Strapazen zu erholen.
Während der Instalation tauchte ein bluescreen auf mit folgenden Zeilen :


" *Stop: 0x0000001E (0x0000005, 0x8046AEB5, 0x00000000, 0x00000000)
*Adress 8046AEB5 base at 80400000, DateStamp 3d366b8b - ntoskrnl.exe

Beginn des Speicherabbildes"

So das heist nun was? Kernel im A****? Festpallte kaputt?

.oO(Wieso funktionieren PC immer nur bei den anderen?)
Gespeichert
_cOdaC_
Gast
« Antwort #7 am: 16. Juni 2003, 10:01:32 Uhr »

Zu deiner BSOD Meldung habe ich folgendes gefunden:

Ursache
Dieses Problem kann auftreten, wenn Sie Ihren Computer während des Windows Setup-Vorgangs oder danach neu starten und eine der folgenden Bedingungen zutrifft:
Der Speicherplatz auf dem Laufwerk, auf dem Sie Windows installiert haben, reicht nicht aus.
Auf Ihrem Computer sind ein oder mehrere veraltete oder nicht kompatible Treiber von Drittanbietern installiert (z.B. ein fehlerhafter Grafiktreiber).
Es gibt Kompatibilitätsprobleme mit dem System-BIOS.
Lösung
Wenden Sie abhängig von Ihrer Situation eine der folgenden Methoden an, um dieses Problem zu beheben:
Methode 1: Bereitstellen von freiem Speicherplatz
Vergewissern Sie sich, dass es auf der Festplatte, auf der Sie Windows installiert haben, genügend Speicherplatz gibt, oder installieren Sie Windows auf einer Festplatte mit genügend Speicherplatz neu.
Methode 2: Deaktivieren oder Entfernen von Drittanbietertreibern
Wenn in dieser STOP 0x1E-Fehlermeldung ein Treibername genannt wird, deaktivieren oder entfernen Sie diesen Treiber. Wenn das Problem dadurch behoben wird, erkundigen Sie sich beim Hardwarehersteller, wie Sie die aktuelle Version des Treibers erhalten können.
Methode 3: Aktualisieren des System-BIOS
Wenden Sie sich an den hersteller Ihres Computers oder Motherboards, um weitere Informationen dazu zu erhalten, wie Sie Ihr System-BIOS aktualisieren können.

Zu 1)
Der Umstieg auf Windows 2k ist nur dann wirklich weise, wenn dein System auch den Anforderungen entspricht.

Den Befehl MSCONFIG gibt es unter Windows 2K nicht mehr. Jedoch kann man die Programme vom Autostart auf folgende Art und Weise abhalten:

Start->Ausführen->regedit eintippen->Enter

im Registry Editor dann unter die folgenden zwei Keyschlüssel gehen:

HKLM->software->microsoft->windows->currentversion->run

HKCurrent User->software->microsoft->windows->currentversion->run

dort sind alle Programme die automatisch gestartet werden aufgelistet.

zu 2)
Am einfachsten ist, du machst die eine windows 98se bootdiskette und boote von der diskette aus.

eine bootdiskette findest du auch unter:
http://www.bootdisk.info/modules.php?name=Downloads&d_op=viewdownloaddetails&lid=22&ttitle=Windows_98_SE
Gespeichert
Mr.Ioes
Lotse
****

Ranking: 5
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 253


« Antwort #8 am: 16. Juni 2003, 10:31:10 Uhr »

Hallo Fingon,

wenn ich Dich richtig verstehe, dann kattest Du Deine Probleme mit dem Dateienkopieren während der Win2k-Installation. Das Problem und den anschließend beschriebenen Bluescreen hatte ich auch und es lag am kaputten Arbeitsspeicher.

Ob´s Dein Arbeitsspeicher noch tut kannst Du mit MemTest86 prüfen:  http://www.pcwelt.de/downloads/system/systemdiagnose/27671/  Das Programm ist übrigens regelmäßig auf den SuSE-Linux-InstallationsDCs drauf.

Zu Arbeitsspeicherproblemen kann es auch bei überhitzten CPUs kommen. Die Fehlermeldungen aus´m Memtest müssen sich also nicht unbedingt auf´n Speicherriegel beziehen.

Gruß - Mr.Ioes
« Letzte Änderung: 16. Juni 2003, 10:32:55 Uhr von Mr.Ioes » Gespeichert
Fingon
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 7


Ich liebe dieses Forum!

« Antwort #9 am: 16. Juni 2003, 11:47:50 Uhr »

Ok. Bald werfe ich meinen PC aus dem Fenster!  >:(

Ich wollte gerade Memtest auf meine Diskette Kopieren, und musste feststellen: Laufwerk A: geht schon wieder nicht!
Soviel zu dazu.

Habe gestern nochmal versucht das Spiel zu Instalieren, dabei hat er sich dann von selbst neu gestartet. Blieb aber beim Suchen nach HDDs stecken.

Könnte es denn auch an Windows selber liegen? Denn in der Fehlermeldung stand doch etwas von "ntoskrnl.exe".
Für mich sieht das wie  "NT-Operating System-Kernel.exe".
Denn wenn mein Kernel beschädigt ist, dann ist es klar das alles nicht rund läuft!

Zitat
Lösung
Wenden Sie abhängig von Ihrer Situation eine der folgenden Methoden an, um dieses Problem zu beheben:
Methode 1: Bereitstellen von freiem Speicherplatz
Vergewissern Sie sich, dass es auf der Festplatte, auf der Sie Windows installiert haben, genügend Speicherplatz gibt, oder installieren Sie Windows auf einer Festplatte mit genügend Speicherplatz neu.
Platz hab ich genug.
Zitat
Methode 3: Aktualisieren des System-BIOS
Wenden Sie sich an den hersteller Ihres Computers oder Motherboards, um weitere Informationen dazu zu erhalten, wie Sie Ihr System-BIOS aktualisieren können.

Das wollte ich auch schonmal machen. Ist mir aber zu gefährlich. Da ich doch sicher vieles Falsch machen kann, und dann am Ende garnix mehr läuft!

Und für Win 2K sollte mein System allemal reichen:

AMD Duron 900
128 MB SR-RAM
GeForce 2MX400
Elitegroup K7VZA Mainboard (VIA Chipset)

Gruß Fingon!
Gespeichert
Mr.Ioes
Lotse
****

Ranking: 5
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 253


« Antwort #10 am: 16. Juni 2003, 12:31:36 Uhr »

Hallo Fingon,

zum Memtest noch mal mein Tip mit der SuSE-Linux-Installations-CD. Frag´ da mal in Deinem Freundes- und Bekanntenkreis nach ob Du Dir eine ausleihen darfst. Damit verstößt Du auch gegen keine Lizenzbestimmung.

Wenn tatsächlich ein Arbeitsspeicherproblem vorliegen sollte wirkt sich das natürlich auf Dein Windows aus, denn die Dateien die bei Dir augenscheinlich nicht geladen werden konnten müssen ja erstmal durch den Arbeitsspeicher.

Ob Du ein BIOS-Update brauchst musst Du selber wissen. Aber das wäre auch kein besonderes Problem. Unter folgendem Thread hab´ ich das für´n anderes Board eingehend beschrieben: http://www.hardwareecke.de/forum/index.php?board=4;action=display;threadid=965  
Da Dein Diskettenlaufwerk nicht funktioniert müsstet Du die Bootsequenz, das Flashprogramm und das eigentliche BIOS-Update (ggf. bei ´nem Freund) auf CD brennen.

Wenn Du´s wie von mir beschrieben mit ´ner 98er-CD machst, müsste A: das CD-Laufwerk sein (also nach´m Booten 98er raus und CD mit Flashprogramm und BIOS-update rein und Flashprogramm über A: ansprechen).

Gruß - Mr.Ioes
« Letzte Änderung: 16. Juni 2003, 12:38:58 Uhr von Mr.Ioes » Gespeichert
Fingon
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 7


Ich liebe dieses Forum!

« Antwort #11 am: 16. Juni 2003, 12:50:22 Uhr »

Ok vielen Dank!

Ich werde mir den Thread durchlesen und sehen was ich machen kann!

Wenn es geklappt hat (Memtest und/oder BIOS-Upsate)
dann werd ich es euch wissen lassen.
Danke nochmal an alle die mir hier versucht haben zu helfen!
:)

Gespeichert
Fingon
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 7


Ich liebe dieses Forum!

« Antwort #12 am: 07. Juli 2003, 10:57:29 Uhr »

So, nun hab ich mal die Zeit gefunden euch den neusten Stand der dinge durchzugeben. Es liegt mit 98%iger Warscheinlichkeit an meinem Arbeitsspeicher.
Das tolle an der Sache ist: Mein Arbeitsspeicher ist relativ alt. Sodass ich mir nun nicht nur AS sondern auch noch ein neues Board kaufen darf. inkl. CPU. Kurz: Komplett neuen PC!

(Sh**, %&$§"!!)

Naja, kommt vor.
Danke für eure Hilfe!!
Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Thema versenden Drucken 
HWE-Forum.de  |  Software  |  Windows NT/2000/2003 (Moderatoren: TMK, tyco, gandal)  |  Thema: Format c: und andere fragen « vorheriges nächstes »
 

Impressum | SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
Seite erstellt in 0.086 Sekunden mit 24 Abfragen.