Startseite

[HWE-News] [HWE-FAQ] [Tests] [Artikel] [Softwareecke] [RC5-Proxy] [Overclocking] [TreiberEcke] [HWE-FanShop] [Links]

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
24. April 2018, 16:35:15 Uhr

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Suche:     Erweiterte Suche
223451 Beiträge in 24094 Themen von 18370 Mitglieder, Neuestes Mitglied: Daten Wiederaufnahme Soft

RC5-Teamstats: Gestern: 0 WUs, . Platz,
Gesamt: 0 WUs, . Platz ( Members)

Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
HWE-Forum.de  |  Software  |  Windows 98/SE/ME (Moderatoren: TMK, tyco, gandal)  |  Thema: Win98SE: USB-Stick-Treiber
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: 1 [2] Nach unten Thema versenden Drucken
Autor Thema: Win98SE: USB-Stick-Treiber  (Gelesen 129191 mal)
tyco
Admin
******

Ranking: 713
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 20344


HWE rocks!

« Antwort #20 am: 15. November 2004, 13:29:11 Uhr »

Geht nicht ohne Seriennummer kann man die mail nicht abschicken.

Dann nimm das Feedbackformular. Da brauchst Du keine Seriennummer:

http://www.targa.de/cms/targa_1_24.php
Gespeichert
Bitte keine Supportanfragen per PM stellen.
yo
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 6

Tolles Forum!

« Antwort #21 am: 23. November 2004, 08:50:01 Uhr »

Beim Feedbackformular bekommt man nur eine automatische Standardmail und der Support gilt nur für Laptops mit Windows 2000 oder höher.
Gespeichert
Quafzi
Gast
« Antwort #22 am: 26. April 2005, 19:07:48 Uhr »

Gibt es nicht irgendwo einen Treiber, der alle (oder zumindest fast alle) USB-Sticks unterstützt?
Ich betreue einen PC-Pool und kann ja nicht für alle im Handel erhältlichen Sticks die Treiber installieren...

Durch entsprechende Hardware wird verhindert, dass die Nutzer Schreibzugriff auf die Festplatte erhalten - also können die auch die mitgebrachten Treiber nicht installieren.
Blödes Win98 ???
Gespeichert
t42
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 1

Tolles Forum!

« Antwort #23 am: 04. Mai 2005, 19:44:50 Uhr »

Ich kann den Windows 98 Treiber für den Targa Stick (ob er auch für andere USB-Sticks funktioniert, weiß ich nicht) bei Bedarf zur Verfügung stellen. Hab selbst eine Weile suchen müssen, um ihn auf der Installations-CD meines Laptops zu finden und würde mich freuen, hier auch mal jemandem helfen zu können. e-mail an cfdummy2001 at yahoo.de
Gespeichert
morphois
Gast
« Antwort #24 am: 17. Juli 2005, 21:12:52 Uhr »

Hallo, ich habe etwas bei heise für euer problem gesehen und ausprobiert, hat auch geklappt.

USB-Speicherstäbchen unter Windows 98             f

Mein USB-Speicherstäbchen lässt sich unter Windows XP mit dem eingebauten
Treiber des Betriebssystems nutzen. Doch an einem PC mit Windows 98 SE
funktioniert es nicht, weil ein Treiber fehlt. Gibt es einen Standard-Treiber
wie bei Windows XP?

Nein, eingebaute Unterstützung für „USB Mass Storage Devices“ hat
Microsoft erst ab Windows Millennium Edition (ME) vorgesehen, also auch
in Windows 2000 Professional und den diversen XP-Versionen. Bei Windows 98
(erste und zweite Ausgabe) sind für jeden USB-Stick-Typ spezielle Treiber nötig,
die aber nicht mehr alle Hersteller anbieten. Mit einem Trick lassen sich aber
manche Treiber auch universell nutzen.

Das Plug&Play-System von Windows erkennt USB-Geräte anhand der hexadezimalen
Identifikationsnummern für Hersteller und Produkttyp (Vendor- und Product-ID,
Liste siehe Soft-Link). Bei der Treiberinstallation ordnen Konfigurationszeilen
in der .INF-Datei des Treiberpaketes einem USB-Gerät bestimmte Treiberdateien
zu. Durch eine manuelle Änderung der .INF-Dateien lässt sich beispielsweise
ein Windows-98-Treiber von Samsung (siehe Soft-Link) für viele USB-Sticks
nutzen.

Zur Installation des Treibers kopiert man zunächst die entpackten Dateien
GENUSBMS.INF, GENUSBMS.SYS und GENUSBPD.PDR in ein temporäres Verzeichnis
(etwa C:\Temp). Nachdem man den USB-Stick eingesteckt hat, startet Windows 98
den Hardware-Assistenten. Während dessen Abfragefenster offen ist, lassen sich
die gesuchten Vendor- und Product-IDs aus dem Registry-Zweig
„HKEY_LOCAL_MACHINE\Enum\USB“ auslesen. Mit einem Text-Editor bearbeitet
man jetzt im Abschnitt [UsbDevices] der Datei GENUSBMS.INF die Zeile
„%USB_DEVICE_PID_XXXX%=deviceXXXX.install,USB\VID_05DC&PID_0080“, ändert
also die vierstelligen VID- und PID-Werte so, dass sie denen des eigenen
USB-Sticks entsprechen. Nach dem Abspeichern der geänderten Datei setzt man
den Hardware-Assistenten mit der Option „Nach dem besten Treiber für das Gerät
suchen ...“ fort und verweist ihn auf das temporäre Verzeichnis mit den
Treiberdateien. Der Assistent trägt nun zur USB-VID und -PID in der Registry
die passenden Treiberdateien ein und kopiert sie in die richtigen
Verzeichnisse (etwa C:\Windows\System32\Drivers und
C:\Windows\System\IOSubsys).

Sofern im PC ein USB-2.0-Hostadapter steckt und dieser in Windows 98 korrekt
eingebunden ist, lässt sich derselbe Treiber verwenden. In unseren Versuchen
unter Windows 98 SE funktionierten die Treiber von Samsung mit einem externen
USB-2.0-CD-Laufwerk. Microsoft weist darauf hin, dass es unterschiedliche
Subtypen von USB-Massenspeichergeräten gibt. Die hier erläuterte Lösung
funktioniert also nicht notwendigerweise mit allen USB-Speichermedien.

- hier die treiber die ich verwendet habe

http://www.samsung.com/Products/Semiconductor/Flash/TechnicalInfo/Win98_01b.zip

gruß und viel glück
Gespeichert
fischersfritz
Gast
« Antwort #25 am: 30. Juli 2005, 10:26:01 Uhr »

Hallo, ich habe etwas bei heise für euer problem gesehen und ausprobiert, hat auch geklappt.

USB-Speicherstäbchen unter Windows 98 f

Mein USB-Speicherstäbchen lässt sich unter Windows XP mit dem eingebauten
Treiber des Betriebssystems nutzen. Doch an einem PC mit Windows 98 SE
funktioniert es nicht, weil ein Treiber fehlt. Gibt es einen Standard-Treiber
wie bei Windows XP?

Nein, eingebaute Unterstützung für „USB Mass Storage Devices“ hat
Microsoft erst ab Windows Millennium Edition (ME) vorgesehen, also auch
in Windows 2000 Professional und den diversen XP-Versionen. Bei Windows 98
(erste und zweite Ausgabe) sind für jeden USB-Stick-Typ spezielle Treiber nötig,
die aber nicht mehr alle Hersteller anbieten. Mit einem Trick lassen sich aber
manche Treiber auch universell nutzen.

Das Plug&Play-System von Windows erkennt USB-Geräte anhand der hexadezimalen
Identifikationsnummern für Hersteller und Produkttyp (Vendor- und Product-ID,
Liste siehe Soft-Link). Bei der Treiberinstallation ordnen Konfigurationszeilen
in der .INF-Datei des Treiberpaketes einem USB-Gerät bestimmte Treiberdateien
zu. Durch eine manuelle Änderung der .INF-Dateien lässt sich beispielsweise
ein Windows-98-Treiber von Samsung (siehe Soft-Link) für viele USB-Sticks
nutzen.

Zur Installation des Treibers kopiert man zunächst die entpackten Dateien
GENUSBMS.INF, GENUSBMS.SYS und GENUSBPD.PDR in ein temporäres Verzeichnis
(etwa C:\Temp). Nachdem man den USB-Stick eingesteckt hat, startet Windows 98
den Hardware-Assistenten. Während dessen Abfragefenster offen ist, lassen sich
die gesuchten Vendor- und Product-IDs aus dem Registry-Zweig
„HKEY_LOCAL_MACHINE\Enum\USB“ auslesen. Mit einem Text-Editor bearbeitet
man jetzt im Abschnitt [UsbDevices] der Datei GENUSBMS.INF die Zeile
„%USB_DEVICE_PID_XXXX%=deviceXXXX.install,USB\VID_05DC&PID_0080“, ändert
also die vierstelligen VID- und PID-Werte so, dass sie denen des eigenen
USB-Sticks entsprechen. Nach dem Abspeichern der geänderten Datei setzt man
den Hardware-Assistenten mit der Option „Nach dem besten Treiber für das Gerät
suchen ...“ fort und verweist ihn auf das temporäre Verzeichnis mit den
Treiberdateien. Der Assistent trägt nun zur USB-VID und -PID in der Registry
die passenden Treiberdateien ein und kopiert sie in die richtigen
Verzeichnisse (etwa C:\Windows\System32\Drivers und
C:\Windows\System\IOSubsys).

Sofern im PC ein USB-2.0-Hostadapter steckt und dieser in Windows 98 korrekt
eingebunden ist, lässt sich derselbe Treiber verwenden. In unseren Versuchen
unter Windows 98 SE funktionierten die Treiber von Samsung mit einem externen
USB-2.0-CD-Laufwerk. Microsoft weist darauf hin, dass es unterschiedliche
Subtypen von USB-Massenspeichergeräten gibt. Die hier erläuterte Lösung
funktioniert also nicht notwendigerweise mit allen USB-Speichermedien.

- hier die treiber die ich verwendet habe

http://www.samsung.com/Products/Semiconductor/Flash/TechnicalInfo/Win98_01b.zip

gruß und viel glück


Vielen Dank, hat bestens funktioniert, geiler Tipp!!!!!!!!!!!!!

Gruß

Flo
Gespeichert
crayon86
Gast
« Antwort #26 am: 26. August 2005, 08:02:44 Uhr »

Cool bei mir gehts!!  O0 Den Treiber kann man nur manuel installieren!!!

macht einen Rechtsklick auf die datei z.b. PL2315S.INF und geht auf installieren!  ;)

Dann geht in den Gerätemanager und installiert den Treiber aus der Liste heraus - Manuel! Der Treiber heißt dann USB MSC Device!

Fertig! So funktionierts!  ;D
Gespeichert
Seiten: 1 [2] Nach oben Thema versenden Drucken 
HWE-Forum.de  |  Software  |  Windows 98/SE/ME (Moderatoren: TMK, tyco, gandal)  |  Thema: Win98SE: USB-Stick-Treiber « vorheriges nächstes »
 

Impressum | SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
Seite erstellt in 0.06 Sekunden mit 20 Abfragen.