Startseite

[HWE-News] [HWE-FAQ] [Tests] [Artikel] [Softwareecke] [RC5-Proxy] [Overclocking] [TreiberEcke] [HWE-FanShop] [Links]

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
17. Juli 2018, 15:40:16 Uhr

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Suche:     Erweiterte Suche
223496 Beiträge in 24102 Themen von 18378 Mitglieder, Neuestes Mitglied: WhatareThosee

RC5-Teamstats: Gestern: 0 WUs, . Platz,
Gesamt: 0 WUs, . Platz ( Members)

Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
HWE-Forum.de  |  Internet und Co.  |  Internet allgemein (Moderatoren: TMK, Linus, tyco, American, gandal)  |  Thema: Konfigurationstipps für T-Com Speedport W 700V
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Thema versenden Drucken
Autor Thema: Konfigurationstipps für T-Com Speedport W 700V  (Gelesen 53263 mal)
LeMurmel
Poweruser
******

Ranking: 102
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1581


- koffeinabhängig -

:o)
« am: 20. November 2006, 06:02:43 Uhr »

Konfigurationstipps für T-Com Speedport W 700V


Grundregeln   (allgemein gültig bei allen DSL-Routern/-Modems)

· Setzen Sie sich vor Inbetriebnahme des Gerätes mit dem Handbuch auseinander.
· Ändern Sie als erstes das System-Passwort!
· Wenn Sie kein WLAN benötigen, schalten Sie es ab.
· Wenn Sie WLAN benötigen, aktivieren Sie umgehend die Verschlüsselung.
· Aktivieren Sie die Firewall ihres DSL-Routers.


Kommen wir zur Sache :)
Erste Schritte

Geben Sie in der Adresszeile ihres Browsers die Adresse 192.168.2.1 ein.



Klicken Sie auf >> Konfiguration starten.
Nun sollte sich ein PopUp mit den Konfigurationsmenü öffnen. Falls dies nicht der Fall ist, deaktivieren Sie den PopUp-Blocker ihres Browsers.
Geben Sie nun ihr System-Passwort ein. Falls noch kein Passwort festgelegt oder das Gerät zurückgesetzt wurde, geben Sie 0000 ein.

Das Konfigurations-Hauptmenü


Gehen Sie nun auf > Schritt für Schritt und lassen Sie sich durch die Einstellungen führen.
Vergessen Sie beim ersten Schritt nicht ihr System-Passwort zu ändern! ;)
Empfehlenswert sind lange Zeichenfolgen ab 8 Zeichen mit Buchstaben (Groß- & Kleinschreibung) und Zahlen.


Wenn das Gerät bereits für DSL konfiguriert ist, Sie aber nicht genau wissen, wie es um die Sicherheitseinstellungen bestellt ist, lesen Sie hier weiter.

Die Einstellungen im Detail

   Sicherheitseinstellungen
Klicken Sie im Hauptmenü auf > Sicherheit


Hier können Sie das System-Passwort ändern, die Firewall aktivieren/deaktivieren und Filterfunktionen festlegen.

Die Punkte >> System-Passwort und >> Firewall sind eigentlich selbsterklärend.

Das Thema >> Filterfunktion ist da schon etwas umfangreicher. Deswegen hier ein paar Tipps:
Zuerst mittels >> PC übernehmen und freigeben ihren Rechner in den Router eintragen, dann über >> PC: Name Ihres PCs die Filterfunktion aktivieren und konfigurieren. Gesperrt werden können folgende Dienste: Telnet-Dienst, sowie die beiden VPN-Dienste VPN-PPTP und VPN-L2TP. Falls es dadurch zu Problemen bei bestimmten Webseiten/Diensten kommen sollte, einfach die Sperre wieder aufheben.


Bei WLAN-Einstellungen kann ich leider nicht helfen, da ich damit keinerlei Erfahrungen habe. Allerdings hilft hier das Handbuch meiner Meinung nach ganz gut weiter. Falls es doch Unklarheiten gibt - einfach hier im Forum nachfragen, irgendeiner kennt sich bei sowas immer aus. ;)


   Netzwerkeinstellungen
Klicken Sie im Hauptmenü auf > Netzwerk


Hier können Sie grundsätzliche Netzwerk- und Verbindungseinstellungen durchführen. Unter >> Internetverbindung finden Sie beispielsweise die DSL-Zugangsdaten. Unter >> NAT und Portregeln können Sie Port-Weiterleitungen etc. vornehmen um bestimmten Diensten (wie zum Bsp. bitorrent) den Zugang zum Internet zu erleichtern. Genauere Einstellungshinweise finden Sie auf den FAQ-Seiten der entsprechenden Dienste.
Informationen zu den Netzwerkeinstellungen finden Sie in ausführlicher Form auch im Handbuch.


   Telefoneinstellungen
Klicken Sie im Hauptmenü auf > Telefonie


Aufgrund der großen Konfigurationsmöglichkeiten entnehmen Sie bitte nähere Informationen dem Handbuch oder stellen Sie hier im Forum konkrete Fragen.


Hilfsmittel und Updates

Klicken Sie im Hauptmenü auf > Laden & Sichern


Hier können Sie die Geräte- und Sicherheitseinstellungen (auf Ihrer Festplatte) speichern, laden oder bei Problemen einfach zurücksetzen. Weiterhin werden über diesen Bildschirm Firmware-Updates durchgeführt. Die Funktionen sind weitgehend selbsterklärend und werden im Handbuch ausreichend genau beschrieben.

Auf Grund der aktuellen T-Com-Meldung (Link) werde ich das Thema >> Firmwareupdate genauer beleuchten.

Gehen Sie auf die Webseite der T-Com: www.t-com.de

Dort klicken Sie sich folgendermaßen durch: Service -> Downloads -> Software & Treiber. Nun schränken Sie den Suchbereich wie im Bild ein.

Jetzt können Sie das aktuelle Firmware-Update mit einem Klick auf Download herunterladen. Ist dies geschehen, entpacken Sie die .zip-Datei. Jetzt können Sie im Konfigurationsbildschirm des Speedport im Bildschirm >> Firmwareupdate den Speicherort der entstandenen .bin-Datei angeben und mit einem Klick auf OK << das Firmwareupdate durchführen. Lesen Sie gegebenenfalls auch die mitentpackte .pdf-Datei.




Ich denke das reicht erstmal ;)
Falls noch Fragen offen sind - hier im Forum wird Ihnen gerne geholfen!



Greetz
LeMurmel

Update

02. Dezember 2006
NAT-Einstellungen für eMule und BitTorrent werden <hier> näher beschrieben.

 
« Letzte Änderung: 03. Dezember 2006, 00:17:49 Uhr von LeMurmel » Gespeichert
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis erheblich größer als in der Theorie.
Schwermetaller
HWE-Team
******

Ranking: 155
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2399


Life's a bitch

schwermetall-pc.de
« Antwort #1 am: 20. November 2006, 12:22:20 Uhr »

Da möchte ich doch noch ein paar Tipps zum Thema W-LAN loswerden:
  • Zunächst den Namen des drahtlosen Netzwerks ändern, ergo die von Haus aus vergebene SSID umbenennen. Meistens finden sich hier Standardwerte wie "WLAN" o.ä., die idealerweise gegen schwieriger zu assoziierende Wortkonstrukte zu ersetzen sind. Danach die SSID verstecken (meistens durch setzen eines Häkchens im entsprechenden Unterpunkt), d.h. deren Publikmachung unterbinden. Das erschwert ungebetenen Gästen den Zugriff.
  • Die Mac-Adressenfilterung aktivieren. Dafür ist es notwendig, die Mac-Adressen der im W-LAN zum Einsatz kommenden Geräte zu ermitteln. Dies geschieht an den einzubindenden Rechnern mittels Eingabe des Befehls "ipconfig/all" in die Konsole. Die Konsole ist unter "Start --> Alle Programme --> Zubehör --> Eingabeaufforderung" zu finden. Mac-Adressen bestehen aus jeweils sechs Buchstaben-/Zahlenpaaren.
  • Falls nicht benötigt, den DHCP-Server deaktivieren. Eigentlich handelt es sich hier bloß um ein Instrument der Bequemlichkeit, dass automatisch IP-Adressen verteilt und abgeschaltet werden kann. Nach dessen Deaktivierung muss im Router entweder ein Adressbereich angegeben werden, der alle im W-LAN verfügbaren Geräte abdecken kann oder es kann auch eine direkte Zuordnung mittels Rechnername und Mac-Adresse erfolgen (z.B. Adressreservierung bei Netgear-Routern).
  • Es wurde zwar schon erwähnt, man kann es aber auf Grund der tatsächlich anzutreffenden Situation gar nicht oft genug wiederholen: die Verschlüsselung des W-LANs muss aktiviert werden. Hier sollte mindestens mit einer 128-bit WEP-Verschlüsselung verfahren werden. Aktuelle Geräte schaffen dies ohne Probleme und beherrschen darüberhinaus meistens auch die wesentlich sichereren Standards WPA bzw. WPAII. Erst hierdurch wird das kabellose Netzwerk in gewisser Hinsicht vor ungewünschten Zugriffen abgesichert.
Gespeichert
Das Leben ist eine lange und schmerzhafte Krankheit, die nur durch den Tod geheilt werden kann. (Spike Milligan, "Puckoon")
RechnerVisit me?
dns
Poweruser
******

Ranking: 40
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1570


« Antwort #2 am: 20. November 2006, 19:03:51 Uhr »

Ich hab gestern auch ein Firmware--Update gemacht und seitdem hört man, wenn man jemanden anruft nichts, außer einem Ton bevor der Gesprächspartner abnimmt?

Kann man das irgendwie einstellen?

@ LeMurmel: Nicht schlecht!
Gespeichert
LeMurmel
Poweruser
******

Ranking: 102
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1581


- koffeinabhängig -

:o)
« Antwort #3 am: 21. November 2006, 01:20:54 Uhr »

Hast du ein Reboot des Routers durchgeführt? In einigen Fällen ist sogar möglich, dass man den Router komplett zurücksetzen muss, hab ich zumindest im heise-Forum gelesen :(

Wenn ich das nächste mal jemanden anrufen sollte, achte ich mal drauf - evtl. hab ich das Problem ja auch ;)
Gespeichert
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis erheblich größer als in der Theorie.
dns
Poweruser
******

Ranking: 40
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1570


« Antwort #4 am: 21. November 2006, 05:00:54 Uhr »

Hast du ein Reboot des Routers durchgeführt? In einigen Fällen ist sogar möglich, dass man den Router komplett zurücksetzen muss, hab ich zumindest im heise-Forum gelesen :(

Wenn ich das nächste mal jemanden anrufen sollte, achte ich mal drauf - evtl. hab ich das Problem ja auch ;)

Hab ich gemacht!
Gespeichert
LeMurmel
Poweruser
******

Ranking: 102
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1581


- koffeinabhängig -

:o)
« Antwort #5 am: 21. November 2006, 05:06:56 Uhr »

Hab eben auf meinem Handy angerufen. Bei mir funktionierts tadellos: alle bekannten Signale sind zu hören.

Hast du als Anschluss analog oder ISDN?
Möglicherweise liegts auch nur am Anschluss selber, da die Tonsignale normalerweise beim Provider erzeugt werden und ungefiltert am Telefon ankommen.
Gespeichert
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis erheblich größer als in der Theorie.
dns
Poweruser
******

Ranking: 40
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1570


« Antwort #6 am: 21. November 2006, 05:08:46 Uhr »

ISDN. Aber warum hörte man vor dem Update alle Töne?
Gespeichert
LeMurmel
Poweruser
******

Ranking: 102
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1581


- koffeinabhängig -

:o)
« Antwort #7 am: 21. November 2006, 05:15:44 Uhr »

Hast du evtl. VoIP aktiviert? Dann ist es durchaus vorstellbar dass die Signaltöne unterdrückt werden.
Falls nicht, weiss ich auch nicht woran das liegen kann.

Du kannst mir ja mal deine Telefonie-Einstellungen per PM schicken. Vllt. ist da was verstellt.
Also jeden Bildschirm bei Telefonie durchgehen und die Einstellungen in kurzer Form abschreiben, wenn's sein muss nehm ich auch Screenshots :P
« Letzte Änderung: 21. November 2006, 05:33:25 Uhr von LeMurmel » Gespeichert
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis erheblich größer als in der Theorie.
dns
Poweruser
******

Ranking: 40
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1570


« Antwort #8 am: 21. November 2006, 06:39:21 Uhr »

Du kannst mir ja mal deine Telefonie-Einstellungen per PM schicken. Vllt. ist da was verstellt.
Hast du evtl. VoIP aktiviert? Dann ist es durchaus vorstellbar dass die Signaltöne unterdrückt werden.
Falls nicht, weiss ich auch nicht woran das liegen kann.
VoIP hab ich nicht aktiviert!

Du kannst mir ja mal deine Telefonie-Einstellungen per PM schicken. Vllt. ist da was verstellt.
Also jeden Bildschirm bei Telefonie durchgehen und die Einstellungen in kurzer Form abschreiben, wenn's sein muss nehm ich auch Screenshots :P

Danke für dein Angebot!
Gespeichert
LeMurmel
Poweruser
******

Ranking: 102
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1581


- koffeinabhängig -

:o)
« Antwort #9 am: 21. November 2006, 08:12:37 Uhr »

Deine Einstellungen sind korrekt. Daran kann's also nicht liegen.

Hab mich jetzt über 1h durchs T-Online-Forum* gelesen, hab aber nicht das exakt gleiche Problem gefunden. Vielmehr tauchen dort die verschiedensten Probleme im Zusammenhang mit Telefonie auf. Auch soll die aktuelle Firmware nicht das gelbe vom Ei sein. Solange du noch problemlos telefonieren kannst, warte einfach aufs nächste Firmware-Update...

Du kannst ja mal dein Problem im entsprechenden T-Online-Forum* schildern, ein wenig Geduld vorausgesetzt ;)


* Service-Foren » Hardware » Speedport 700/701

« Letzte Änderung: 21. November 2006, 08:14:45 Uhr von LeMurmel » Gespeichert
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis erheblich größer als in der Theorie.
dns
Poweruser
******

Ranking: 40
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1570


« Antwort #10 am: 21. November 2006, 08:19:56 Uhr »

Deine Einstellungen sind korrekt. Daran kann's also nicht liegen.

Hab mich jetzt über 1h durchs T-Online-Forum* gelesen, hab aber nicht das exakt gleiche Problem gefunden. Vielmehr tauchen dort die verschiedensten Probleme im Zusammenhang mit Telefonie auf. Auch soll die aktuelle Firmware nicht das gelbe vom Ei sein. Solange du noch problemlos telefonieren kannst, warte einfach aufs nächste Firmware-Update...

Du kannst ja mal dein Problem im entsprechenden T-Online-Forum* schildern, ein wenig Geduld vorausgesetzt ;)


* Service-Foren » Hardware » Speedport 700/701



Danke!
Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Thema versenden Drucken 
HWE-Forum.de  |  Internet und Co.  |  Internet allgemein (Moderatoren: TMK, Linus, tyco, American, gandal)  |  Thema: Konfigurationstipps für T-Com Speedport W 700V « vorheriges nächstes »
 

Impressum | SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
Seite erstellt in 0.108 Sekunden mit 20 Abfragen.