Startseite

[HWE-News] [HWE-FAQ] [Tests] [Artikel] [Softwareecke] [RC5-Proxy] [Overclocking] [TreiberEcke] [HWE-FanShop] [Links]

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
22. September 2018, 23:43:13 Uhr

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Suche:     Erweiterte Suche
223521 Beiträge in 24106 Themen von 18385 Mitglieder, Neuestes Mitglied: Harrys

RC5-Teamstats: Gestern: 0 WUs, . Platz,
Gesamt: 0 WUs, . Platz ( Members)

Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
HWE-Forum.de  |  Software  |  Linux, Unix und Co. (Moderatoren: TMK, tyco)  |  Thema: Tanze Samba mit mir....
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Thema versenden Drucken
Autor Thema: Tanze Samba mit mir....  (Gelesen 6254 mal)
Joey
RC5[HWE]-Team
*****

Ranking: 67
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 845


« am: 07. Juli 2003, 14:40:51 Uhr »

Mahlzeit Leute,

ich bin jetzt stolze besitzerin von SuSE Linux 8.2 Prof. und absoluter Linux Newbie und habe folgendes Problem:

Ich betreibe nun ein kleines, heterogenes Netzwerk (SuSE 8.2 und Notebook mit WinXP). Ich möchte jetzt mit meinem SuSE-Rechner auf Freigaben meines Notebooks zugreifen und selbst daten unter Linux für mein Notebook freigeben können.

Wenn ich das Administratorhandbuch richtig verstehe, brauche ich dafür Samba.

Hier meine ersten von wahrscheinlich 10.000 weiteren Fragen:

Welche Pakete muss ich für Samba nachinstallieren? (Habe jetzt erst noch SuSE Standartinstallation...)
Gespeichert
Wenn der Router routen tut, findet das der root gut!
Mirrors are more fun than television :)

MFG
Joey

GIT d s+: a- C++ UL+++ P+ L++ !E !W+ !N !o K--? w !O !M !V PS+ PE !Y PGP t+ !5 X+ !R tv b+ DI D++ G e h-- r x+*
Joey
RC5[HWE]-Team
*****

Ranking: 67
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 845


« Antwort #1 am: 07. Juli 2003, 17:40:01 Uhr »

Ok, ich glaube ich hab's hinbekommen Samba zu installieren, jedenfalls kann ich jetzt im Konqueror über smb://192.168.0.1/ auf mein notebook zugreifen. Leider noch mit einigen Problemen. Ich kann auf einige Freigaben zugreifen, auf andere nicht (Fehlermeldung: Die Datei oder das Verzeichnis [blablabla] existiert nicht.)

Werde da nochmal ein wenig rumexperimentieren und wäre für Hilfestellungen sehr dankbar  :)

(P.S.: Muss ich auf meinem Notebook noch irgendwas installieren, ein protokoll oder so??? Habe momentan nur Client f. MS-Netzwerke und TCP/IP installiert...)
« Letzte Änderung: 07. Juli 2003, 17:41:56 Uhr von Joey » Gespeichert
Wenn der Router routen tut, findet das der root gut!
Mirrors are more fun than television :)

MFG
Joey

GIT d s+: a- C++ UL+++ P+ L++ !E !W+ !N !o K--? w !O !M !V PS+ PE !Y PGP t+ !5 X+ !R tv b+ DI D++ G e h-- r x+*
MBurger
RC5[HWE]-Team
*****

Ranking: 6
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 639


Linux for ever!

www.mekelburger.org
« Antwort #2 am: 07. Juli 2003, 19:03:58 Uhr »

Hallo,

das ist zwar nur Nebensache, aber probier mal swat aus. Dann kannst du mit einem beliebigen Browser unter der Adresse http://localhost:901 deinen Samba-Server einrichten. Mit dem Samba-Client kannst du auf Win-Freigaben zugreifen - linneighbourhood oder so ähnlich hieß ein Grafisches Frontend dafür.

Moritz
« Letzte Änderung: 07. Juli 2003, 19:05:17 Uhr von MBurger » Gespeichert
Linux is like a wigwam!
No windows, no gates
and an apache inside.
TMK
Administrator
Admin
******

Ranking: 378
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 13192


HardwareEcke.de
« Antwort #3 am: 27. Juli 2003, 17:03:32 Uhr »

Hi Joey,

bist Du mit Samba nun etwas weitergekommen?!? Muss mich demnächst auch mal damit beschäftigen und es ist immer gut vorher schon zu wissen, was einen da so erwartet.
Gespeichert
Joey
RC5[HWE]-Team
*****

Ranking: 67
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 845


« Antwort #4 am: 08. August 2003, 12:43:17 Uhr »

Jo, hab's hinbekommen.

Der Samba-Server lässt sich ganz einfach über Webmin konfigurieren. Damit kann ich dann mit meinem Notebook ganz einfach über die Netzwerkumgebung auf meinen Liux Rechner.

Um mit dem Linuxrechner auf mein Notebook zu kommen benutz ich jetzt LINNeighborhood, auch ein sehr schönes und einfaches Tool.

Muss es nur noch hinbekommen, dass der Samba-Server automatisch beim Booten gestartet wird. Immer manuell starten is nervig.....
« Letzte Änderung: 08. August 2003, 12:46:07 Uhr von Joey » Gespeichert
Wenn der Router routen tut, findet das der root gut!
Mirrors are more fun than television :)

MFG
Joey

GIT d s+: a- C++ UL+++ P+ L++ !E !W+ !N !o K--? w !O !M !V PS+ PE !Y PGP t+ !5 X+ !R tv b+ DI D++ G e h-- r x+*
SYSTRAY
Gast
« Antwort #5 am: 20. März 2007, 11:23:25 Uhr »

also mein problem is das ich es zwar hinbekomme das man unter windows (xp und 2000) auf den suse 10.2 zugriffen kann auf die freigaben und ordner. allerdings geht der login nur mit root und dem passwort dazu. alle andern benutzer die ich angelegt habe können sich nicht einloggen. wieso ist das so?!
« Letzte Änderung: 30. März 2007, 14:38:17 Uhr von Chris van Oz » Gespeichert
Linus
Admin
******

Ranking: 60
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1636


Hardwareecke.de
« Antwort #6 am: 21. März 2007, 12:29:42 Uhr »

@ joey du hast post.

Nicht so toll, die Lösung mit der privaten Post. Immerhin das das ja ein öffentliches Forum.

Ich mag Suse zwar nicht, aber für den Rest hier: YAST/SYSTEM/Runlevel-editor
Gespeichert
SYSTRAY
Gast
« Antwort #7 am: 21. März 2007, 13:19:31 Uhr »

hat keiner nen tipp dazu?!
« Letzte Änderung: 30. März 2007, 14:38:45 Uhr von Chris van Oz » Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Thema versenden Drucken 
HWE-Forum.de  |  Software  |  Linux, Unix und Co. (Moderatoren: TMK, tyco)  |  Thema: Tanze Samba mit mir.... « vorheriges nächstes »
 

Impressum | SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
Seite erstellt in 0.131 Sekunden mit 25 Abfragen.