Startseite

[HWE-News] [HWE-FAQ] [Tests] [Artikel] [Softwareecke] [RC5-Proxy] [Overclocking] [TreiberEcke] [HWE-FanShop] [Links]

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
23. Juni 2018, 06:23:07 Uhr

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Suche:     Erweiterte Suche
223484 Beiträge in 24099 Themen von 18373 Mitglieder, Neuestes Mitglied: Flasche

RC5-Teamstats: Gestern: 0 WUs, . Platz,
Gesamt: 0 WUs, . Platz ( Members)

Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
HWE-Forum.de  |  Netzwerke  |  Router, Wireless-LAN und Voice over IP (Moderatoren: TMK, Linus, tyco, gandal)  |  Thema: Media Receiver mit LAN-Anschluß in WLan einbinden
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Thema versenden Drucken
Autor Thema: Media Receiver mit LAN-Anschluß in WLan einbinden  (Gelesen 7569 mal)
PeSy
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 7

« am: 23. März 2007, 22:13:42 Uhr »

Hallo,

habe folgenden Wunsch:

Ich möchte einen Media-Receiver T-Home X 300T, welcher einen LAN-Anschluß hat per WLAN mit einem WLAN Router T-Com Speedport W 900V verbinden.

Standard ist natürlich ein LAN-Kabel vom X 300T zum W 900V verlegen, das geht aber bei mir schlecht. Es müßte doch sowas wie einen Adapter von LAN auf WLAN geben.

Also: X 300T LAN-Anschluß --- LAN --- LAN/WLAN-Adapter --- WLAN --- W 900T

Kennt einer eine Lösung (möglichst preiswert)?

Danke im Voraus.

Gespeichert
Perfect Pascha
HWE-Admiral
*****

Ranking: 138
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 4631

« Antwort #1 am: 24. März 2007, 16:48:33 Uhr »

die einzige lösung st ein Accesspoint welcher das WLAN zum Router bridged. problem wird sein das die geräte vom selben hersteller sein sollten, da ein bridging sonst oftmals nicht möglich ist!
Gespeichert
Die Grenzen des Möglichen lassen sich nur dadurch bestimmen,
dass man sich ein wenig über sie hinaus ins Unmögliche wagt.

!!! Mein System !!!

Microsoft is not the answer, it's the question and the answer is NO
PeSy
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 7

« Antwort #2 am: 24. März 2007, 17:15:36 Uhr »

Erstmal Danke für den Tip!

Habe auch was gefunden:

AirPlus XtremeG DWL-G810 von D-Link, Konverter Eternet zu WLAN für z.B. Set-Top-Boxen, Spielekonsolen, Drucker

Lt. Beschreibung (Datenblatt angehängt) müßte das doch klappen.
Gespeichert
tobi
Mod Team
******

Ranking: 89
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1874


« Antwort #3 am: 24. März 2007, 17:30:19 Uhr »

Ansonsten bekommen das auch die Linksys WRT54GL hin, allerdings nur im ClientMode mit alternativer Firmware:
http://geizhals.at/deutschland/a172494.html
www.dd-wrt.com
Gespeichert

Mein Rechner
PeSy
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 7

« Antwort #4 am: 24. März 2007, 17:58:50 Uhr »

Habe bisher nur Schlechtes bis ganz Schlechtes von denen gehört!
Gespeichert
tobi
Mod Team
******

Ranking: 89
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1874


« Antwort #5 am: 24. März 2007, 18:11:00 Uhr »

Von linksys!? Wo hast du das denn gehört? Ich hab nur gute Erfahrung damit gemacht
Gespeichert

Mein Rechner
Perfect Pascha
HWE-Admiral
*****

Ranking: 138
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 4631

« Antwort #6 am: 24. März 2007, 18:49:12 Uhr »

Habe bisher nur Schlechtes bis ganz Schlechtes von denen gehört!

linksys ist eine tochterfirma von Cisco (marktführer für Netzwerktechnik, 95% marktanteil) und baut für den consumer bereich definitiv die beste hardware. die einzige alternative ist für mich lancom welche allerdings soch in den SOHO bis high end bereich fallen! Linksys wäre die firma die ich dir empfolen hätte und dlink die, von der ich dir am meisten abgeraten hätte!
Gespeichert
Die Grenzen des Möglichen lassen sich nur dadurch bestimmen,
dass man sich ein wenig über sie hinaus ins Unmögliche wagt.

!!! Mein System !!!

Microsoft is not the answer, it's the question and the answer is NO
PeSy
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 7

« Antwort #7 am: 25. März 2007, 17:05:08 Uhr »

Also ich muß mich korrigieren! Die negativen Eindrücke bzgl. Linksys stammen alle aus einem Forum (IP-Phone).

Habe jetzt mal bei Linksys gesucht und neben dem von tobi empfohlenen Produkt noch dies gefunden:

Wireless-G Ethernet Bridge WET54G v3

Kennt ihr das?

Müssen die Geräte wirklich vom gleichen Hersteller sein? Habe doch auch miene Notebooks mit WLAN-Schnittstellen (nicht von T-Com) im WLAN.

Wenn das mit Linksys- und T-Com-Produkten nicht hinhaut, heißt das ich muß an den Media Receiver ein Produkt von Linksys hängen, dann per WLAN zum nächsten Linksys und von dem dann per LAN-Kabel zum T-Com)?

Tobi, das mit der alternativen Firmware hab ich noch nicht verstanden. Kommt die auch von Linksys? (Wegen Garantie und Support und ...)

Nochmals Danke für Eure Hilfe.
Gespeichert
tobi
Mod Team
******

Ranking: 89
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1874


« Antwort #8 am: 25. März 2007, 17:39:15 Uhr »

Die alternative Firmware kommt nicht von Linksys, ein längerer Druck auf die Reset Taste stellt die ursprüngliche aber wieder her, mit der alternativen Firmware ist es dem AP aber egal ob die Geräte vom gleichen Hersteller sind
Gespeichert

Mein Rechner
PeSy
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 7

« Antwort #9 am: 25. März 2007, 18:07:43 Uhr »

Hört sich gut an!

Habe aber sowas noch nie gemacht!

Dein Link handelt doch von einem anderen Router, oder?

Wäre Dir sehr dankbar für eine kleine Anleitung zum Download und zur Installation.
Gespeichert
PeSy
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 7

« Antwort #10 am: 25. März 2007, 18:10:27 Uhr »

Tobi, was hälst Du von der Bridge? Hänge Beschreibung mal an.
Gespeichert
tobi
Mod Team
******

Ranking: 89
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1874


« Antwort #11 am: 25. März 2007, 19:07:44 Uhr »

Das was mich an der Bridge stört ist eigentlich das die kein WPA2 kann.
Das mit der Alternativfirmware geht so:
Erst Updatest du die Firmware mit einem Miniimage, dd-wrt v.XX mini-generic.bin ( da die Original Firmware nur Firmwaredateien zulässt die max. 3MB groß sind)
Wenn das geschafft ist Updatest du die Firmware zu einer vollwertigen dd-wrt v.XX generic.bin

In dieser nimmst du die Einstellungen vor, Der AP verbindet sich mit deinem Speedport als Client.
Bei der Konfiguration kann ich dir aber gerne helfen, ich könnte dir eine Musterkonfiguration dann schicken
Gespeichert

Mein Rechner
PeSy
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 7

« Antwort #12 am: 25. März 2007, 20:17:41 Uhr »

Dank, deine Hilfe werde ich brauch!

Melde mich, wenn ich das alles beschaft habe.

Bis dahin.
Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Thema versenden Drucken 
HWE-Forum.de  |  Netzwerke  |  Router, Wireless-LAN und Voice over IP (Moderatoren: TMK, Linus, tyco, gandal)  |  Thema: Media Receiver mit LAN-Anschluß in WLan einbinden « vorheriges nächstes »
 

Impressum | SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
Seite erstellt in 0.07 Sekunden mit 25 Abfragen.