Startseite

[HWE-News] [HWE-FAQ] [Tests] [Artikel] [Softwareecke] [RC5-Proxy] [Overclocking] [TreiberEcke] [HWE-FanShop] [Links]

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
21. September 2018, 11:00:51 Uhr

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Suche:     Erweiterte Suche
223521 Beiträge in 24106 Themen von 18385 Mitglieder, Neuestes Mitglied: Harrys

RC5-Teamstats: Gestern: 0 WUs, . Platz,
Gesamt: 0 WUs, . Platz ( Members)

Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
HWE-Forum.de  |  Allgemein  |  Pressemeldungen, Artikel u. Berichte (Moderatoren: TMK, Linus, tyco)  |  Thema: AVM Fritz!Fon 7150 im Test
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Thema versenden Drucken
Autor Thema: AVM Fritz!Fon 7150 im Test  (Gelesen 7009 mal)
TMK
Administrator
Admin
******

Ranking: 378
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 13192


HardwareEcke.de
« am: 09. Mai 2007, 22:47:15 Uhr »

Fragen zum Artikel (http://www.hardwareecke.de/testberichte/sonstiges/fritzfon7150_1.php) hier posten.
« Letzte Änderung: 09. Mai 2007, 23:04:10 Uhr von TMK » Gespeichert
Gideon007
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 1

« Antwort #1 am: 13. Mai 2007, 18:33:15 Uhr »

Hallo, wie sieht es denn bei dem Gerät aus, wenn man zwei VoIP Nummern von unterschiedlichen Anbietern UND Ländern eingibt. Geht das, bzw. ist das komfortabel zu bedienen?
Die Frage deswegen, weil ich sowohl in D und in Ö  einen Wohnsitz habe.

Danke
Gespeichert
Foppel
Newbie
*

Ranking: 1
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 8


« Antwort #2 am: 26. Mai 2007, 19:16:13 Uhr »

Hi Gideon,

ich kenne nur den Vorgänger der FritzBox die 7050 und die unterstützt mehrere SIP Konten. Du kannst dann angeben an welche MSN der Anruf weitergegeben werden soll.

Foppel
Gespeichert
Linus
Admin
******

Ranking: 60
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1636


Hardwareecke.de
« Antwort #3 am: 28. Mai 2007, 11:09:36 Uhr »

Jap, kein Problem
Gespeichert
dvtech
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 5

« Antwort #4 am: 10. August 2007, 11:50:41 Uhr »

Hallo liebe Gestalter und Leser von HWE!

Ich bin ungern hier "der Typ von der anderen Straßenseite".
Zumal auch ich ein Nutzer unserer neusten Innovation bin.
Nicht zuletzt der Test von HWE hat mich dazu "überredet" mir dieses Produkt zu kaufen.
Doch letztlich muß ich sagen, dass Gerät wurde getestet und doch wurde nirgends - weder bei HWE noch bei anderen Testern - Mängel beschrieben,
die zumindest ich so nach einer Woche festgestellt habe. Auch nach Austausch blieben diese Probleme bestehen.

Doch beginnen wir doch etwas vorher zu erzählen:
Ich habe mir vor 8 Wochen ein FRITZ!Fon gekauft. Auch wenn ich finanziell aufgrund meiner Ausbildung nicht zu tief in die Tasche greifen kann wollte ist zunächst das mit einem UVP von 250 € dotierte Gerät nicht kaufen. Zusätzlich käme ja noch der Stick auf mich zu.

Mein Regierung war von der Investition auch nicht erfreut, aber mein Telefon ging kaputt und ich musste was kaufen. Ich wollte schon lange Fritz haben, weils einfach gut ist. Ich habe die Produkte schon dutzende Male empfohlen und verbaut, aber nie selber leisten können. WLAN blieb mir also lange versagt. Doch aufgrund der ernsten Lage mit meinem Telefon rückte mir das 125€ Angebot aus dem Internet in den Fokus. Und die Freundin war schnell überredet:
Schatz. wie wäre es damit. Neues Telefon, ein Anrufbeantworter, ein Router, ein W-Lan Acess Point für 125€. Zu teuer war es ihr auf einmal nicht mehr, nur fragte sie was die Hälfte davon sei. Nach den minutenlangen Erklärungen war sie immer noch nicht ganz davon überzeugt das SIE das alles brauchen könnte. Ich fühlte mich wie Mario Barth. Also versuchte ich es einfacher. Frau guck da: Modem, Switch, Telefon -> 3 Geräte mit grob überschlagen rund 8 Kabeln. Alles weg. Ein Gerät dafür. Alles drinne und noch mehr. 2 (!!) Kabel ( Strom und Y-Kabel ISDN & DSL ) und kein Kabel mehr.

Gakauft, sofort und ohne einen einzigen Murrer über das Loch in der Haushaltskasse. Wunderbar dachte ich. Und zur Beruhigung redet ich mir noch ein: Frauchen will studieren. Bestimmt nicht mit nem Rolli mit nem Tower Gehäuse, sondern mit Laptop. Und dann wird sie es schon noch schätzen lernen.^^

Gesagt -> Getan, Gekauft und prompt geliefert. Eigentlich alles bestens:

TOP 1 -> Übersichtlichkeit
TOP 2 -> Super leicht verständlich
TOP 3 -> Versprechen gehalten. 2 Kabel mehr nicht
TOP 4 -> Absolut easy einzurichten.

Eigentlich war ich rundum zufrieden. Eigentlich.....

Bei der Benutzung stellten sich schnell erste Schwächen ein:

1.) Schlechter Klang bei erhöhten Signal- und Gesprächslautstärken.
2.) Zu Punkt 1 kommen ein blechernd vibrierende Gehäuse was einen hallenden Effekt gibt.
3.) Ein Display das flackert.
4 ) Eine Tastatur furchtbar wie diese alten billige Handytastatur vom Nokia 3210
5.) Keine Möglichkeit die schlechte und kleine Auswahl an Klingentönen zu erweitern.
6.) Gleiches gilt für die Hintergrundbilder. Wenns vorhanden ist muss auch Auswahl dazu.
7.) Auch der Anrufbeantworter ist nicht mit einer MP3 bespielbar. Wäre herrlich gewesen!
8.) 2m zwischen Sender und Empfänger und nur Luft. Trotzdem höchstens 75% Signalstärke.
9.) Keine autom. Sendersuche und dyn. umschalten während des Betriebes für WLAN

Soweit das Gröbste.

Ich ärger mich nicht über den Kauf des Produktes. Zu dem Preis diese Funktionen. Einmalig!

Was für eine Innovation. Einfach zu bedienen wie kein Zweites.

Aber in puncto Qualität habe ich mir besseres Versprochen.

Das wäre bei einer FRITZ!Box nicht passiert. Hier hat AVM die Entwicklung seit Jahren selber in der Hand. Ein super Produkt.
Aber wie ich gehört habe wurde das Telefon- mit Station als Design angekauft. Nur woher? War es ein Fehler nicht selber die Hülle und das Telefon zu entwickeln?

5 Jahre Garantie. Sehr entspannend. Dann ist auch die Frage des Supportes für die nächsten 5 Jahre geklärt.
Wenn es also ein schlechtes Produkt wird werden wir zwangsläufig immer neue Geräte bekommen.

Zum Support kann man sagen, dass er schnell reagiert. Es gab bei meiner Reklamation einen Sofort-Vorraus-Austausch.
Einfach so. Porto und Verpackung gehen komplett auf AVM.
Auch wenn ich denke, dass die Hotline kann mir technisch nicht viel weitergeben hat, so kam jede Beantwortung prompt und es war stehts eine besondere Bemühung Festzustellen.
Bloß viel genützt hat der Support und Austausch nicht. Alleine Punkt 3 meiner Mängelliste wurde erfüllt.

Bleibt zu hoffen das AVM mit dem Strom-Spar-Slogan recht behält. Ein Gerät für 4 und dann noch eins wo bei der Entwicklung besonders auf Umweltschutz und niedrigen Strom und dem damit verbundenem CO2-Austausch zu senken. Schade das alle aktuellen Tests zu den Produkt die ich bisher las meine Fehler nicht enthielt.

Ich möchte abschließend wirklich nochmal klarstellen.
Das Produkt ist meiner Meinung nicht daneben.
Ich würde es trotzdem weiter empfehlen, aber dann auch gleich beim Thema Telefonqualität die Gemüter ernüchtigen.
Auch ans zurückgeben habe ich nicht gedacht.
Und trotzdem bleibt ein Beigeschmack bei dem Gefühl, dass AVM diese Probleme bei meinem Telefon nicht mehr beheben wird.

Abschließend zu meinem Supportfall habe ich AVM eine Kritik geschrieben. Ich habe dabei schon auf Konstruktivität gesetzt.
Ausserdem habe ich versucht meine Emotionen zu unterdrücken. Ich hoffe mal, es hat dort getroffen wo es sollte. Die Rückmeldung war durchaus positiv, wobei
man nie weiß ob es nur ein Standarttext war. Wer weiß, vielleicht wird doch bei der 2.Generation des Fritz!Fons etwas verbessert.

Gerne würde ich eure Meinungen zum Gebrauch des FRITZ!Fons hören. Auch die Meinung der Redaktion würde mich interessieren.
Schließlich wird mit eurem Testergebnis bei AVM.de aktiv für das Gerät beworben.

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.
« Letzte Änderung: 10. August 2007, 11:52:37 Uhr von dvtech » Gespeichert
Linus
Admin
******

Ranking: 60
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1636


Hardwareecke.de
« Antwort #5 am: 10. August 2007, 12:32:00 Uhr »

Hallo,

danke für deinen Kommentar. Ich selber nutze das Fon jetzt auch privat und kann das nicht ganz verstehen.

Zu 1.) Der Klang ist bei mir durchweg super. Egal ob ich nah an der Basisstation bin oder „weit weg“. Auch bei hohen Gesprächslautstärken hört sich der Klang super an. Sowohl über VoIP als auch mit ISDN oder einem analogen Anschluss.

Zu 2.) Verstehe ich nicht, ist bei mir einfach nicht so.

Zu 3.) Das Display flackerte bei unserem Testmuster und bei dem Gerät, welches ich habe nicht. Ich bin da sehr sehr sensibel, was so etwas angeht. Kommt öfter vor, das ich Leute fragen, wie die so arbeiten können. Andere (auch junge Leute) sehen da dann auch kein Flimmern. Also das Flackert einfach nicht.

Zu 4.) Ich hatte das 3210 und fand die Tastatur gut. Ist sicherlich Geschmackssache. Was genau daran ist so schlecht? Die Beleuchtung ist gut, die Druckpunkte sind gut, die Tasten sind groß? Verstehe ich echt nicht.

Zu 5.) Kein Problem. Braucht man das wirklich? Wenn man diese Funktion haben möchte, sollte man sich vorher darüber schlau machen, ob dass das Telefon kann.

Zu 6.) siehe 5

Zu 7.) Warum braucht man das?

Zu 8.) Liegt sicher an deiner Hardware oder du bist zu nah daran. Bei der Arbeit haben wir „298 allgemein nutzbare Access-Points in 97 Gebäuden“. Und die W-Lan-Station ist super. Ist einfach so. Wie der Stick von Fritz ist kann ich aber nicht sagen.

Zu 9.) Was meinst du damit? Verstehe nicht.


Was die Stromsparfunktionen angeht entwickeln die doch schön weiter. Jetzt  taktet die CPU schön runter, wenn die Leistung nicht gebraucht wird. Und der Energiemonitor ist auch einmalig (soweit ich weiß).

Wenn du dich nochmal zu Punkt 9 äußern könntest würde mich das freuen. Finde das Thema durchaus interessant und evtl. gibt es ja wirklich solche starken Qualitätsunterschiede. Würde dir auch anbieten, das du dir mal mein Fon anschaust, wenn du in der Nähe wohnst.

Gruß, Linus

Gespeichert
dvtech
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 5

« Antwort #6 am: 11. August 2007, 09:42:59 Uhr »

Erst einmal Hallo Linus!

Vielen Dank für deine Antwort!
Wollen wir noch moal zu Punkt 9 auf der Tagesordnung gehen... (-;

Beim neuen Spitzenmodell bietet AVM eine dynamischen Sendersuchlauf an. D.h. dass die FritzBox im -Fon sich selber den Kanal sucht, wo er am wenigsten Ärger mit anderen Netzen und Signalen hat. Das macht es ganz automatisch ohne die Verbindung zwischendurch zu unterbrechen. Diese Innovation fehlt mir wirklich bei unserm kleinen Wunder. In meiner kleinen Wohnung ist es nämlich so: Ich habe tagsüber ein sehr viel schwächeres Netz als Nachts. Frag mal nach Morgens - Da ist volle Anzeige! Und ich kann leider nicht einmal einrichten, wann er das F`FON welchen Sendekanal nutzen kann.

Auch wenn für viele ein beladen des Anrufbeantworters mit MP3 überflüssig vorkommt, so muß man(n) doch zugeben, dass dich technischen Vorraussetzungen über das erstklassige FRITZ!Box-Menü einfach wie dafür geschaffen wäre.... Ein großer technischer Aufwand wäre für diese Option nicht nötig gewesen.

Und zu meinem Hauptproblem. Es ist in erster Linie nicht die Sprachqualität der Telefongespräche.
Hast du schon mal ein Siemens Mobilteil in der Hand gehalten? Da ist ein Unterschied oder? Ein Unterschied zwischen einen Pedalgefefühl eines Opel Astra F und einem VW Passat.
Ich meine damit man hat das Gefühl Plastik in der Hand zuhalten. Billiges Plastik. Sorry ich bin Siemens Telefone gewöhnt.
Ich hoffe nun stark, dass du nicht so argumentierst: Den Standart will FRITZ! gar nicht erreichen oder halten (-;
Das sollten sie aber, weil es FRITZ! ist. Ein deutsches Markenprodukt. Zurück zum Mobilteil:
Erstmal hat man das Gefühl das Handy ist nur zu Hälfte ausgefüllt. Nicht das das ein Problem für mich wäre - nein - Aber was resultiert dadurch?
Ein Resonanzkörper. Der jede Bewegung der Finger in hohle Geräusche umsetzt und wunderbar verstärkt.
Ich weiß auch nicht wie ich es beschreiben soll. - Hast du wirklich keine Ahnung was ich meine?

Und die Auswahl an Klingeltönen ist wirklich grässlich!  Sorry. Ich oute mich nun mal mit diesem Satz: Ich stehe nicht so auf die Simpsons, aber es ist jedenfalls der beste Klingenton im Handy.
Auch hier sage ich: Vielleicht für einige überflüssig, aber die technische Vorraussetzung wäre so leicht zu schaffen gewesen. mp3 über fritz.box hochjagen und gut is. Oder nicht?
Über den Geschmack lässt sich nicht streiten, also muss mir doch zugestanden werden, dass es einfach funktionieren könnte, aber leider nicht umgesetzt wurde.

Mit dem Rest kann ich leben. Wirklich. Und das flackern des Displays ist auch verschwunden - Nach Austausch.
Was mich nur stutzig macht. In meinem Gerätemanager unter Vista Ultimate 32bit zeigt er mir beim USB Stick Ver. 1.1 an.
Ich dachte wir wäre bei Version 2.0 - Mein Stick hat schon die beiden LEDs drauf.

Ich freue mich schon auf deine Antwort!  8)
« Letzte Änderung: 11. August 2007, 09:48:04 Uhr von dvtech » Gespeichert
Linus
Admin
******

Ranking: 60
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1636


Hardwareecke.de
« Antwort #7 am: 11. August 2007, 13:34:50 Uhr »

Naja Okay, ein automatische Kanal (nicht Sender) Auswahl gibt es leider echt nicht.
Evtl. solltest du auch mal eine andere Verschlüsselung probieren.

MP3s, Hintergrundbilder und co. braucht man einfach nicht. (Finde ich)
Aber was zum Thema MP3 schön wär. Die AW-Aufzeichnungen per Push-Mail zu verschicken.

Vergleichsmaterial, was Telefone angeht, habe ich genug. Alleine 5 schnurlose Siemens-Telefone haben wir hier im Haus. (Das neuste habe ich nicht gefunden)  ;)
Gespeichert
dvtech
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 5

« Antwort #8 am: 13. August 2007, 09:19:00 Uhr »

Du Proll^^

Also ich habe das rechte gehabt. Das "etwas" ältere.
Mir gefiehl das Telefon von Gefühl und vom Material viel besser.
Muss ich wirklich sagen.

Schade das du meine Ansicht von wegen dem Mobilteil nicht teilen kannst.

Trotzdem Danke für den Austausch!

Mit freundlichen Grüßen

DvTech
Gespeichert
Linus
Admin
******

Ranking: 60
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1636


Hardwareecke.de
« Antwort #9 am: 16. August 2007, 21:20:20 Uhr »

Was mir noch einfällt. Hast du die neuste DECT Firmwareversion (00.31.12) installiert?

Die verbessert die Sprachqualität nochmal erheblich!
Gespeichert
dvtech
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 5

« Antwort #10 am: 17. August 2007, 08:14:43 Uhr »

Ja, ich habe immer stehts die neusten Firmwares auf meinen Kisten laufen (-;
auch die separate DECT-Firmware habe ich installiert. Aber wie gesagt, meiner Meinung nach kommt der schlechte Klang nicht von der DECT-Einheit,
sondern von dem schlechten Gehäuse. Wie gesagt : Jede Bewegung am Mobilteil hallt durch das Telefon.
Und das Ding ist einfach hohl  O0 . Sorry, aber ich habe nun mal was gegen diese Bauweise.
Im Vergleich zu einer Wand würde ich sagen, dass ich ihr eine Regipsleichtbauwand anstatt der gemauerten Variante am Ohr halte.
Lassen wir uns mal durch das unwesentlich schwerere Gewicht nicht beeinflussen. Okay...vielleicht werde ich ja nun unsachlich.
Aber ich fühl mich halt unverstanden, da kann das mal passieren.

Mit freundlichen Grüßen DvTech
Gespeichert
TMK
Administrator
Admin
******

Ranking: 378
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 13192


HardwareEcke.de
« Antwort #11 am: 17. August 2007, 11:15:06 Uhr »

Ja, ich habe immer stehts die neusten Firmwares auf meinen Kisten laufen (-;
auch die separate DECT-Firmware habe ich installiert. Aber wie gesagt, meiner Meinung nach kommt der schlechte Klang nicht von der DECT-Einheit,
sondern von dem schlechten Gehäuse. Wie gesagt : Jede Bewegung am Mobilteil hallt durch das Telefon.
Und das Ding ist einfach hohl  O0 . Sorry, aber ich habe nun mal was gegen diese Bauweise.
Im Vergleich zu einer Wand würde ich sagen, dass ich ihr eine Regipsleichtbauwand anstatt der gemauerten Variante am Ohr halte.
Lassen wir uns mal durch das unwesentlich schwerere Gewicht nicht beeinflussen. Okay...vielleicht werde ich ja nun unsachlich.
Aber ich fühl mich halt unverstanden, da kann das mal passieren.

Mit freundlichen Grüßen DvTech

Wäre ja schlimm, wenn man hier im Board nicht seine Meinung vertreten dürfte.  :cool:
Gespeichert
Linus
Admin
******

Ranking: 60
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1636


Hardwareecke.de
« Antwort #12 am: 17. August 2007, 14:06:10 Uhr »

Und das Ding ist einfach hohl  O0 .
:-)

Schade, und ich dachte ich hätte die Lösung gefunden :-/
Gespeichert
dvtech
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 5

« Antwort #13 am: 17. August 2007, 16:13:56 Uhr »

Also Linus...lass ES uns beenden - wie Erwachsene^^ - Das Thema mein ich.

Fest steht doch soviel:
Ich würde es mir auch ein 2. Mal kaufen.
Und es scheint ja auch zu funktionieren. AVM hat es sogar geschafft die beiden Signale so zu verpacken, dass sie sich nicht gegenseitig die Augen auskratzen.
Wir erinnern uns an zahllose Beiträge, Warnungen und Lösungen zu dem Problemen zwischen WLAN und DECT.
Das Gerät ist wirklich eine Klasse Innovation.
Was ich AVM übel nehme - und das meine ich auch so...:
AVM hat das Gehäuse und das Mobilteil von der Swisstel gekauft. Da bin ich mir schon ziemlich sicher. Swisstel hat diese Telefone, allerdings ohne WLAN und Router... in zig Varianten am Markt. In der Schweiz also ein bekanntes Produkt. Die Ironie des Schicksals ist natürlich das ausgerechnet die auch schon für Siemens gebaut haben. Irgendwie komisch.
Ich dachte Siemens würde telefonisch nur den Porsche vertreiben....

AVM hat - soweit ich mit deren Produkten zusammen kam - immer eigene Produkte im Labor entwickelt und verkauft.
Und nun wird Technologie einfach zugekauft. Warum dat denn?
Ich hoffe nur AVM weiß auf was für ein Gerät sie 5 Jahre Garantie geben. Hoffentlich wird diese Klapperkiste von Mobilteil die Firma nicht mehr Schaden zufügen.
Es ist wirklich schade! Zu sehr hat man sich doch daran gewöhnt, dass man Fehler ebend mal mit der neusten Firmware beheben kann.
So ist das halt mit der Mechanik.

Freundlichen Gruß aus dem Norden!

DvTech
Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Thema versenden Drucken 
HWE-Forum.de  |  Allgemein  |  Pressemeldungen, Artikel u. Berichte (Moderatoren: TMK, Linus, tyco)  |  Thema: AVM Fritz!Fon 7150 im Test « vorheriges nächstes »
 

Impressum | SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
Seite erstellt in 0.105 Sekunden mit 25 Abfragen.