Startseite

[HWE-News] [HWE-FAQ] [Tests] [Artikel] [Softwareecke] [RC5-Proxy] [Overclocking] [TreiberEcke] [HWE-FanShop] [Links]

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
13. November 2018, 09:05:04 Uhr

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Suche:     Erweiterte Suche
223568 Beiträge in 24120 Themen von 18397 Mitglieder, Neuestes Mitglied: kepi88

RC5-Teamstats: Gestern: 0 WUs, . Platz,
Gesamt: 0 WUs, . Platz ( Members)

Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
HWE-Forum.de  |  Hardware  |  Übertakten und kühlen (Moderatoren: TMK, Linus, tyco, tobi, gschissenberger)  |  Thema: hilfe beim overclocking.
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: 1 [2] 3 Nach unten Thema versenden Drucken
Autor Thema: hilfe beim overclocking.  (Gelesen 11795 mal)
Joe_air
Stammgast
*****

Ranking: 29
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 624


Mit einem Big-Tower hat man keine Hitzeprobleme!

« Antwort #20 am: 21. Juli 2007, 00:06:50 Uhr »

Hast du dir SuperPi runtergeladen? Programm öffnen, und dann oben bei calculate mind. 8M auswählen und dann mit OK bestätigen, wenn er einen Fehler bring "not ...... in round....." dann läuft das System schon mal net so wie es soll, ohne Absturz braucht dann meist die CPU mehr Saft, aber so weit sind wir ja noch nicht.

Dann geh jetzt mal mit dem FSB in 5er Schritten hoch, bis er nicht mehr richtig rechnet das wird so bei 40-50 MHz mehr FSB sein.

Was hast du eigentlich für einen möglichen CPU-Mulit?
Gespeichert
Vercingetorix
RC5[HWE]-Team
*****

Ranking: 5
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 608


« Antwort #21 am: 24. Juli 2007, 13:42:42 Uhr »

wie lang dauert das bei super pi so im durchschnitt bis das fertig ist mit rechnen.bei mir hat das länger als 8 min gedauert hab dann nach 8min erst ma abgebrochen.

cpuz multi geht von 5 bis 23 oder noch mehr weiß nicht mehr so genau.
« Letzte Änderung: 24. Juli 2007, 13:45:16 Uhr von Vercingetorix » Gespeichert
J.C.
HWE-Freak
*******

Ranking: 71
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2134


amtlich anerkannter Fachidiot

« Antwort #22 am: 24. Juli 2007, 14:43:30 Uhr »

lol... wenn du nicht später von freezes überschüttet werden willst, musst du sichergehen können, dass das System stabil läuft. das dauert halt.

Ne Stunde würde ich es alleine schon wegen den Temps laufen lassen. Und vor mindestens 8h prime würde ich auch nicht von einem stabilen System sprechen. Aber bei den Zwischenschritten kann man die Zeit schon etwas verkürzen.
Gespeichert





C2D 6420 // 3,2Ghz @Nexxxos XP
Gigabyte  P35 DS3P
4096 MB DDR-800 CL4 A-Data Vitesta Ex.
Sapphire HD4890 Vapor-X
60 GB OCZ Vertex
80 GB WD Caviar SE
     Enermax Liberty 400W
Black ICE Stealth GT360 @ SilenX
                                                      




AMD X2 240 @ Shuriken
Asrock M3A785GMH
2048 MB MDT DDR-800
SkyStar 2HD
Cinergy DT USB XS Diversity
WD15EADS
Seasonic S12II 330W
OrigenAE S10V
gschissenberger
Moderator
******

Ranking: 594
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 7740


boys love their toys

« Antwort #23 am: 24. Juli 2007, 16:29:40 Uhr »

cpuz multi geht von 5 bis 23 oder noch mehr weiß nicht mehr so genau.

schön wärs...
dein 3800+ hat einen maximalen multi von 12. (nach unten offen).

wie lang dauert das bei super pi so im durchschnitt bis das fertig ist mit rechnen.bei mir hat das länger als 8 min gedauert hab dann nach 8min erst ma abgebrochen.

steht ja eh oben wieviele iterations er brauchen wird (für die gewünschte berechnung... ...22 für 8m)
Gespeichert
mein rechner  

Vercingetorix
RC5[HWE]-Team
*****

Ranking: 5
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 608


« Antwort #24 am: 24. Juli 2007, 17:33:53 Uhr »

@jc:ich wollte damit nicht ausdrücken das ich keinen bock habe so lang zuwarten ,sondern ich wollte wissen ob es normal ist das es solange dauert .
@geschissi:im bios kann ich von 5 bis 25 den multi wählen,aber ob die cpu das mitmacht .....wusste ich nicht.

@topic:ich bin bis 275 mhz fsb gekommen und er hat die auch ohne fehlermeldung durchgerechnet .bei 280mhz startete er nicht mehr .

was muss ich als nächstes machen?
« Letzte Änderung: 25. Juli 2007, 21:22:10 Uhr von Vercingetorix » Gespeichert
Vercingetorix
RC5[HWE]-Team
*****

Ranking: 5
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 608


« Antwort #25 am: 29. Juli 2007, 17:25:55 Uhr »

was muss ich den als nächstes machen ?

ps.ich meld mich erst in 10 tagen wieder ich flieg am 30.um 6uhr morgens in urlaub.
Gespeichert
Vercingetorix
RC5[HWE]-Team
*****

Ranking: 5
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 608


« Antwort #26 am: 16. Januar 2008, 16:48:16 Uhr »

weiß einer was der screen bedeutet ?ich komm net weiter .bei 233fsb ist schluß .der ram ist im bios bei 400mhz müsste also nch unter dem angegeben takt des herstellers sein .ht ist auf 800mhz sollte ich den vll runter setzen ? ???.oder ist der prozi schon am ende bei 2,8ghz?
Gespeichert
gandal
RC5 [HWE]-Team
*****

Ranking: 212
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 5206


More WU's for HWE

« Antwort #27 am: 16. Januar 2008, 16:51:59 Uhr »

Wenn diese Screens als Resultat des OC kommen ist definitiv Schluss -> weit entfernt von einem stabilen System
Gespeichert
         
Real Programmers code in binary
gschissenberger
Moderator
******

Ranking: 594
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 7740


boys love their toys

« Antwort #28 am: 16. Januar 2008, 19:01:42 Uhr »

... definitiv Schluss ...

naja,
ich bin sicher es ist eine frage der einstellungen.

entweder ist der/das ram falsch eingestellt.
(bitte einen cpuz-screen von memory posten)

oder es stimmt etwas mit den restlichen frequenzen nicht
-pci/pcie sind gefixed?
(bitte einen cpuz-screen von cpu posten)

oder die cpu braucht einfach schon mehr saft?
-vcore schon erhöht?

oder die kühlung passt nicht
-wieviel ° unter last?
Gespeichert
mein rechner  

Vercingetorix
RC5[HWE]-Team
*****

Ranking: 5
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 608


« Antwort #29 am: 16. Januar 2008, 19:26:06 Uhr »

hier die screens vom bios und cpuz .vcore geht nicht höher,weil das beim board nicht geht .cpu temp liegt bei 40grad @ rc-5 72 .
Gespeichert
gschissenberger
Moderator
******

Ranking: 594
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 7740


boys love their toys

« Antwort #30 am: 16. Januar 2008, 19:48:22 Uhr »

einstellungen passen alle.
liegt sicher an der spannung.

hab gar nicht gecheckt, dass es sich um einen alten athlon64 handelt.
...dann is das ganze auch völlig normal.

der bräuchte einfach mehr v.
...würde 1.55v auch locker packen und damit dann vielleicht ein bisschen mehr - stabil - machen.

wenn die 2.8 also nicht stable sind, bleibt dir nix anderes über, als mit dem takt runter zu gehn.

definitiv Schluss

hattest also doch recht. :)



Gespeichert
mein rechner  

Vercingetorix
RC5[HWE]-Team
*****

Ranking: 5
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 608


« Antwort #31 am: 16. Januar 2008, 20:44:39 Uhr »

was heißt denn hier alt ... >:(  ;D.laut deiner aussage reicht er für crysis @ high.

naja auf 2,8 ghz läuft er stabil.
Gespeichert
gschissenberger
Moderator
******

Ranking: 594
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 7740


boys love their toys

« Antwort #32 am: 16. Januar 2008, 21:15:56 Uhr »

naja auf 2,8 ghz läuft er stabil.

das is dann eigentlich garnicht schlecht für 1.4v
(...und warscheinlich dropt das board auch noch einiges unter 1.4, wenn last anliegt, oder?)

was heißt denn hier alt ... >:(  ;D

 ;D
Gespeichert
mein rechner  

gandal
RC5 [HWE]-Team
*****

Ranking: 212
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 5206


More WU's for HWE

« Antwort #33 am: 17. Januar 2008, 09:46:30 Uhr »

Klar ist es eine Frage der Einstellungen.
Der Schluss bezog sich natürlich auf die aktuellen Einstellungen.

Aber dann muss man erst mal wieder zurück und sich mit anderen Parametern wieder an die Grenzen rantasten.

Ich selbst bin nicht unbedingt so ein Fan der letzten Leistungsreserven. Da ich ich entwickle brauche ich vor allem ein stabiles System.
Und immer wieder aus einen Spiel rauszufliegen, nur weil meine OC-Einstellungen vielleicht doch etwas zu krass sind mag ich auch nicht.
Die Fehlersuche gestaltet sich ja nicht immer einfach, besonders wenn man in anderen Spielen nicht abfliegt.
Gespeichert
         
Real Programmers code in binary
Vercingetorix
RC5[HWE]-Team
*****

Ranking: 5
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 608


« Antwort #34 am: 17. Januar 2008, 15:43:42 Uhr »

wie soll ich das mit dem dropen verstehen?

Gespeichert
gschissenberger
Moderator
******

Ranking: 594
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 7740


boys love their toys

« Antwort #35 am: 21. Januar 2008, 02:55:25 Uhr »

wenn ein board "dropped" ist gemeint, dass die (prozessor)spannng unter last mehr oder weniger abfällt.

bei mir zb. (typisch asus) ...
wenn ich im bios 1,48v einstelle
habe ich in windows (idle) 1.42v
und wenn ich alle kerne 100% belaste dropped es auf 1,38v
Gespeichert
mein rechner  

No_Name
RC5 [HWE]-Team
*****

Ranking: 20
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1306


Der Computer ist so schnell, weil er nicht denkt.

« Antwort #36 am: 21. Januar 2008, 14:54:35 Uhr »

ist bei mir genau umgekerhrt, wenn ich 1,4V einstelle, hab ich idle 1,4V und unter Last 1,42.
Gespeichert
Vegeta
Stammgast
*****

Ranking: 14
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 813


AMD Fanboy

« Antwort #37 am: 21. Januar 2008, 17:29:09 Uhr »

Bei mir isses wie bei geschissi war bei jeder cpu dich ich bis jetzt hatte so .. ob bei nem msi board .. asus...oder weiß der geier ... hab noch nie gehört das die spannung der cpu unter last steigt ...

oder gibt es da ausnahmen ??
Gespeichert
CPU: AMD Phenom 64 X4 9950 (Black Edition) @ 3.2 Ghz
Golden Sample Gainward 4870 1024MB DDR5 @790 GPU 1020 MEM
Mainboard =MSI K9A2 CF
4GB G Skill PC1066 CL5.0

Für etwaige Rechtschreibfehler haftet gschissenberger, da er diese übersehn und mich nicht gewarnt hat,

Mein WoW Char ex Rang 14 Ironeye
http://video.google.de/videoplay?docid=-7212286969570951631  
LV 60

http://video.google.de/videoplay?docid=-7382185756764297688&q=source%3A005267238783144299279&hl=de 
LV 70
LeMurmel
Poweruser
******

Ranking: 102
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1581


- koffeinabhängig -

:o)
« Antwort #38 am: 21. Januar 2008, 23:54:07 Uhr »

Kommt im Endeffekt auf die Qualität und dem Aufbau der Spannungswandler an und hängt entfernt auch mit dem Netzteil zusammen. Zum Beispiel zeigen spannungswandelnde Baugruppen einen lastabhängigen Wirkungsgrad, der sich u.U. auch auf die abgegebene Spannung auswirken kann.

Klingt erstmal kompliziert, lässt sich aber recht leicht an einem Netzteil erklären. Bei verschiedenen Lastpegeln werden unterschiedliche Wirkungsgrade erreicht, z.B. bei 25% Last -> 60% Wirkungsgrad, bei 50% Last -> 70% Wirkungsgrad und bei 75% Last -> 80% Wirkungsgrad. Dieser Wirkungsgrad kann dann u.U. eben auch Spannungsveränderungen auf der Ausgangsseite verursachen. Also bei geringer Last auf der 12V-Schiene z.B. 11,95V auf der Ausgangsseite und bei hoher Last entsprechend 12,05V. Oder halt umgekehrt.

Genau das gleiche Verhalten zeigen auch die Spannungswandler auf dem Mainboard, wobei es bei hohen Lasten je nach Aufbau und Verschaltung zur Erhöhung oder eben Verringerung der Spannung kommen kann.
Gespeichert
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis erheblich größer als in der Theorie.
No_Name
RC5 [HWE]-Team
*****

Ranking: 20
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1306


Der Computer ist so schnell, weil er nicht denkt.

« Antwort #39 am: 22. Januar 2008, 02:13:43 Uhr »

Tja da bin ich wohl was besonderes wa?  ;D
Gespeichert
Seiten: 1 [2] 3 Nach oben Thema versenden Drucken 
HWE-Forum.de  |  Hardware  |  Übertakten und kühlen (Moderatoren: TMK, Linus, tyco, tobi, gschissenberger)  |  Thema: hilfe beim overclocking. « vorheriges nächstes »
 

Impressum | SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
Seite erstellt in 0.132 Sekunden mit 24 Abfragen.