Startseite

[HWE-News] [HWE-FAQ] [Tests] [Artikel] [Softwareecke] [RC5-Proxy] [Overclocking] [TreiberEcke] [HWE-FanShop] [Links]

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
22. September 2018, 00:34:32 Uhr

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Suche:     Erweiterte Suche
223521 Beiträge in 24106 Themen von 18385 Mitglieder, Neuestes Mitglied: Harrys

RC5-Teamstats: Gestern: 0 WUs, . Platz,
Gesamt: 0 WUs, . Platz ( Members)

Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
HWE-Forum.de  |  Hardware  |  Motherboard & CPU (Moderatoren: TMK, tyco, tobi, gschissenberger)  |  Thema: Computer startet nicht
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Thema versenden Drucken
Autor Thema: Computer startet nicht  (Gelesen 5104 mal)
MIB
Bananenbieger
**

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 79


super geiles Forum!

« am: 12. Juli 2007, 21:15:37 Uhr »

Ich möchte mir einen Server zusammen bauen. Nur startete Computer leider nicht. Ich bekomme kein Bild, er piept nur. Woran kann das liegen. Die Hauptplatine kann ich ausschließen die habe ich schon getauscht. Monitore habe ich auch schon getauscht. Nun würde ich gerne wissen, ob der CPU oder der Ram den Fehler verursachen kann.


Bin für jede Hilfe dankbar.
Gespeichert
Für Rechtschreibfehler wir keine Haftung übernomen.
Joe_air
Stammgast
*****

Ranking: 29
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 624


Mit einem Big-Tower hat man keine Hitzeprobleme!

« Antwort #1 am: 12. Juli 2007, 21:43:24 Uhr »

Was macht er denn für ein piep Signal? Hast du eine Anleitung zum Mainbord, da stehen die Codes drin.
Gespeichert
MIB
Bananenbieger
**

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 79


super geiles Forum!

« Antwort #2 am: 12. Juli 2007, 21:48:22 Uhr »

Hier als Aufnahme
Gespeichert
Für Rechtschreibfehler wir keine Haftung übernomen.
Eren06
Gast
« Antwort #3 am: 14. Juli 2007, 12:16:50 Uhr »

was das denn fürn klingelton ? guck ma ob die speicher fest drine sind
Gespeichert
J.C.
HWE-Freak
*******

Ranking: 71
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2134


amtlich anerkannter Fachidiot

« Antwort #4 am: 14. Juli 2007, 15:32:37 Uhr »

also das erste klingt aber sehr komisch... die drei langsmaen pieptöne klingen dabei eher so, wie ich eine BIOS fehlermeldung erwarte.

wenn man das erste als sirenton interpretieren könnte, weist das evtl auf ausgefallene lüfter, zu hohe temps, oder abweichende spannungen hin.
3x kurz würde Ram-fehler drei mal lang Lüfterdrehzahl zu niedrieg bedeuten.

das bezieht sich jetzt aber nur auf AMI bios... - in diesem Kontext würde ich dann sagen, dass dein CPU lüfter nicht oder (evtl auch modell bedingt =silent) zu langsam (nach auffassung des Mainboards) dreht. müsstest mal ins handbuch schauen ob es einen jumper gibt um das auszustellen...

besser wäre aber du könntest uns dein Mainboardmodell nennen? dann kann man genau nachgucken was die Codes bedeuten.
« Letzte Änderung: 14. Juli 2007, 15:34:37 Uhr von J.C. » Gespeichert





C2D 6420 // 3,2Ghz @Nexxxos XP
Gigabyte  P35 DS3P
4096 MB DDR-800 CL4 A-Data Vitesta Ex.
Sapphire HD4890 Vapor-X
60 GB OCZ Vertex
80 GB WD Caviar SE
     Enermax Liberty 400W
Black ICE Stealth GT360 @ SilenX
                                                      




AMD X2 240 @ Shuriken
Asrock M3A785GMH
2048 MB MDT DDR-800
SkyStar 2HD
Cinergy DT USB XS Diversity
WD15EADS
Seasonic S12II 330W
OrigenAE S10V
MIB
Bananenbieger
**

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 79


super geiles Forum!

« Antwort #5 am: 15. Juli 2007, 20:13:25 Uhr »

Es handelt sich um das Asus P4B-MX.
Gespeichert
Für Rechtschreibfehler wir keine Haftung übernomen.
Bit&Bytes
RC5[HWE]-Team
*****

Ranking: 10
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 322


Tolles Forum!

« Antwort #6 am: 15. Juli 2007, 21:07:10 Uhr »

Hi,

schau auch hier mal rein
http://www.hwe-forum.de/index.php/topic,20066.msg172077.html#msg172077
Gespeichert
Hoffentlich hilft's

Gruß aus NRW

J.C.
HWE-Freak
*******

Ranking: 71
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2134


amtlich anerkannter Fachidiot

« Antwort #7 am: 15. Juli 2007, 21:11:04 Uhr »

hm, also das ist kein ganz eindeutiges beep signal, scheint aber auf die CPU zu verweisen.

zusätzlich zu der liste im Anhang aus dem Asus handbuch habe ich noch das folgende im Netz gefunden:
BEEP CODE                          MEANING       POSSIBLE CAUSE
Repeating High, Low beeps      CPU failure      Bad processor

ich denke das triffts akustisch am Besten: es gibt ein problem mit der CPU.
Entweder funktioniert die Kühlung oder die CPU ist im Eimer. Vor entgültigen Schlüssen solltest du die Bauteile aber in einem anderen PC testen (lassen) - kann immer auch das Mainbord betroffen sein.
Gespeichert





C2D 6420 // 3,2Ghz @Nexxxos XP
Gigabyte  P35 DS3P
4096 MB DDR-800 CL4 A-Data Vitesta Ex.
Sapphire HD4890 Vapor-X
60 GB OCZ Vertex
80 GB WD Caviar SE
     Enermax Liberty 400W
Black ICE Stealth GT360 @ SilenX
                                                      




AMD X2 240 @ Shuriken
Asrock M3A785GMH
2048 MB MDT DDR-800
SkyStar 2HD
Cinergy DT USB XS Diversity
WD15EADS
Seasonic S12II 330W
OrigenAE S10V
dns
Poweruser
******

Ranking: 40
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1570


« Antwort #8 am: 13. Oktober 2009, 09:28:29 Uhr »

Ich hab da nen PC, der nicht startet (kein Piep, keine Lüfterdrehung, er tut einfach nichts). Allerdings sind sowohl das Netzteil wie auch der Ein-Schalter in Ordnung. Damit dürfte das Mainboard hin sein oder?
Gespeichert
Razorsoul
RC5[HWE]-Team
*****

Ranking: -13
Offline Offline

Beiträge: 237


« Antwort #9 am: 13. Oktober 2009, 10:17:19 Uhr »

Ich hab da nen PC, der nicht startet (kein Piep, keine Lüfterdrehung, er tut einfach nichts). Allerdings sind sowohl das Netzteil wie auch der Ein-Schalter in Ordnung. Damit dürfte das Mainboard hin sein oder?
Höchstwahrscheinlich, wenn du meinst das das Netzteil einwandrei funktioniert kann es eígentlich nur am Motherboard leigen hat dein Motherboard diverse Leuchte/Leds die aufleuchten oder ähnliches?Oder du hast irgendwelche Kabel falsch angeschlossen/KEIN SAFT ODER NICHT GENÜGEND SAFT KOMMT AN?Kann auch sein das dein Netzteil zu schwach ist?
Gespeichert

dns
Poweruser
******

Ranking: 40
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1570


« Antwort #10 am: 13. Oktober 2009, 10:20:22 Uhr »

Der lief vorher auch. Das Netzteil startet einwandfrei, der Schalter schaltet einwandfrei, die gründe Diode auf´m Mainboard leuchtet einwandfrei, die benötigten Stecker sind eingesteckt, aber der tut halt nichts.
Gespeichert
Razorsoul
RC5[HWE]-Team
*****

Ranking: -13
Offline Offline

Beiträge: 237


« Antwort #11 am: 13. Oktober 2009, 11:15:10 Uhr »

Was hast du denn von dem vorher bis jetzt verändert?Immerhin leuchtet die diode auf dem Maqinoard noch muss also nicht unbedingt sein das das Mainboard kaputt ist.
Steckt der ram richtig drinn?
Gespeichert

dns
Poweruser
******

Ranking: 40
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1570


« Antwort #12 am: 13. Oktober 2009, 11:18:47 Uhr »

nichts wurde verändert, der wurde nur auf ein schiff in einer sicheren verpackung transportiert und aufgebaut. ram steckt, cpu ist fest, mainboard batterie io, hdds io, netzteil io, also bleibt eigentlich nur das mainboard über.
Gespeichert
unwichtig
Gast
« Antwort #13 am: 08. Juli 2010, 07:53:27 Uhr »

Zum Problem des Thread-Starters: Ich hatte exakt die gleichen Warntöne. Ein Ram-Baustein war entweder fehlerhaft oder passte einfach nicht zum Board.
Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Thema versenden Drucken 
HWE-Forum.de  |  Hardware  |  Motherboard & CPU (Moderatoren: TMK, tyco, tobi, gschissenberger)  |  Thema: Computer startet nicht « vorheriges nächstes »
 

Impressum | SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
Seite erstellt in 0.079 Sekunden mit 25 Abfragen.