Startseite

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
06. Juni 2020, 18:11:21 Uhr

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Suche:     Erweiterte Suche
223995 Beiträge in 24290 Themen von 18475 Mitglieder, Neuestes Mitglied: juneee

RC5-Teamstats: Gestern: 0 WUs, . Platz,
Gesamt: 0 WUs, . Platz ( Members)

Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
HWE-Forum.de  |  Hardware  |  Motherboard & CPU (Moderatoren: TMK, tyco, tobi, gschissenberger)  |  Thema: Bios bei GA-P35-DS3 - AHCI und M.I.T.??
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Thema versenden Drucken
Autor Thema: Bios bei GA-P35-DS3 - AHCI und M.I.T.??  (Gelesen 7720 mal)
loopborg
Lotse
****

Ranking: 5
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 375


are you familiar with physical forms of pleasure?

« am: 28. Juli 2007, 22:00:41 Uhr »

Meinen Rechner habe ich jetzt zusammengeschraubt ... dank HWE. :-)
Beim ersten Startversuch hatte ich Probleme mit den Einstellungen im Bios des P35-DS3 und deshalb noch ein, zwei Fragen:

Ich hab ne SATA Platte und nen SATA Brenner. Beim BIOS in Integrated Peripherals gibt es die Einstellungsmöglichkeiten für
- SATA AHCI Mode und SATA Port0-3 Native Mode
Ich habe versucht, den AHCI-Mode auf AHCI zu stellen. Es kam ne kurze Meldung, dass er keine weiteren Platten findet und bei der Installation von XP gleich am Anfang einen Blue Screen. Also habe ich auf Disabled (Default) wieder umgestellt, den SATA Native Mode aber auf Enabled gelassen. Damit funktioniert es. Aber ich frage mich wieso?

Im BIOS-Teil M.I.T. habe ich anscheinend Möglichkeiten zum Overclocken. Ich will das gar nicht exzessiv machen ... nur die Frage, ob vielleicht ein klitzekleiner Tick gefahrlos hochgedreht werden könnte und wie ich dabei vorgehe.

Auf der CD von Gigabyte sind ein paar Diagnose- oder ähnliche tools drauf. Bringen die überhaupt was oder soll man eher zum bewährten Everest usw. greifen? Vielleicht habt ihr da auch noch andere Vorschläge. Und gibt es eigentlich von Gigabyte häufig BIOS-Updates?

So, ich mach jetzt mal weiter ... formatiere gerade meine Partitionen.
Gespeichert
CPU: E8200 @ Zalman CNPS7700-Cu | Board: Abit IP35 | RAM: 4x2GB G.Skill DDR2-1000 | GPU: HD3850 256MB
tyco
Admin
******

Ranking: 713
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 20354


HWE rocks!

« Antwort #1 am: 29. Juli 2007, 01:11:07 Uhr »

Erstmal Glückwunsch das Du es soweit hinbekommen hast.

Im BIOS-Teil M.I.T. habe ich anscheinend Möglichkeiten zum Overclocken. Ich will das gar nicht exzessiv machen ... nur die Frage, ob vielleicht ein klitzekleiner Tick gefahrlos hochgedreht werden könnte und wie ich dabei vorgehe.

Bevor Du irgendwelche Overclockingversuche startest, solltest Du zunächst versuchen den Rechner stabil zum Laufen zu bekommen. Sonst weißt Du nachher bei Problemen nicht ob es an der Hardware, Software, Konfiguration oder am Overclocking liegt. Im übrigen merkst Du einen spürbaren Schub erst so ab 20 % Overclocking.
Gespeichert
Bitte keine Supportanfragen per PM stellen.
J.C.
HWE-Freak
*******

Ranking: 71
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2134


amtlich anerkannter Fachidiot

« Antwort #2 am: 29. Juli 2007, 02:34:18 Uhr »

aaalso. Für SATA Festplatten werden eigendlich, genau wie für RAID-Verbunde bei der XP INstallaion extra Treiber benötigt. (F6-Diskette).
Im nativen SATA Modus, den die neuen Board unterstützen ist dies nicht mehr notwendig - Windows kann die Platte ganz normal wie eine PATA Platte ansprechen.

Um aber alle Features der SATA Platten nutzen zu können - das interessanteste hierbei ist NCQ = native command queing, bei dem die Zugriffbefehle von der Festplatte in eine optimale Reihenfolge umsortiert werden können, wovon man sich einen großen Performance Vorteil verspricht - muss die Platte im AHCI =advanced host controller interface Modus angesprochen werden.
XP kann das nicht ohne extra Treiber.

Diese könnte man per diskette nachliefern, in eine Instalations CD einbinden, oder aber einfach nach der Installation umstellen so hab ichs gemacht, weil ich extreme Probleme mit den anderen beiden Varianten hatte. hier die anleitung
Gespeichert





C2D 6420 // 3,2Ghz @Nexxxos XP
Gigabyte  P35 DS3P
4096 MB DDR-800 CL4 A-Data Vitesta Ex.
Sapphire HD4890 Vapor-X
60 GB OCZ Vertex
80 GB WD Caviar SE
     Enermax Liberty 400W
Black ICE Stealth GT360 @ SilenX
                                                      




AMD X2 240 @ Shuriken
Asrock M3A785GMH
2048 MB MDT DDR-800
SkyStar 2HD
Cinergy DT USB XS Diversity
WD15EADS
Seasonic S12II 330W
OrigenAE S10V
loopborg
Lotse
****

Ranking: 5
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 375


are you familiar with physical forms of pleasure?

« Antwort #3 am: 29. Juli 2007, 23:15:10 Uhr »

@tyco: okay ... da muss ich noch überlegen, ob ich meinem system überhaupt 20% antun will

@j.c.: danke .... hast mir schon weiterr geholfen ... für sata gigabyte hab ichs zum laufen gebracht, aber nicht für intel
liegt vielleicht an der bereits vorgenommen partitionierung ... ich geb jetzt auf und mach die kiste nochmals platt
Gespeichert
CPU: E8200 @ Zalman CNPS7700-Cu | Board: Abit IP35 | RAM: 4x2GB G.Skill DDR2-1000 | GPU: HD3850 256MB
J.C.
HWE-Freak
*******

Ranking: 71
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2134


amtlich anerkannter Fachidiot

« Antwort #4 am: 30. Juli 2007, 00:57:54 Uhr »

ich versteh deine antwort leider nicht ganz...?

Meinst du die beiden unterschiedlichen SATA chipsätze auf dem Board?
Der Jmircon-Controller sollte zweite Wahl sein (da langsamere Anbindung an die Southbridge) bzw. wenn entsprechende Laufwerke vorhanden sind im IDE Modus laufen. Der andere Chipsatz der ICH9 Southbridge (meinst du das mit Intel? der ist nämlich von Intel) sollte dann im native mode oder AHCI mode laufen
Welcher Chipsatz welche Anschlüsse dem Mainboard versorgt, steht im Handbuch.

OT: ist das Übertakten durch diese "Komfort-Funktionen" eingendlich durch die Garantie abgedeckt? Die Optionen sind stellenweise nämlich so aufgemacht, dass die wie normale Funktionen des Mainboards wirken - und beim Ändern der Bootreihenfolge geht schließlich auch keine Garantie verloren. Außerdem hab ich noch keinen Hinweis gesehen, dass die Garantie erlöschen würde...
« Letzte Änderung: 30. Juli 2007, 01:00:00 Uhr von J.C. » Gespeichert





C2D 6420 // 3,2Ghz @Nexxxos XP
Gigabyte  P35 DS3P
4096 MB DDR-800 CL4 A-Data Vitesta Ex.
Sapphire HD4890 Vapor-X
60 GB OCZ Vertex
80 GB WD Caviar SE
     Enermax Liberty 400W
Black ICE Stealth GT360 @ SilenX
                                                      




AMD X2 240 @ Shuriken
Asrock M3A785GMH
2048 MB MDT DDR-800
SkyStar 2HD
Cinergy DT USB XS Diversity
WD15EADS
Seasonic S12II 330W
OrigenAE S10V
loopborg
Lotse
****

Ranking: 5
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 375


are you familiar with physical forms of pleasure?

« Antwort #5 am: 30. Juli 2007, 02:26:44 Uhr »

Meinst du die beiden unterschiedlichen SATA chipsätze auf dem Board?
Der Jmircon-Controller sollte zweite Wahl sein (da langsamere Anbindung an die Southbridge) bzw. wenn entsprechende Laufwerke vorhanden sind im IDE Modus laufen. Der andere Chipsatz der ICH9 Southbridge (meinst du das mit Intel? der ist nämlich von Intel) sollte dann im native mode oder AHCI mode laufen Welcher Chipsatz welche Anschlüsse dem Mainboard versorgt, steht im Handbuch.

aaalso ... ja, ich meine die unterschiedlichen SATA chipsätze. bei ICH9 southbridge (intel) lässt sich weder über die F6 routine noch anders der entsprechende treiber einbinden ... nicht direkt, nicht über deinen link und auch nicht über ein diskettenlaufwerk, das ich jetzt nachträglich noch eingebaut habe. irgendwann bei der routine gibt es den blue screen ... und das wars.
den anderen Chipsatz (gigabyte SATA2 chip) habe ich jetzt dazu gebracht, im AHCI mode zu arbeiten. und dort hängt jetzt meine HDD und mein DVD dran. irgendwie nicht 100%ig befriedigend, aber solange ich keine anderen geräte habe, geht es.
jetzt frage ich mich nur ... hat das motherboard einen knacks oder liegt es an intel oder an xp bzw. der kompatibilität zwischen beiden.

zu deinem OT: den eindruck, dass für die hersteller des boards OC ganz easy ist, hatte ich auch. sieht wirklich komfortabel aus und hat mich erst dazu gebracht, mir darüber gedanken zu machen. einen hinweis auf verlorene garantie habe ich auch nicht gesehen ... nur ein paar mal ein rotes "vorsicht".
Gespeichert
CPU: E8200 @ Zalman CNPS7700-Cu | Board: Abit IP35 | RAM: 4x2GB G.Skill DDR2-1000 | GPU: HD3850 256MB
J.C.
HWE-Freak
*******

Ranking: 71
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2134


amtlich anerkannter Fachidiot

« Antwort #6 am: 30. Juli 2007, 11:21:42 Uhr »

aaalso ... ja, ich meine die unterschiedlichen SATA chipsätze. bei ICH9 southbridge (intel) lässt sich weder über die F6 routine noch anders der entsprechende treiber einbinden ... nicht direkt, nicht über deinen link und auch nicht über ein diskettenlaufwerk, das ich jetzt nachträglich noch eingebaut habe. irgendwann bei der routine gibt es den blue screen ... und das wars.

ähm.... ok... ich kann nur sagen, dass es bei mir auch nicht geklappt hat. Das mag dran gelegnhaben dass XP keine USB-Diskettenlaufwerke mochte, Diskettenlaufwerk No1 auf jedenfall kaputt war und, so nahm ich an, No2 auch einen Knacks hat. Aber einen Bluescrren hab ich nicht bekommen... wenn ich mich recht errinnere konnte XP laufend die Dateien, die sich nachweislich auf der Diskette befanden nicht finden.

Bei der nachtrgälichen Installation hab ich auch mal eien Bluescreen bekommen, das lag daran, dass ich mich mit den Controlleranschlüssen vertan hatte....womit ich dir nicht(!) selbiges unterstellen möchte.

Ob das Board einen Knacks hat..?
Kann man deshalb nicht unbedingt sagen, weil das ganze eine ...nun... nicht  100% eingefahrene Technik ist. Wenn das Problem bei Vista auch auftreteten würde, dann wär das was anderes. Vista ünterstützt nämlich AHCI, aber nicht jeder ist Student ö.ä. und bekommt die Lizenzen kostenlos...
Gespeichert





C2D 6420 // 3,2Ghz @Nexxxos XP
Gigabyte  P35 DS3P
4096 MB DDR-800 CL4 A-Data Vitesta Ex.
Sapphire HD4890 Vapor-X
60 GB OCZ Vertex
80 GB WD Caviar SE
     Enermax Liberty 400W
Black ICE Stealth GT360 @ SilenX
                                                      




AMD X2 240 @ Shuriken
Asrock M3A785GMH
2048 MB MDT DDR-800
SkyStar 2HD
Cinergy DT USB XS Diversity
WD15EADS
Seasonic S12II 330W
OrigenAE S10V
loopborg
Lotse
****

Ranking: 5
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 375


are you familiar with physical forms of pleasure?

« Antwort #7 am: 30. Juli 2007, 12:00:16 Uhr »

ähm.... ok... ich kann nur sagen, dass es bei mir auch nicht geklappt hat.Bei der nachtrgälichen Installation hab ich auch mal eien Bluescreen bekommen, das lag daran, dass ich mich mit den Controlleranschlüssen vertan hatte....womit ich dir nicht(!) selbiges unterstellen möchte.
Ob das Board einen Knacks hat..?

das tröstet etwas, dass es bei dir auch nicht geklappt hat. bei mir ja sogar, nachdem ich den rechner neu aufgesetzt habe.
nun, was mache ich jetzt? das board behalten ... und die platte am gigabyte sata2 anschluss laufen lassen ... funktioniert wenigstens

noch ne lüfterfrage ... hoffe, dass das hier erlaubt ist - eigentlich gehts ja in ein anderes thema
die lüfter laufen sehr laut und über easy tune hardware monitor habe ich bei cpu-lüfter und system-fan ein rotes warndreieck ... obwohl die laufen
und beim kleinen tool siv for gbt habe ich bei allen lüftern ein durchgestrichenes OK???
Gespeichert
CPU: E8200 @ Zalman CNPS7700-Cu | Board: Abit IP35 | RAM: 4x2GB G.Skill DDR2-1000 | GPU: HD3850 256MB
dns
Poweruser
******

Ranking: 40
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1570


« Antwort #8 am: 30. Juli 2007, 14:16:03 Uhr »

noch ne lüfterfrage ... hoffe, dass das hier erlaubt ist - eigentlich gehts ja in ein anderes thema
die lüfter laufen sehr laut und über easy tune hardware monitor habe ich bei cpu-lüfter und system-fan ein rotes warndreieck ... obwohl die laufen
und beim kleinen tool siv for gbt habe ich bei allen lüftern ein durchgestrichenes OK???

Hast du mal Temperaturen?!
Gespeichert
loopborg
Lotse
****

Ranking: 5
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 375


are you familiar with physical forms of pleasure?

« Antwort #9 am: 30. Juli 2007, 15:20:33 Uhr »

Hast du mal Temperaturen?!

kann ich dir dann sagen ... momentan ist temparatur Null, weil nach nem bios update ich gar nicht mehr reinkomme.
ständiges an aus ...batterie habe ich auch schon ausgebaut gehabt :-(
Gespeichert
CPU: E8200 @ Zalman CNPS7700-Cu | Board: Abit IP35 | RAM: 4x2GB G.Skill DDR2-1000 | GPU: HD3850 256MB
J.C.
HWE-Freak
*******

Ranking: 71
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2134


amtlich anerkannter Fachidiot

« Antwort #10 am: 30. Juli 2007, 15:54:15 Uhr »

hmhm das AN/aus spielchen kenn ich auch... hatte ich bei den Veruschen mein Ram mit den maximal möglichen Taktraten zu betreiben.

Das Prinzip habe ich nicht verstanden, aber nach zahlreichen Einschaltversuchen kommt dann irgendwann der Punkt, an dem der PC merkt das was nicht stimmt und das Backup Bios aktiviert...
Gespeichert





C2D 6420 // 3,2Ghz @Nexxxos XP
Gigabyte  P35 DS3P
4096 MB DDR-800 CL4 A-Data Vitesta Ex.
Sapphire HD4890 Vapor-X
60 GB OCZ Vertex
80 GB WD Caviar SE
     Enermax Liberty 400W
Black ICE Stealth GT360 @ SilenX
                                                      




AMD X2 240 @ Shuriken
Asrock M3A785GMH
2048 MB MDT DDR-800
SkyStar 2HD
Cinergy DT USB XS Diversity
WD15EADS
Seasonic S12II 330W
OrigenAE S10V
loopborg
Lotse
****

Ranking: 5
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 375


are you familiar with physical forms of pleasure?

« Antwort #11 am: 30. Juli 2007, 16:28:23 Uhr »

Das Prinzip habe ich nicht verstanden, aber nach zahlreichen Einschaltversuchen kommt dann irgendwann der Punkt, an dem der PC merkt das was nicht stimmt und das Backup Bios aktiviert...

du meinst, ich soll das einfach mal ne stunde lang ein aus schalten lassen?
Gespeichert
CPU: E8200 @ Zalman CNPS7700-Cu | Board: Abit IP35 | RAM: 4x2GB G.Skill DDR2-1000 | GPU: HD3850 256MB
J.C.
HWE-Freak
*******

Ranking: 71
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2134


amtlich anerkannter Fachidiot

« Antwort #12 am: 30. Juli 2007, 18:20:39 Uhr »

äh nein! :/
hat bei mir max. 2 gefühlte Minuten gedauert
Gespeichert





C2D 6420 // 3,2Ghz @Nexxxos XP
Gigabyte  P35 DS3P
4096 MB DDR-800 CL4 A-Data Vitesta Ex.
Sapphire HD4890 Vapor-X
60 GB OCZ Vertex
80 GB WD Caviar SE
     Enermax Liberty 400W
Black ICE Stealth GT360 @ SilenX
                                                      




AMD X2 240 @ Shuriken
Asrock M3A785GMH
2048 MB MDT DDR-800
SkyStar 2HD
Cinergy DT USB XS Diversity
WD15EADS
Seasonic S12II 330W
OrigenAE S10V
loopborg
Lotse
****

Ranking: 5
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 375


are you familiar with physical forms of pleasure?

« Antwort #13 am: 30. Juli 2007, 18:39:28 Uhr »

äh nein! :/
hat bei mir max. 2 gefühlte Minuten gedauert

ja sch... dann habe ich den salat. hab übers gigabyte forum schon alles mögliche versucht ... ein komplettes BIOS CLEAR (PC vom Strom nehmen, dann ca 10sec vorne auf den Anschalter drücken, dann Batterie raus, und mit dieser für ca 10 sec die Kontakte in der Halterung überbrücken. Dann wieder alles zusammenbauen
das gigabyte forum ist voll von solchen ähnlichen problemen
nichts ... was mache ich jetzt?

muss ich zum händler, der praktischerweise 500 km entfernt ist ... mache ich jetzt ne mail und versuche board und evtl. prozessor umzutauschen. vielleicht auch den ram?
welches andere board ist ne alternative?
Gespeichert
CPU: E8200 @ Zalman CNPS7700-Cu | Board: Abit IP35 | RAM: 4x2GB G.Skill DDR2-1000 | GPU: HD3850 256MB
loopborg
Lotse
****

Ranking: 5
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 375


are you familiar with physical forms of pleasure?

« Antwort #14 am: 02. August 2007, 14:04:53 Uhr »

ähm.... ok... ich kann nur sagen, dass es bei mir auch nicht geklappt hat.

Ich zitiere mal aus dem Gigabyte-Forum:
Zitat
Bin der Meinung, dass der F6-Floppy Installer auch NUR für ICH9R Controller funktioniert.
Denn auch auf der Gigabyte Homepage wird für das P35 DS3 nur der Gigabyte SATA2 Floppy-Driver zum download angeboten, aber nichts für den ICH9.
Wogegen beim DS3R, DS3P, DS4,... auch der besagte ICH9R Treiber als F6-Floppy angeboten wird.
Wenn dem wirklich so ist, dann scheint es, dass AHCI beim DS3 (zumindest momentan) gar nicht möglich ist.

muss ich mir vielleicht das DS4 besorgen ???
Gespeichert
CPU: E8200 @ Zalman CNPS7700-Cu | Board: Abit IP35 | RAM: 4x2GB G.Skill DDR2-1000 | GPU: HD3850 256MB
Seiten: [1] Nach oben Thema versenden Drucken 
HWE-Forum.de  |  Hardware  |  Motherboard & CPU (Moderatoren: TMK, tyco, tobi, gschissenberger)  |  Thema: Bios bei GA-P35-DS3 - AHCI und M.I.T.?? « vorheriges nächstes »
 

Impressum | SMF 2.0.17 | SMF © 2011, Simple Machines
Seite erstellt in 0.146 Sekunden mit 26 Abfragen.