Startseite

[HWE-News] [HWE-FAQ] [Tests] [Artikel] [Softwareecke] [RC5-Proxy] [Overclocking] [TreiberEcke] [HWE-FanShop] [Links]

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
24. September 2018, 08:41:39 Uhr

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Suche:     Erweiterte Suche
223521 Beiträge in 24106 Themen von 18385 Mitglieder, Neuestes Mitglied: Harrys

RC5-Teamstats: Gestern: 0 WUs, . Platz,
Gesamt: 0 WUs, . Platz ( Members)

Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
HWE-Forum.de  |  Software  |  Linux, Unix und Co. (Moderatoren: TMK, tyco)  |  Thema: Linux als zweites Betriebssystem
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Thema versenden Drucken
Autor Thema: Linux als zweites Betriebssystem  (Gelesen 2986 mal)
riker
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3

« am: 03. August 2007, 15:08:17 Uhr »

Hi,

ich habe mich nun endlich entschlossen Linux mal etwas intensiver zu testen und auf meinem Rechner zu installieren. Dazu will ich den kompletten Rechner neu aufsetzen und dann sowohl Win XP als auch eine Linux Distribution installieren. Ich habe mich da schon etwas schlau gemacht und mich für Ubuntu entschieden. Das System ist schon etwas älter (Athlon 1400 Mhz, 300 GB Festplatte, 1 GB Ram). Ein Großteil der Festplatte soll für Windows genutzt werden.
Ich hab jetzt noch ein paar Fragen, bei denen ihr mir vielleicht weiterhelfen könnt.

1. Ist eine Linux-Partition von 50 GB ausreichend oder sollte man da lieber etwas großzügiger sein?
2. Müssen sowohl Linux- als auch Windows-Partition in einem bestimmten Bereich liegen um bootfähig zu sein?
3. Ist es relevant welches BS auf der ersten Partition liegt?
4. Gibts sonst noch wichtiges zu beachten?

Schon mal danke für die Hilfe.

Lg
Christian
Gespeichert
Perfect Pascha
HWE-Admiral
*****

Ranking: 138
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 4631

« Antwort #1 am: 03. August 2007, 15:16:33 Uhr »

zu 1. 50GB reichen satt aus.

zu 2. nein

zu 3. du solltest für den bootmanager eine extra partition machen, dann windows installieren und danach linux mit bootmanager

zu 4. siehe installationsreihenfolge bei 3.
Gespeichert
Die Grenzen des Möglichen lassen sich nur dadurch bestimmen,
dass man sich ein wenig über sie hinaus ins Unmögliche wagt.

!!! Mein System !!!

Microsoft is not the answer, it's the question and the answer is NO
riker
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3

« Antwort #2 am: 03. August 2007, 20:15:46 Uhr »

zu 3. du solltest für den bootmanager eine extra partition machen, dann windows installieren und danach linux mit bootmanager

wie groß sollte die partition ca. sein? partitionieren werde ich mit partition magic. da ist glaub ich auch ein bootmanager bei. ist der brauchbar oder sollte man lieber was anderes verwenden?
Gespeichert
Perfect Pascha
HWE-Admiral
*****

Ranking: 138
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 4631

« Antwort #3 am: 03. August 2007, 20:22:52 Uhr »

würd mal so 20GB fürs linux machen

würd den grub nehmen, der ist bei den meisten distries zu haben
Gespeichert
Die Grenzen des Möglichen lassen sich nur dadurch bestimmen,
dass man sich ein wenig über sie hinaus ins Unmögliche wagt.

!!! Mein System !!!

Microsoft is not the answer, it's the question and the answer is NO
riker
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 3

« Antwort #4 am: 03. August 2007, 20:24:50 Uhr »

okay. (vorerst) letzte frage. :)

wieviel platz muss die partition für den bootmanager haben?
Gespeichert
Joey
RC5[HWE]-Team
*****

Ranking: 67
Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 845


« Antwort #5 am: 27. August 2007, 13:20:16 Uhr »

20MB sollten ausreichen
Bei der Installation diese Partition dann /boot zuordnen
Gespeichert
Wenn der Router routen tut, findet das der root gut!
Mirrors are more fun than television :)

MFG
Joey

GIT d s+: a- C++ UL+++ P+ L++ !E !W+ !N !o K--? w !O !M !V PS+ PE !Y PGP t+ !5 X+ !R tv b+ DI D++ G e h-- r x+*
Thanatos
Lotse
****

Ranking: 3
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 397

Dieses Forum Rockt gewaltig ^^

« Antwort #6 am: 29. August 2007, 12:19:44 Uhr »

Also wenn du Ubuntu Installierst, wird das doch eigentlich automatisch dreaufgepackt oder?

Ich hab da auch direkt mal eine Frage: Ich habe auf Meinem Notebook bereits XP und Ubuntu. Da aber mein XP recht alt ist, und es übelst langsam läuft würde ich gerne nur XP neu aufsetzen. Weiß einer ob ich da einfach mit der Windows-CD diese Partition formatieren und neu aufsetzen kann, oder verreißt mir mein XP den MBR ?


[edit]
ok habs gemacht und er wird gekillt.
« Letzte Änderung: 31. August 2007, 19:03:48 Uhr von Thanatos » Gespeichert
AMD PhenonII X6 1055
AMD HD5870
2 x 4GB PC3 10667 Corsair
Windows 7 Pro 64Bit
Seiten: [1] Nach oben Thema versenden Drucken 
HWE-Forum.de  |  Software  |  Linux, Unix und Co. (Moderatoren: TMK, tyco)  |  Thema: Linux als zweites Betriebssystem « vorheriges nächstes »
 

Impressum | SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
Seite erstellt in 0.098 Sekunden mit 25 Abfragen.