Startseite

[HWE-News] [HWE-FAQ] [Tests] [Artikel] [Softwareecke] [RC5-Proxy] [Overclocking] [TreiberEcke] [HWE-FanShop] [Links]

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
22. Juli 2018, 16:46:05 Uhr

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Suche:     Erweiterte Suche
223496 Beiträge in 24102 Themen von 18378 Mitglieder, Neuestes Mitglied: WhatareThosee

RC5-Teamstats: Gestern: 0 WUs, . Platz,
Gesamt: 0 WUs, . Platz ( Members)

Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
HWE-Forum.de  |  Netzwerke  |  Netzwerke allgemein (Moderatoren: TMK, tyco, gandal)  |  Thema: VPN Zugang über Speedport W700V
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Thema versenden Drucken
Autor Thema: VPN Zugang über Speedport W700V  (Gelesen 25826 mal)
Toju4
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 6

« am: 20. November 2007, 22:34:17 Uhr »

Hallo

Ich habe folgendes Problem: Über einen Firmenlaptop versuchte ich mich über den vorhanden Router zu Hause über die DSL Verbindung einzuwählen. Ich bekam jedoch immer die Nachricht "Keine Verbindung". In der Firma fragte ich unsere IT - Abteilung was die Ursache sein kann => Liegt am Router! Kann jemand mir einen Tip geben, wie der Router konfiguriert werden muss oder ob dieser Router überhaupt fähig ist eine VPN Verbindung herzustellen?

Gespeichert
J.C.
HWE-Freak
*******

Ranking: 71
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2134


amtlich anerkannter Fachidiot

« Antwort #1 am: 21. November 2007, 07:21:21 Uhr »

Du musst dazu den Router so einrichten, dass der erforderliche Port bzw. Protokoll (hängt von den Einstellungen bei eurer Firma ab) an deinen PC weitergeleitet wird.
Stichwort: "Portforwarding"

Ob es geht hängt von der genutzten VPN Software ab. Wirt zum Beispiel das GRE -Protokoll genutzt stehen die Chancen schlecht. Nicht jeder Router kann das weiterleiten. Bei einem IP Port ist das i.d.R. kein Problem. Von einer Weiterleitung sämtlichen Datenverkehrs auf deinen PC (DMZ) ist abzuraten, der PC ist leicher angreifbar.
Gespeichert





C2D 6420 // 3,2Ghz @Nexxxos XP
Gigabyte  P35 DS3P
4096 MB DDR-800 CL4 A-Data Vitesta Ex.
Sapphire HD4890 Vapor-X
60 GB OCZ Vertex
80 GB WD Caviar SE
     Enermax Liberty 400W
Black ICE Stealth GT360 @ SilenX
                                                      




AMD X2 240 @ Shuriken
Asrock M3A785GMH
2048 MB MDT DDR-800
SkyStar 2HD
Cinergy DT USB XS Diversity
WD15EADS
Seasonic S12II 330W
OrigenAE S10V
Toju4
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 6

« Antwort #2 am: 22. November 2007, 21:14:32 Uhr »

Danke für die Antwort! Ich weiß aber nicht wo ich das in der Konfiguration finde. Hat jemand eine Ahnung?
Gespeichert
TMK
Administrator
Admin
******

Ranking: 378
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 13192


HardwareEcke.de
« Antwort #3 am: 22. November 2007, 22:24:13 Uhr »

Hier:

http://www.hwe-forum.de/index.php/topic,18211.0.html

...und/oder hier mal lesen:

http://www.hwe-forum.de/index.php/topic,18079.0.html
Gespeichert
Toju4
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 6

« Antwort #4 am: 22. November 2007, 22:43:33 Uhr »

Danke! Probiere ich aus wenn ich den Laptop von der Firma habe => Gebe dann Bericht ab.
Gespeichert
Toju4
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 6

« Antwort #5 am: 28. November 2007, 20:45:30 Uhr »

Ich probiere schon eine Stunde doch ohne Erfolg! Die Einstellungen habe ich am Router vorgenommen doch ich bekomme über den Laptop keine Verbindung.
Auf dem Laptop muss ich mich über Cisco Systems VPN Client einwählen => www.cyvgm1.com.
Liegt es eventuell am Router?
Hat jemand noch Ideen?



Gespeichert
J.C.
HWE-Freak
*******

Ranking: 71
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2134


amtlich anerkannter Fachidiot

« Antwort #6 am: 28. November 2007, 21:29:15 Uhr »

versuche einmal bei der Konfiguration der Verbindung im VPN Client im Reiter "Transport" das Häckchen bei "enable Transparent Tunneling" zu aktiviern, falls du das noch nicht versucht hast.
Gespeichert





C2D 6420 // 3,2Ghz @Nexxxos XP
Gigabyte  P35 DS3P
4096 MB DDR-800 CL4 A-Data Vitesta Ex.
Sapphire HD4890 Vapor-X
60 GB OCZ Vertex
80 GB WD Caviar SE
     Enermax Liberty 400W
Black ICE Stealth GT360 @ SilenX
                                                      




AMD X2 240 @ Shuriken
Asrock M3A785GMH
2048 MB MDT DDR-800
SkyStar 2HD
Cinergy DT USB XS Diversity
WD15EADS
Seasonic S12II 330W
OrigenAE S10V
Toju4
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 6

« Antwort #7 am: 28. November 2007, 21:52:04 Uhr »

Habe ich gemacht => da gibt es zwei Möglichkeiten
1- Allow IP Sec over UDP
2- Use IP Sec over TCP

Doch bei beiden bekomme ich keine Verbindung
Gespeichert
J.C.
HWE-Freak
*******

Ranking: 71
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2134


amtlich anerkannter Fachidiot

« Antwort #8 am: 29. November 2007, 07:21:22 Uhr »

mach mal das 2. und wähle den port 10000 ,notfalls musst du den router zur weiterleitung dieses ports zwingen.

edit: hast du deine desktop firewall so konfiguriert, dass der client raustelefonieren darf?
« Letzte Änderung: 29. November 2007, 07:23:45 Uhr von J.C. » Gespeichert





C2D 6420 // 3,2Ghz @Nexxxos XP
Gigabyte  P35 DS3P
4096 MB DDR-800 CL4 A-Data Vitesta Ex.
Sapphire HD4890 Vapor-X
60 GB OCZ Vertex
80 GB WD Caviar SE
     Enermax Liberty 400W
Black ICE Stealth GT360 @ SilenX
                                                      




AMD X2 240 @ Shuriken
Asrock M3A785GMH
2048 MB MDT DDR-800
SkyStar 2HD
Cinergy DT USB XS Diversity
WD15EADS
Seasonic S12II 330W
OrigenAE S10V
Toju4
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 6

« Antwort #9 am: 29. November 2007, 19:23:23 Uhr »

Was verstehst Du unter "Weiterleitung dieses ports zwingen"?

Da es ein Laptop von meinem Arbeitgeber ist, kann ich an der firewall glaube ich nichts machen => ich werde es probieren wenn du mir sagst, was ich genau probieren soll.
Gespeichert
J.C.
HWE-Freak
*******

Ranking: 71
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2134


amtlich anerkannter Fachidiot

« Antwort #10 am: 30. November 2007, 00:21:53 Uhr »

mache es wie im Handbuch auf Seite 79 ff beschrieben und erstelle eine Regel mit TCP port 10000.  (http://www.t-online.de/t-home/ths/bedienungsanleitung/Speedport_W_700V_LBA_060317.pdf)

Schau aber zunächst einmal nach dass die Firewall nicht im Weg ist. Wenn dein Benutzerkonto Änderungen an der Firewall zulässt hat auch sicherlich dein Arbeitgeber nichts dagegen, wenn du die Einstellungen anpasst. Schließlich betreibt ihr den VPN-Server ja nicht nur zu Spaß sondern damit er benutzt wird.

Bei der Windows Firewall geht das folgendermaßen:
In der Systemsteuerung findet du die Firewall. Klicke auf Ausnahmen und erstelle dort - falls nicht verhanden - entweder einen Eintrag für den vnpclient (*.exe suchen) oder einen Eintrag der explizit den TCP Port 10000 öffnet. Der erste Variante halte ich für sicherer, die zweite klappt u.U. besser.
Gespeichert





C2D 6420 // 3,2Ghz @Nexxxos XP
Gigabyte  P35 DS3P
4096 MB DDR-800 CL4 A-Data Vitesta Ex.
Sapphire HD4890 Vapor-X
60 GB OCZ Vertex
80 GB WD Caviar SE
     Enermax Liberty 400W
Black ICE Stealth GT360 @ SilenX
                                                      




AMD X2 240 @ Shuriken
Asrock M3A785GMH
2048 MB MDT DDR-800
SkyStar 2HD
Cinergy DT USB XS Diversity
WD15EADS
Seasonic S12II 330W
OrigenAE S10V
Heribert
Gast
« Antwort #11 am: 03. April 2012, 23:28:52 Uhr »

Hallo Zusammen,
nach mehreren Anläufen habe ich mein deratiges Problem gelöst !

Situation war: SSL-VPN klappte überall an älteren Gateways, außer hinter einem Speedport.IP W921.

Lösung: In den Routereinstellungen. Heimnetzwerk (LAN), einen Haken setzen bei Lokale IPv6-Adresse (ULA) verwenden. -> Fertig !
 :)
Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Thema versenden Drucken 
HWE-Forum.de  |  Netzwerke  |  Netzwerke allgemein (Moderatoren: TMK, tyco, gandal)  |  Thema: VPN Zugang über Speedport W700V « vorheriges nächstes »
 

Impressum | SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
Seite erstellt in 0.072 Sekunden mit 25 Abfragen.