Startseite

[HWE-News] [HWE-FAQ] [Tests] [Artikel] [Softwareecke] [RC5-Proxy] [Overclocking] [TreiberEcke] [HWE-FanShop] [Links]

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
19. September 2018, 21:42:26 Uhr

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Suche:     Erweiterte Suche
223521 Beiträge in 24106 Themen von 18385 Mitglieder, Neuestes Mitglied: Harrys

RC5-Teamstats: Gestern: 0 WUs, . Platz,
Gesamt: 0 WUs, . Platz ( Members)

Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
HWE-Forum.de  |  Allgemein  |  Tipps & Tricks (Moderatoren: TMK, Linus, tyco, American, gandal)  |  Thema: Power on Selftest ausschalten
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Thema versenden Drucken
Autor Thema: Power on Selftest ausschalten  (Gelesen 5317 mal)
spucki
Stammgast
*****

Ranking: 13
Offline Offline

Beiträge: 900


Tolles Forum!

spucki's homepage
« am: 22. April 2008, 14:41:36 Uhr »

da ich ja nun kein großer amateur bin weiß ich schon das ich ins bios muß um das abzuschalten . hab ich auch gemacht , nur leider zieht er das trotzdem immer wieder durch . warum ?
Gespeichert

gandal
Moderator
******

Ranking: 212
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 5206


More WU's for HWE

« Antwort #1 am: 22. April 2008, 14:51:50 Uhr »

Welche Optionen hast Du denn benutzt ?

-> versuch mal Quickboot.
Gespeichert
         
Real Programmers code in binary
spucki
Stammgast
*****

Ranking: 13
Offline Offline

Beiträge: 900


Tolles Forum!

spucki's homepage
« Antwort #2 am: 22. April 2008, 21:36:17 Uhr »

bei mir gibts nur Quick Power On Self Test . dein quickboot hab ich nirgends gefunden . hab mal ein foto drangehängt

Gespeichert

J.C.
HWE-Freak
*******

Ranking: 71
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2134


amtlich anerkannter Fachidiot

« Antwort #3 am: 22. April 2008, 21:42:09 Uhr »

wenn das enabled ist, dann war's das auch schon.... viel mehr ist dann nicht mehr zu beschleunigen, leider.
Die Geschwindingkeit des Bootvrogangs ist stark vom Mainboard und dem verwendeten Bios abhängig, mein Mainboard wartet z.B. immer noch 10 Sekunden um die SATA Festplatten zu finden -> ganz dolle!
Gespeichert





C2D 6420 // 3,2Ghz @Nexxxos XP
Gigabyte  P35 DS3P
4096 MB DDR-800 CL4 A-Data Vitesta Ex.
Sapphire HD4890 Vapor-X
60 GB OCZ Vertex
80 GB WD Caviar SE
     Enermax Liberty 400W
Black ICE Stealth GT360 @ SilenX
                                                      




AMD X2 240 @ Shuriken
Asrock M3A785GMH
2048 MB MDT DDR-800
SkyStar 2HD
Cinergy DT USB XS Diversity
WD15EADS
Seasonic S12II 330W
OrigenAE S10V
Tunefreak
Lotse
****

Ranking: 12
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 295


« Antwort #4 am: 22. April 2008, 23:43:42 Uhr »

Zitat
viel mehr ist dann nicht mehr zu beschleunigen
So ganz stimmt das auch wieder nicht...

Quiet Boot / Quick Power on Self-Test ist das eine, gibt aber noch ein paar andere "Tricks":


Boot-Reihenfolge optimieren -> Die Platte, auf der das Betriebsystem ist, als "First Boot-Device". Ist bei spucki schon der Fall, aber seis drum.

Die Laufwerks-Parameter, bei HDD's also Heads, Sektoren, Access-Mode etc & bei optischen Laufwerken DMA-Modus etc, von Hand eingeben
-> Alles auf "auto" stellen (ist meißt schon so eingestellt), die entsprechenden Werte aufschreiben und dann das ganze auf "manual" schalten und per Hand eingeben.
Somit sucht das BIOS bei nicht bei jedem Boot-Vorgang nach Änderungen, sondern nimmt die Parameter, die es im Speicher hat.

Wenn ein IDE bzw. SATA-Steckplatz nicht belegt ist -> Deaktivieren
(@ J.C. Vielleicht was zum ausprobieren mit deinem SATA-controller)

Spart im Großen & Ganzen schon ein bisschen Zeit.
Gespeichert
Wie du willst, das man dich behandelt, so behandel die anderen auch

Mein kleines Sys
J.C.
HWE-Freak
*******

Ranking: 71
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2134


amtlich anerkannter Fachidiot

« Antwort #5 am: 23. April 2008, 08:40:36 Uhr »

ich hätte noch bootup floppy seek ausschalten vorgeschlagen, aber das ist ebenfalls aus (falls überhaupt noch ein Floppy da ist ;D)

einzelne SATA ports deaktivieren habe ich schon längst versucht, bringt aber gar nichts.
Das "SATA Bios" wartet vor dem suchen nach Festplatten einfach mal ab, die Zeit ist leider nicht einstellbar (oder ich hab den Zugang zur Option noch nicht gefunden). Bei einer alten IDE Festplatte hätte ich das gebrauchen können, da musste tatsächlich immer manuell auf pause drücken, wiel die so schnell nicht bereit war^^
Gespeichert





C2D 6420 // 3,2Ghz @Nexxxos XP
Gigabyte  P35 DS3P
4096 MB DDR-800 CL4 A-Data Vitesta Ex.
Sapphire HD4890 Vapor-X
60 GB OCZ Vertex
80 GB WD Caviar SE
     Enermax Liberty 400W
Black ICE Stealth GT360 @ SilenX
                                                      




AMD X2 240 @ Shuriken
Asrock M3A785GMH
2048 MB MDT DDR-800
SkyStar 2HD
Cinergy DT USB XS Diversity
WD15EADS
Seasonic S12II 330W
OrigenAE S10V
spucki
Stammgast
*****

Ranking: 13
Offline Offline

Beiträge: 900


Tolles Forum!

spucki's homepage
« Antwort #6 am: 23. April 2008, 09:46:35 Uhr »

mir gehts doch nicht darum ob das sys jetzt schnell startet sondern einfach nur das der compi nicht mehr den ram zählt beim anschalten . ihr seht ja das der selftest ausgeschaltet ist . ähm , ich hab mir damals noch vorsichtshalber ein floppy einbauen lassen  ;)
Gespeichert

gandal
Moderator
******

Ranking: 212
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 5206


More WU's for HWE

« Antwort #7 am: 23. April 2008, 10:12:48 Uhr »

Drück einfach ESC ...

Mit "QuickPower..." geht es doch relativ schnell.
Gewisse Prüfungen müssen einfach sein. Der Minispeichertest sollte schon mal laufen.
Sonst kommt als nächstes die Frage "Mein Windows startet nicht mehr, ich habe immer einen Bluescreen"
« Letzte Änderung: 23. April 2008, 10:15:57 Uhr von gandal » Gespeichert
         
Real Programmers code in binary
spucki
Stammgast
*****

Ranking: 13
Offline Offline

Beiträge: 900


Tolles Forum!

spucki's homepage
« Antwort #8 am: 23. April 2008, 10:23:54 Uhr »

na gut , drück ich weiter immer ESC . dachte man kann das umgehen .
Gespeichert

J.C.
HWE-Freak
*******

Ranking: 71
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2134


amtlich anerkannter Fachidiot

« Antwort #9 am: 23. April 2008, 18:04:44 Uhr »

alles bis auf 128MB Speicher ausbauen wär noch en Alternative... ;)

Versuch mal den Ruhezustand statt Ausschalten in Windows. Das kann zwar nicht den Boot, aber zumindest den Startvorgang erheblich verkürzen.

Dazu zunächst in den Energieoptionen den Ruhezustand aktivieren, und dann beim Beenden den Button Ruhezustand durch Shift sichtbar machen (sonst steht da nur Standby). Wenn das ne Lösung für dich ist, gibts auch einen Hotfix, der die Shifttaste überflüssig macht...
Gespeichert





C2D 6420 // 3,2Ghz @Nexxxos XP
Gigabyte  P35 DS3P
4096 MB DDR-800 CL4 A-Data Vitesta Ex.
Sapphire HD4890 Vapor-X
60 GB OCZ Vertex
80 GB WD Caviar SE
     Enermax Liberty 400W
Black ICE Stealth GT360 @ SilenX
                                                      




AMD X2 240 @ Shuriken
Asrock M3A785GMH
2048 MB MDT DDR-800
SkyStar 2HD
Cinergy DT USB XS Diversity
WD15EADS
Seasonic S12II 330W
OrigenAE S10V
Tunefreak
Lotse
****

Ranking: 12
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 295


« Antwort #10 am: 23. April 2008, 22:07:16 Uhr »

Zitat
Versuch mal den Ruhezustand statt Ausschalten in Windows

Benutze ich selber auch - 15 sec und der Rechner ist oben (XP SP2 + Firewall + Virenscanner etc)
Du kannst den Ruhezustand auch auf deinen Power-Knopf legen.

Systemsteuerung -> Energieoptionen -> Erweitert -> "Beim Drücken des Netzschalters am Computer" 'In den Ruhezustand wechseln' auswählen.

Da mein "Tower" als Platform für meinen Bildschirm dient, brauche ich so nur auf eine Taste drücken und der Rechner fährt runter bzw. rauf  :D
Gespeichert
Wie du willst, das man dich behandelt, so behandel die anderen auch

Mein kleines Sys
spucki
Stammgast
*****

Ranking: 13
Offline Offline

Beiträge: 900


Tolles Forum!

spucki's homepage
« Antwort #11 am: 23. April 2008, 22:11:48 Uhr »

mir gehts doch nicht darum ob das sys jetzt schnell startet sondern einfach nur das der compi nicht mehr den ram zählt beim anschalten .

wer lesen kann ....  ;) ;D
Gespeichert

tyco
Admin
******

Ranking: 713
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 20346


HWE rocks!

« Antwort #12 am: 23. April 2008, 22:55:37 Uhr »

mir gehts doch nicht darum ob das sys jetzt schnell startet sondern einfach nur das der compi nicht mehr den ram zählt

Dann stelle "Quick Power On Self Test" auf enable, wie J.C. es schon vorgeschlagen hat. Bei dir steht es doch auf disable.
« Letzte Änderung: 23. April 2008, 23:34:40 Uhr von tyco » Gespeichert
Bitte keine Supportanfragen per PM stellen.
J.C.
HWE-Freak
*******

Ranking: 71
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2134


amtlich anerkannter Fachidiot

« Antwort #13 am: 23. April 2008, 23:24:03 Uhr »

mir gehts doch nicht darum ob das sys jetzt schnell startet sondern einfach nur das der compi nicht mehr den ram zählt beim anschalten

äh bin jetzt etwas verwirrt Oo...? wozu sonst will das das ausschalten wenn nicht damit der start schneller geht ?  ???
« Letzte Änderung: 23. April 2008, 23:25:44 Uhr von J.C. » Gespeichert





C2D 6420 // 3,2Ghz @Nexxxos XP
Gigabyte  P35 DS3P
4096 MB DDR-800 CL4 A-Data Vitesta Ex.
Sapphire HD4890 Vapor-X
60 GB OCZ Vertex
80 GB WD Caviar SE
     Enermax Liberty 400W
Black ICE Stealth GT360 @ SilenX
                                                      




AMD X2 240 @ Shuriken
Asrock M3A785GMH
2048 MB MDT DDR-800
SkyStar 2HD
Cinergy DT USB XS Diversity
WD15EADS
Seasonic S12II 330W
OrigenAE S10V
spucki
Stammgast
*****

Ranking: 13
Offline Offline

Beiträge: 900


Tolles Forum!

spucki's homepage
« Antwort #14 am: 24. April 2008, 09:54:12 Uhr »

ich weiß das dann der start schneller geht weil das zählen ja wegfällt . aber das ist mir ja nun nicht so wichtig . mir ging es darum das er gar nicht mehr den ram zählt , denn der unterschied von enable/disable ist ja nur die schnelligkeit des zählens . ich wollte eigentlich nur das zählen komplett ausschalten .
« Letzte Änderung: 24. April 2008, 10:01:06 Uhr von spucki » Gespeichert

Seiten: [1] Nach oben Thema versenden Drucken 
HWE-Forum.de  |  Allgemein  |  Tipps & Tricks (Moderatoren: TMK, Linus, tyco, American, gandal)  |  Thema: Power on Selftest ausschalten « vorheriges nächstes »
 

Impressum | SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
Seite erstellt in 0.081 Sekunden mit 25 Abfragen.