Startseite

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
04. Juni 2020, 19:20:55 Uhr

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Suche:     Erweiterte Suche
223993 Beiträge in 24289 Themen von 18474 Mitglieder, Neuestes Mitglied: gohepat

RC5-Teamstats: Gestern: 0 WUs, . Platz,
Gesamt: 0 WUs, . Platz ( Members)

Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
HWE-Forum.de  |  Hardware  |  Motherboard & CPU (Moderatoren: TMK, tyco, tobi, gschissenberger)  |  Thema: Mit dem Schraubenzieher abgerutscht - kann was kaputt gehen?
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Thema versenden Drucken
Autor Thema: Mit dem Schraubenzieher abgerutscht - kann was kaputt gehen?  (Gelesen 3107 mal)
Mustermann
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 30

« am: 08. Oktober 2008, 17:24:32 Uhr »

Hi,

habe heute den Asus Silent Knight II auf mein Mainboard gebaut und bin dabei kurz mit dem Schraubenzieher abgerutscht und auf den CPU gekommen (AMD X2 5400+ BE)! Habe keinerlei Beschädigungen an der Heatsink festellen können und wenn, dann nur ein winzig kleiner Punkt (möglicherweise war der schon vorher da, oder ich interpretiere da mehr rein als es ist).
Habe leider erst morgen oder übermorgen Zeit die Funktion zu testen, aber da dürfte doch nichts passiert sein, oder?

Und wenn was defekt sein sollte, macht sich das sofort bemerkbar?


MfG und Thx!
Gespeichert
Masso
Poweruser
******

Ranking: 9
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1317

Guckste weiter

« Antwort #1 am: 08. Oktober 2008, 17:32:47 Uhr »

Klar macht sich das sofort bemerkbar, entweder er fährt gar nich mehr och oder im betrieb gibts probleme..
Ein Bild wäre nett, aber wie du den "Unfall" schildert, würde ich sagen, der wid laufen :)
Gespeichert
Welche Zahl nennt man die Unglückszahl? 218593! Weil: Wenn 2 sich 1 sind und nicht 8 geben, wissen sie spätestens in 5 Wochen, daß sie in 9 Monaten 3 sind...
Mustermann
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 30

« Antwort #2 am: 08. Oktober 2008, 17:45:25 Uhr »

Die Bilder werden leider nichts (man erkennt nichts drauf).
In der Nähe des Randes sieht es so aus als wäre da ein kleiner schwarzer Punkt, doch ich bin mir nicht Mal sicher ob der nicht vorher schon war (ging ja recht schnell).

Edit:
Wäre es denn schlimm wenn die Heatsink was abbekommen hätte?
Gibt es ein Programm mit dem ich testen kann ob die CPU 100% geht?
« Letzte Änderung: 08. Oktober 2008, 18:03:57 Uhr von Mustermann » Gespeichert
J.C.
HWE-Freak
*******

Ranking: 71
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2134


amtlich anerkannter Fachidiot

« Antwort #3 am: 08. Oktober 2008, 23:01:37 Uhr »

Wenn der Metalldeckel ne Macke hat ist das nicht weiter schlimm, solange darunter alles ok ist und keine Ecken abgebrochen sind.
Zum CPU testen empfiehlt sich PRIME95 (bei Mehrkern Prozessoren mehrmals starten). Das Tool berechnet Primzahlen und meldet sich, wenn es zu Rechnenfehlern kommt. Auch sehr schön um maximale Abwärme der CPU zu erzeugen und die Kühlung zu testen.
Gespeichert





C2D 6420 // 3,2Ghz @Nexxxos XP
Gigabyte  P35 DS3P
4096 MB DDR-800 CL4 A-Data Vitesta Ex.
Sapphire HD4890 Vapor-X
60 GB OCZ Vertex
80 GB WD Caviar SE
     Enermax Liberty 400W
Black ICE Stealth GT360 @ SilenX
                                                      




AMD X2 240 @ Shuriken
Asrock M3A785GMH
2048 MB MDT DDR-800
SkyStar 2HD
Cinergy DT USB XS Diversity
WD15EADS
Seasonic S12II 330W
OrigenAE S10V
Mustermann
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 30

« Antwort #4 am: 08. Oktober 2008, 23:32:39 Uhr »

@J.C.
Das dachte ich mir schon, danke!
Ist PRIME95 besser als der 3DMark06?
Gespeichert
gschissenberger
Moderator
******

Ranking: 594
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 7740


boys love their toys

« Antwort #5 am: 08. Oktober 2008, 23:45:39 Uhr »

Ist PRIME95 besser als der 3DMark06?

der 3dmark belastet die cpu nur minimal.
prime95, und da small fft testen (!), belastet die cpu zu 100%
und du musst es eben 2 mal gleichzeitig laufen lassen, um beide kerne 100% auszulasten.
...wenn das 3 stundenlang fehlerlos rennt, ist alles ok.

bin mir aber (wenn du echt nur den ihs geschrammt hast) sicher, dass die cpu in ordnung ist.
das einzige was sein könnte ist, dass du den heatspreader zerkratzt/verbogen hast...
...dieser jetzt schlechteren kontak zum kühler hat...
...und deine (seine) temperaturen schlechter sind als  zuvor.

aber auch dafür gäbe es eine einfache lösung:
http://www.hwe-forum.de/index.php/topic,17354.msg143973.html#msg143973
« Letzte Änderung: 09. Oktober 2008, 06:33:44 Uhr von gschissenberger » Gespeichert
mein rechner  

Mustermann
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 30

« Antwort #6 am: 08. Oktober 2008, 23:55:09 Uhr »

Danke für den Tip.
Es ist wie gesagt nur ein kleiner Punkt in der Nähe des Randes (denke mal das da nicht mal was drunter ist) - hoffe das ich das morgen besser fotografieren kann. Habe aber ja eine Temperaturüberwachung, mal schauen wie warm die CPU wird.
Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Thema versenden Drucken 
HWE-Forum.de  |  Hardware  |  Motherboard & CPU (Moderatoren: TMK, tyco, tobi, gschissenberger)  |  Thema: Mit dem Schraubenzieher abgerutscht - kann was kaputt gehen? « vorheriges nächstes »
 

Impressum | SMF 2.0.17 | SMF © 2011, Simple Machines
Seite erstellt in 0.087 Sekunden mit 25 Abfragen.