Startseite

[HWE-News] [HWE-FAQ] [Tests] [Artikel] [Softwareecke] [RC5-Proxy] [Overclocking] [TreiberEcke] [HWE-FanShop] [Links]

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
10. Dezember 2018, 19:51:03 Uhr

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Suche:     Erweiterte Suche
223568 Beiträge in 24116 Themen von 18397 Mitglieder, Neuestes Mitglied: rene42dd

RC5-Teamstats: Gestern: 0 WUs, . Platz,
Gesamt: 0 WUs, . Platz ( Members)

Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
HWE-Forum.de  |  Software  |  Linux, Unix und Co. (Moderatoren: TMK, tyco)  |  Thema: Ubuntuinstallation -> Disk boot failure. denke liegt am mbr...
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] 2 3 4 Nach unten Thema versenden Drucken
Autor Thema: Ubuntuinstallation -> Disk boot failure. denke liegt am mbr...  (Gelesen 15804 mal)
VerteX
800x600 Surfer
***

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 226


« am: 17. Oktober 2008, 08:49:28 Uhr »

hallo leute

hatte ganz vergessen, dass ich hier angemeldet bin  ;D

also ich hab folgendes problem:
wollte mir einen kleinen server basteln und ihn erstmal für den einstieg mit ubuntu 8.04 betreiben.
die installation läuft problemlos aber danach kommt "disk boot failure, insert system disk and press enter".

dabei habe ich schon paar sachen festgestellt:
1. die hdds sind zwei IDE festplatten, müssten in der installation also als /dev/hda usw. angezeigt werden. sie werden aber als SCSI-festplatten erkannt und als /dev/sda usw. angezeigt.
2. wenn ich mit der super grub disk boote und zu den aktiven partitionen navigiere kommt etwas wie:
Zitat
active partitions
==================
how you can see, you dont have any active partition

[...]
[Hit Enter To Boot]
3. wenn ich mit meiner PCGames-Hardware knoppix dvd boote und dort im menü wähle "von 1. festplatte booten" kommt "could not read master boot record"

meine vermutung ist nun also, dass erstens keine aktive partition gesetzt ist, zweitens der mbr zerschossen ist und drittens vielleicht eine bios einstellung falsch ist?
Gespeichert
Silent Force
RC5[HWE]-Team
*****

Ranking: 17
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 586


« Antwort #1 am: 20. Oktober 2008, 00:07:31 Uhr »

läuft die installation voll durch, mit anschließendem reboot, und erst dann tritt der Fehler auf?
hast du Ubuntu mit als LiveCD installiert oder mit der alternateCD?

ich denke schon dass der MBR hin ist, ist bloß die Frage, bei welcher Aktion.
Les mal unter http://wiki.ubuntuusers.de/GRUB nach, dort stehen Wege, wie man den Grub im MBR fixt (Methode 4 z.B)
Mit der aktiven partition hab ich aktuell kein Schimmer, vllt wird sich das Problem bei der Neuschreibung des Grub durch die AlternateCD behoben. (Siehe oben)

Mit dem sda Platten können neber SCSI auch SATA oder USB Platten sein. Ob das normal ist, oder mal passieren kann, dass er eine Platte als /media/sda mountet muss ich noch mal schauen.

Gruß sf
Gespeichert
VerteX
800x600 Surfer
***

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 226


« Antwort #2 am: 20. Oktober 2008, 09:05:34 Uhr »

danke schon mal für die hilfe :D

also die installation läuft ganz durch mit einwandfreiem reboot, er nörgelt nur kurz in der konsole, nachdem er die GUI schon deaktiviert hat, was von bus connection failed oder so, das verschwindet aber ganz schnell wieder und danach soll man dann die cd entfernen und enter drücken für reboot (ganz normal)

ich benutze die live-cd für die installation
Gespeichert
Silent Force
RC5[HWE]-Team
*****

Ranking: 17
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 586


« Antwort #3 am: 21. Oktober 2008, 18:15:54 Uhr »

gibts was neues?

hast du das aus ubuusers.de schon ausprobiert?                                 
Gespeichert
VerteX
800x600 Surfer
***

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 226


« Antwort #4 am: 22. Oktober 2008, 08:12:30 Uhr »

ne gibt noch nichts neues, hatte in den letzten tagen noch keine zeit. aber heute wirds hoffentlich klappen.

ubuntuusers.de? du meinst den grub-wiki-eintrag? nein wegen obigem grund noch nicht :D
Gespeichert
VerteX
800x600 Surfer
***

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 226


« Antwort #5 am: 22. Oktober 2008, 20:48:24 Uhr »

Doppelpost wegen update:
wenn ich nun die variante mache, grub mit einer live-cd zu reinstallieren bzw. zu fixen, scheitere ich schon beim punkt "sudo mount /dev/sda1 /mnt"
fehler: gerätedatei /dev/sda1 existiert nicht

was kann ich tun?
Gespeichert
VerteX
800x600 Surfer
***

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 226


« Antwort #6 am: 22. Oktober 2008, 22:23:19 Uhr »

und noch ein update :D

habe nun wie gesagt oben den versuch, grub per live-cd und dem terminal wiederherzustellen, wegen obigem problem nicht durchführen können.
aber der befehel "sudo update-grub" hat funktioniert. er sagte etwas wie:
"looking for grub... found: /boot/grub
looking for menu.lst (oder so ähnlich)... failed

wollen sie eine menu.lst anlegen? (j/N)"
habe j gemacht und der hat eine menu.lst (oder wiegesagt so ähnlich) angelegt... leider lief's dann immer noch auf selbigen fehler - disk boot failure - hinaus.

danach hab ich mir gedacht "ach du hast jetzt so lange versucht ubuntu ans laufen zu bringen, benutz doch lieber debian" hab also auf die zweite hdd - die große - debian draufgepackt und grub in den mbr schreiben lassen (welcher mbr benutzt wurde, weiß ich nicht).
jedenfalls kommt seitdem, egal welche platte in der bootreihenfolge als erstes steht, die ganze zeit nach dem postscreen der blinkende cursor in der linken oberen bildschirmecke, wo stattdessen vorher "disk boot failure" ausgegeben wurde.
Gespeichert
Silent Force
RC5[HWE]-Team
*****

Ranking: 17
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 586


« Antwort #7 am: 23. Oktober 2008, 01:01:09 Uhr »

du hast auch nix anderes zu tun, als quer irgendwelche Software durch die gegen zu installieren -.-
Du überschreibst ein Fehler mit dem anderen. So wird das nie was. Das bekommen wir auch ohne Debian wieder hin..

menu.lst ist genau das,was bei dir fehlt. Dort sind die Angaben über die Betriebssysteme abgelegt (Was wo ist) das ist die Datei, die dir normalerweise anstatt "disk boot failure" kommen sollte.


komisch, wieso lässt sich die Partition nicht mounten? zeig mir mal den Output von "sudo fdisk -l" bitte




Gespeichert
VerteX
800x600 Surfer
***

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 226


« Antwort #8 am: 23. Oktober 2008, 08:12:59 Uhr »

klar muss ich alles durcheinander installieren, auch wenns das erste mal war und auch hier nicht wirklich durcheinander installiert, sondern nebenher installiert wurde :D

also bin grad im büro, heute nachmittag werd ich mal nachgucken und posten (so gegen 16 uhr)
Gespeichert
VerteX
800x600 Surfer
***

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 226


« Antwort #9 am: 23. Oktober 2008, 17:14:20 Uhr »

hier die ausgabe von fdisk, wenn ich mit der amd64-ubuntu-8.04-live-cd starte

Zitat
Platte /dev/sda: 41.1 GByte, 41110142976 Byte
255 Köpfe, 63 Sektoren/Spuren, 4998 Zylinder
Einheiten = Zylinder von 16065 × 512 = 8225280 Bytes
Disk identifier: 0x0003f455

   Gerät  boot.     Anfang        Ende     Blöcke   Id  System
/dev/sda1   *           1        4787    38451546   83  Linux
/dev/sda2            4788        4998     1694857+   5  Erweiterte
/dev/sda5            4788        4998     1694826   82  Linux Swap / Solaris

Platte /dev/sdb: 80.0 GByte, 80060424192 Byte
255 Köpfe, 63 Sektoren/Spuren, 9733 Zylinder
Einheiten = Zylinder von 16065 × 512 = 8225280 Bytes
Disk identifier: 0x00025e4c

   Gerät  boot.     Anfang        Ende     Blöcke   Id  System
/dev/sdb1   *           1        9358    75168103+  83  Linux
/dev/sdb2            9359        9733     3012187+   5  Erweiterte
/dev/sdb5            9359        9733     3012156   82  Linux Swap / Solaris

und das kommt beim versuch /dev/sda1 zu mounten:

Zitat
ubuntu@ubuntu:~$ sudo mount /dev/sda1 /mnt
mount: Gerätedatei /dev/sda1 existiert nicht
« Letzte Änderung: 23. Oktober 2008, 17:16:04 Uhr von VerteX » Gespeichert
VerteX
800x600 Surfer
***

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 226


« Antwort #10 am: 24. Oktober 2008, 09:49:08 Uhr »

hab grad was gelesen, was mich irgendwie durcheinander bringt. auf http://wiki.ubuntuusers.de/GRUB steht:
Zitat
Bei Ubuntu wird auf x86-kompatiblen Architekturen der Bootloader GRUB verwendet, um sich selbst und andere auf dem System installierte Betriebssysteme zu starten.
ich benutze ja aber einen pc mit 64-bit-erweiterung. ist zwar x86 kompatibel, aber ist da vielleicht irgendwas faul?

mal eben die hardwarekonfig:
- CPU: AMD Athlon 64 3400+ S. 939
- Mainboard: Asus ??? (weiß ich nicht mehr ^^) S. 939, 1x PCIe 16x, 3x PCI
- RAM: 1 GiB (2x 512 MiB)
- Grafikkarte: XfX Geforce 6200 TC
- 2x HDD (IDE): Primary Master: Maxtor 40 GiB, Primary Slave Samsung 80 GiB
- 2x DVD-LW (IDE): Secondary Master: ATAPI irgendwas, Secondary Slave: Pioneer irgendwas
Gespeichert
Silent Force
RC5[HWE]-Team
*****

Ranking: 17
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 586


« Antwort #11 am: 05. April 2009, 17:53:47 Uhr »

mach ma

ls /dev|grep sda
Gespeichert
VerteX
800x600 Surfer
***

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 226


« Antwort #12 am: 08. April 2009, 18:26:54 Uhr »

schön dass sich meinem weiterhin bestehenden problem nochmal jemand annimmt :D

wo soll ich das machen? ich kann ja linux nicht starten...
Gespeichert
Silent Force
RC5[HWE]-Team
*****

Ranking: 17
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 586


« Antwort #13 am: 08. April 2009, 22:04:57 Uhr »

Jemand? Bin immer noch derselbe.  >:D
Tut mir Leid, dass ich erst jetzt antworte, war in letzter Zeit etwas inaktiv in HWE und habe den Thread aus den Augen verloren.

Wie hast du's vorher gehandhabt? Da konntest doch auch was in die Shell eintippen.

1. Hast du immer noch Ubuntu und Debian auf dem Rechner?

2.
Mit dem sda Platten können neber SCSI auch SATA oder USB Platten sein. Ob das normal ist, oder mal passieren kann, dass er eine Platte als /media/sda mountet muss ich noch mal schauen.
-> seit 7,04 anscheinend macht er das so. Aber das lösen wir später auch noch.

3. Poste mal den Output von ls /dev|grep sda Verdacht ist, dass er die "Gerätedateien" sda1 etc. nicht hat. Die muss man erst anlegen lassen. Normalerweise tut er dies wenn du sda mountest.

4. deshalb -> sudo mkdir /mnt/testplatte&& sudo mount /dev/sda/ /mnt/testplatte
5. Überprüfen: ls /mnt/testplatte Output=?

6. Schauen ob die Gerätedateien nun da sind: ls /dev|grep sda Output=?

Bei Fragen, nicht machen wie die Amis. Erst Fragen dann Feuern. :)

Gruß sf
Gespeichert
VerteX
800x600 Surfer
***

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 226


« Antwort #14 am: 09. April 2009, 12:19:57 Uhr »

weil ich den status des PCs nach der langen zeit nicht mehr wusste, hab ich grad nochmal einen kleinen testlauf gemacht.
also es ist ubuntu drauf (das weiß ich noch) aber beim start kommt nach dem POST-screen oben links in der ecke die ganze zeit ein blinkender strich und der computer geht sofort aus wenn man den pwr-button drückt.

die befehle hab ich sonst immer mit der ubuntu-live-cd ausgeführt und probiere jetzt die befehle auch nochmal mit der live-cd. anders wüsst ich nich, wie ich die ausführen sollte :P

**edit:
ui ich hab neuigkeiten:
ich wollte grad mit der live-cd die befehle ausführen, da fiel mir dann im menü der ubuntu-cd (also in dem menü, in dem man wählen kann was man machen will (installieren, live-ausführung usw.)) der punkt "von ersters festplatte starten" auf was ich dann mal ausprobiert hab. dabei kam dann statt dem strich der beim normalen start des computers erscheinen würde folende ausgabe:
Zitat
Booting from local disc...
isolinux: Disk error 01, AX = 0201, drive 80

Boot failed: press a key to retry...

vllt hilft das?

**edit2:
habe nun von der live-cd gestartet. dabei hab ich dann mal unter "orte -> computer" nachgeguckt und mir fiel auf, dass die erste HDD (eine maxtor 40 GiB) nicht erkannt wird, sondern nur folgendes:
- Zweite HDD (Samsung 80 GiB)
- CD-R/DVD-R-Laufwerk
- Zweites CD-R/DVD-R-Laufwerkd
- SCSI-Laufwerk (???)
- Dateisystem

beim "SCSI-Laufwerk" handelt es sich dann vermutlich doch um die eigentliche erste festplatte. unter eigenschaften ist jedoch fast alles unbekannt (typ, größe, usw.) und wenn ich drauf zugreifen will bekomme ich folgenden fehler:
Zitat
Einhängen des Ortes nicht möglich

Datei konnte nicht eingehängt werden

vllt hilft das ebenfalls.

und dann hier noch die ergebnisse der befehle, die ich mit der live-cd ausgeführt habe (zitat aus der konsole):

Zitat
ubuntu@ubuntu:~$ ls /dev|grep sda
sda
ubuntu@ubuntu:~$ sudo mkdir /mnt/testplatte&& sudo mount /dev/sda/ /mnt/testplatte
mount: Sie müssen den Dateisystemtyp angeben
ubuntu@ubuntu:~$ ls /mnt/testplatte
ubuntu@ubuntu:~$ ls /dev|grep sda
sda
ubuntu@ubuntu:~$
« Letzte Änderung: 09. April 2009, 12:57:53 Uhr von VerteX » Gespeichert
Silent Force
RC5[HWE]-Team
*****

Ranking: 17
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 586


« Antwort #15 am: 11. April 2009, 23:36:28 Uhr »

okay, machen wir mal einen temporären Umweg. vielleicht hilft das...
Meine Güte, ich hab das Gefühl wir verzetteln uns da wieder, sodass wir zum eigentlichen Problem gar nicht vordringen, da alles irgendwie miteinander zusammenhängt.

bspw. das mit dem booterror kann einerseits vom MBR kommen, oder aber, du hast die LiveCd im Laufwerk gelassen.

versuch mal mittels

sudo testdisk

den MBR zu reparieren, und mach dies auf jeden fall mit dem log- file (dieses findet sich dann bei /home/deinusername/testdisk.log

der einfachste weg wäre natürlich eine neue festplatte zu nehmen, aber damit ist das Problem, dass der MBR der alten Festplatte zerstört wurde natürlich nicht gelöst.
Gespeichert
VerteX
800x600 Surfer
***

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 226


« Antwort #16 am: 12. April 2009, 12:18:31 Uhr »

endlich, dachte schon du hättest mich wieder vergessen  ;D

an eine neue festplatte hatte ich auch schon gedacht, zumal die HDD, auf der ichs versuche zu installieren, aus meinem desktop-pc aufgrund des verdachts eines baldigen ausfalls (komische schleifgeräusche usw., aber das hat sich komischerweise gelegt und sie tuts immer noch) rausgeflogen ist. aber eigentlich funktioniert die noch, sonst hätte ich scho mehr fehler bekommn oder mir wären andere sachen aufgefallen.
aber ich könnte doch auch das einfach mal testen: die erste, vllt kaputte hdd raus, und nur die zweite einbauen und nur mit dieser versuchen?

die live-cd ist natürlich aus dem laufwerk raus ;)

wenn ich mit der live-cd sudo testdisk mache, bekomme ich aber denk ich mal kein logfile, weil er ja nirgendwo speicher kann?!
Gespeichert
Silent Force
RC5[HWE]-Team
*****

Ranking: 17
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 586


« Antwort #17 am: 12. April 2009, 12:43:32 Uhr »

er müsste es trotzdem irgendwo das file abspeichern. wenn auch nur temporär. auf dem Desktop oder einem temporären ordner u.U sogar /home/testuser/ oder sowas.

Wenn nicht, das Resultat zählt. wenn er den MBR fixen kann, reicht das.
gut zu wissen, dass es schon eine evtl schadhafte HDD ist^^
Gespeichert
VerteX
800x600 Surfer
***

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 226


« Antwort #18 am: 12. April 2009, 12:47:20 Uhr »

aber eigentlich müsste die noch funktionieren ^^
mh... wieso hab ich überhaupt ein ranking von -2 xD egal, ich versuch das mit der live-cd und testdisk heute nochmal. wenn das nicht hilft hol ich mal die hdd raus und installiere ubuntu auf der eigentlich völlig einwandfreien
« Letzte Änderung: 12. April 2009, 13:06:17 Uhr von VerteX » Gespeichert
VerteX
800x600 Surfer
***

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 226


« Antwort #19 am: 12. April 2009, 14:12:37 Uhr »

update:
also beim start der live-cd bekomme ich sehr viele read-errors von ubuntu an den kopf geschmissen o.0

irgendwas mit "SQUASH: unable to read fragment [...]
SQUASH: unable to read page [...]" und das ganze dann tausend mal.
und dann kommt irgendwann nur der desktop-hintergrund xD

**edit:
scheind an der CD zu liegen, ich brenne eine neue

**edit2:
neue cd, neues glück -> es funzt.
aber bei der live-cd gibts kein testdisk und nachinstallieren geht auch nich >.<
« Letzte Änderung: 12. April 2009, 14:39:32 Uhr von VerteX » Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 4 Nach oben Thema versenden Drucken 
HWE-Forum.de  |  Software  |  Linux, Unix und Co. (Moderatoren: TMK, tyco)  |  Thema: Ubuntuinstallation -> Disk boot failure. denke liegt am mbr... « vorheriges nächstes »
 

Impressum | SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
Seite erstellt in 0.114 Sekunden mit 24 Abfragen.