Startseite

[HWE-News] [HWE-FAQ] [Tests] [Artikel] [Softwareecke] [RC5-Proxy] [Overclocking] [TreiberEcke] [HWE-FanShop] [Links]

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
20. November 2018, 13:39:37 Uhr

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Suche:     Erweiterte Suche
223568 Beiträge in 24120 Themen von 18398 Mitglieder, Neuestes Mitglied: Gesture

RC5-Teamstats: Gestern: 0 WUs, . Platz,
Gesamt: 0 WUs, . Platz ( Members)

Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
HWE-Forum.de  |  Software  |  Linux, Unix und Co. (Moderatoren: TMK, tyco)  |  Thema: Ubuntuinstallation -> Disk boot failure. denke liegt am mbr...
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: 1 2 [3] 4 Nach unten Thema versenden Drucken
Autor Thema: Ubuntuinstallation -> Disk boot failure. denke liegt am mbr...  (Gelesen 15694 mal)
tyco
Admin
******

Ranking: 713
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 20346


HWE rocks!

« Antwort #40 am: 22. Mai 2009, 09:51:42 Uhr »

also muss ich eine dos-bootdisk machen und da dann s0kill ins stammverzeichnis packen?

Jep
Gespeichert
Bitte keine Supportanfragen per PM stellen.
VerteX
800x600 Surfer
***

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 226


« Antwort #41 am: 31. Mai 2009, 20:04:54 Uhr »

öhm... ich habe jetzt DOS 6.22 runtergeladen, aber er will eine diskette dafür haben. leider hat mein computer kein disketten laufwerk (und ich hab auch kein funktionstüchtiges mehr hier rumfliegen). geht das auch irgendwie mit CDs?
Gespeichert
tyco
Admin
******

Ranking: 713
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 20346


HWE rocks!

« Antwort #42 am: 01. Juni 2009, 10:15:25 Uhr »

Klar geht das auch mit einer bootfähigen CD.
Gespeichert
Bitte keine Supportanfragen per PM stellen.
VerteX
800x600 Surfer
***

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 226


« Antwort #43 am: 01. Juni 2009, 18:44:17 Uhr »

aber wo krieg ich die her?
das ist ja eine automatisch-installierende exe. ich klicke die doppelt an und er will das dann automatisch auf eine diskette schreiben. was anderes hab ich bisher nicht gefunden...
Gespeichert
tyco
Admin
******

Ranking: 713
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 20346


HWE rocks!

« Antwort #44 am: 01. Juni 2009, 19:12:54 Uhr »

Deshalb möchte ich auch nicht auf das gute alte Diskettenlaufwerk verzichten. In der Not kann es sehr hilfreich sein.

Die beste Seite zum Erstellen einer Boot-CD ist meiner Ansicht nach diese:

http://www.nu2.nu/bootcd/

Gespeichert
Bitte keine Supportanfragen per PM stellen.
VerteX
800x600 Surfer
***

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 226


« Antwort #45 am: 02. Juni 2009, 12:58:00 Uhr »

Zitat
Nach dem Bootvorgang gibst du s0kill (s Null kill) ein.

ich habe nun eine dos-disk gemacht, die anscheinend eine diskette emuliert.
wenn ich sie starte kommt die dos-kommandozeile ("A:>" oder so ähnlich), aber wenn ich dann s0kill eingebe bekomme ich den fehler, dass der befehl bzw. die datei nicht gefunden wurde oder falsch ist?!
sie ist auf jedenfall auf der CD im stammverzeichnis!
« Letzte Änderung: 02. Juni 2009, 13:07:07 Uhr von VerteX » Gespeichert
tyco
Admin
******

Ranking: 713
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 20346


HWE rocks!

« Antwort #46 am: 02. Juni 2009, 17:13:32 Uhr »

Hast du auch einen DOS-Treiber für das CD-Laufwerk installiert, sonst kann unter DOS vom CD-Laufwerk nicht gelesen werden.

Gib mal den DOS-Befehl "dir" ein, dann sollte das Stammverzeichnis aufgelistet werden.
Gespeichert
Bitte keine Supportanfragen per PM stellen.
VerteX
800x600 Surfer
***

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 226


« Antwort #47 am: 02. Juni 2009, 21:21:37 Uhr »

jo.

kann man in der liste irgendwie scrollen? ich sehe nämlich nur die letzten elemente, die weiter oben ragen aus dem bildschirm...
Gespeichert
NEMESIS
RC5 [HWE]-Team
*****

Ranking: 56
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1159


HWE-RC5-Team rulez

« Antwort #48 am: 02. Juni 2009, 21:33:51 Uhr »

dir/p
Gespeichert
VerteX
800x600 Surfer
***

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 226


« Antwort #49 am: 04. Juni 2009, 15:58:59 Uhr »

also das stammverzeichnis wird aufgelistetund s0kill ist drin
Gespeichert
tyco
Admin
******

Ranking: 713
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 20346


HWE rocks!

« Antwort #50 am: 04. Juni 2009, 19:16:03 Uhr »

Keine Ahnung warum s0kill.exe nicht startet....richtig geschrieben hast du es mit 0=Null?

Alternativ kannst du ein Festplattentool des entsprechenden Festplattenherstellers auf CD brennen und die Festplatte LowLevel formatieren.
Gespeichert
Bitte keine Supportanfragen per PM stellen.
VerteX
800x600 Surfer
***

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 226


« Antwort #51 am: 06. Juni 2009, 10:07:11 Uhr »

jo hab s0kill eingegeben bzw. S0KILL ebenfalls versucht (bei beiden mit null stat o)

ich hab hier noch "dariks boot and nuke" (http://www.dban.org/) rumliegen, mit der ich ebenfalls low-level-formatieren könnte. das wäre doch auch ok?

« Letzte Änderung: 06. Juni 2009, 10:09:47 Uhr von VerteX » Gespeichert
tyco
Admin
******

Ranking: 713
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 20346


HWE rocks!

« Antwort #52 am: 06. Juni 2009, 13:00:17 Uhr »

Klar...mach das mal.
Gespeichert
Bitte keine Supportanfragen per PM stellen.
Silent Force
RC5[HWE]-Team
*****

Ranking: 17
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 586


« Antwort #53 am: 14. Juni 2009, 22:23:55 Uhr »

status?
Gespeichert
VerteX
800x600 Surfer
***

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 226


« Antwort #54 am: 18. Juni 2009, 19:38:35 Uhr »

leider noch nichts, war die letzten tage weg, aber dürfte am wochenende zeit dazu haben
Gespeichert
VerteX
800x600 Surfer
***

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 226


« Antwort #55 am: 30. Juni 2009, 22:26:33 Uhr »

soooo jetzt gibts neues

hab einige methoden der DBAN durchlaufen lassen. jetzt wird nach dem systemstart angezeigt
Zitat
DISK BOOT FAILURE, INSERT SYSTEM DISK AND PRESS ENTER
was ja denke ich das richtige ist ^^

und wie soll ich nun weiter vorgehen?
« Letzte Änderung: 30. Juni 2009, 23:25:09 Uhr von VerteX » Gespeichert
tyco
Admin
******

Ranking: 713
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 20346


HWE rocks!

« Antwort #56 am: 01. Juli 2009, 11:50:27 Uhr »

Du musst die Platte partitionieren und formatieren.

Danach kannst du ein Betriebssytem installieren.
Gespeichert
Bitte keine Supportanfragen per PM stellen.
VerteX
800x600 Surfer
***

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 226


« Antwort #57 am: 01. Juli 2009, 15:25:46 Uhr »

also, soll ich dafür die tools benutzen, die auch z.b. von der windows-boot-disk mitgeliefert werden oder wieder was externes?

ich würde dann jetzt nämlich die win xp disk reintun und dann windows die platte mit ntfs formatieren und partitionieren lassen
Gespeichert
VerteX
800x600 Surfer
***

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 226


« Antwort #58 am: 03. Juli 2009, 20:14:19 Uhr »

soooo jetzt gibts neues.

habe heute windows xp installiert und dabei die festplatte mit ntfs formatiert (nicht im schnellen modus, sondern normal).

als ich den computer dann neugestartet hab kam aber die meldung:
Zitat
Fehler beim Laden des Betriebssystems.
Gespeichert
tyco
Admin
******

Ranking: 713
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 20346


HWE rocks!

« Antwort #59 am: 03. Juli 2009, 20:42:11 Uhr »

Du bist ja verdammt hartnäckig.  ;D

An diesem Problem hampelst du seit neun Monaten herum. Kompliment!

Wenn du alles richtig gemachst bei der Neuinstallation...wovon ich mal ausgehe...dann tippe ich auf RAM. Wenn du mehrere Riegel eingebaut hast, dann teste sie mal einzeln.
Gespeichert
Bitte keine Supportanfragen per PM stellen.
Seiten: 1 2 [3] 4 Nach oben Thema versenden Drucken 
HWE-Forum.de  |  Software  |  Linux, Unix und Co. (Moderatoren: TMK, tyco)  |  Thema: Ubuntuinstallation -> Disk boot failure. denke liegt am mbr... « vorheriges nächstes »
 

Impressum | SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
Seite erstellt in 0.077 Sekunden mit 24 Abfragen.