Startseite

[HWE-News] [HWE-FAQ] [Tests] [Artikel] [Softwareecke] [RC5-Proxy] [Overclocking] [TreiberEcke] [HWE-FanShop] [Links]

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
13. Dezember 2017, 17:39:27 Uhr

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Suche:     Erweiterte Suche
223386 Beiträge in 24077 Themen von 18365 Mitglieder, Neuestes Mitglied: Leon-Amberg

RC5-Teamstats: Gestern: 0 WUs, . Platz,
Gesamt: 0 WUs, . Platz ( Members)

Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
HWE-Forum.de  |  Hardware  |  Festplatten (Moderatoren: TMK, tyco)  |  Thema: SATA und neue Festplatte im Bios Fehlermeldung
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] 2 3 4 Nach unten Thema versenden Drucken
Autor Thema: SATA und neue Festplatte im Bios Fehlermeldung  (Gelesen 14737 mal)
Asterix1
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 26

« am: 11. Dezember 2008, 16:47:48 Uhr »

Hallo!

Ich brauche eure Hilfe.
Ich habe einen neuen PC geschenkt bekommen und wollte jetzt eine größere Festplatte (SATA) einbauen.
Wenn ich jetzt neustarte und dann boote, dann kommt folgende Meldung:
Drive 1: SATA 1 (wobei ich auf SATA 0 das habe; auf SATA 1 ist das DVD Laufwerk)
Failed to detect one or more drives during Post

Schon jetzt vielen Dank für die Hilfe
Gespeichert
tyco
Admin
******

Ranking: 713
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 20341


HWE rocks!

« Antwort #1 am: 11. Dezember 2008, 18:16:17 Uhr »

Hattest du vorher auch eine SATA-Festplatte eingebaut und hast du sie 1 zu 1 getauscht oder ist die neue Festplatte zusätzlich eingebaut?
Gespeichert
Bitte keine Supportanfragen per PM stellen.
Asterix1
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 26

« Antwort #2 am: 11. Dezember 2008, 22:33:38 Uhr »

Hallo!

Ich hatte eine Festplatte. Die habe ich ausgebaut und dann eine Fabrikneue eingebaut.
Übrigens: Der Rechner ist von DELL Optiplex 755.

Gespeichert
tyco
Admin
******

Ranking: 713
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 20341


HWE rocks!

« Antwort #3 am: 11. Dezember 2008, 22:56:47 Uhr »

Wenn das deine einzige Festplatte im System ist dann fehlt ihr das Betriebssytem. Zudem muss jede Festplatte zuerst partitioniert und formatiert werden.

Dies kannst du alles mit der Windows-Installations-CD erledigen.

Windows-Installations-CD einlegen -> Rechner vom CD-Laufwerk booten -> Festplatte partitionieren -> formatieren -> Windows installieren
Gespeichert
Bitte keine Supportanfragen per PM stellen.
Asterix1
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 26

« Antwort #4 am: 12. Dezember 2008, 17:10:23 Uhr »

Hallo!

Ich habe die Win XP CD eingelegt und dann bootet das System auch. Nachdem die Treiber geladen sind, kommt ein blauer Bildschirm, indem steht, dass ich das System nach Viren absuchen soll (wobei das eine neue, leer Platte ist) und dann kann ich nichts mehr machen, außer Neustart.
Was mache ich falsch?

Gespeichert
tyco
Admin
******

Ranking: 713
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 20341


HWE rocks!

« Antwort #5 am: 12. Dezember 2008, 17:44:34 Uhr »

Um welche Festplatte handelt es sich? Es hat in der Vergangenheit bereits nagelneue Festplatten gegeben die mit einem vorinstallierten Virus ausgeliefert wurden (z.B. Seagate und Maxtor).

Desweiteren könnte sich auch ein Virus im Bios eingenistet haben. Es handelt sich ja anscheinend um einen gebrauchten Computer. Dann wäre ein Biosupdate die richtige Maßnahme.

Eine andere Frage ist: Wer scannt denn da nach Viren? Windows macht bei der Installation meines Wissens nach keinen Virenscan.

Viele Biosversion haben die Option einen eigenen Virenschutz zu aktivieren, der warnt wenn der Bootsektor geändert wird. Er warnt auch, wenn Windows neu installiert wird, da auch Windows bei der Installation den Boot-Sektor neu schreibt. Gut möglich das Windows darauf mit einem Bluescreen reagiert.

Von daher würde ich zunächst diesen Virenschutz im Bios deaktivieren.
Gespeichert
Bitte keine Supportanfragen per PM stellen.
Asterix1
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 26

« Antwort #6 am: 13. Dezember 2008, 13:04:27 Uhr »

Hallo!

Der PC war ein Geschenk (also neu gekauft gewesen) von einem Bekannten.
Da war bereits eine kleine 80GB Festplatte von Seagate drin. Ich wollte schon da das Win XP installieren, aber es gab nach dem booten von der Xp CD den blauen Bildschirm. Als ich dann eine 320 GB Festplatte (neu) gekauft habe, dann angeschlossen (ist ja SATA alles gewesen) und dann wieder von Xp CD gebootet habe: Das gleiche Problem mit dem blauen Bildschirm und den Text, der oben zu lesen ist.
Der Rechner ist von DELL Optiplex 755; da gibts im BIOS keine Option an Virenschutz, wobei ich sagen muss: woher sollen die Viren kommen? Der Rechner war ja nie im Internet-wie auch?
Was kann läuft da falsch?
 
Gespeichert
tyco
Admin
******

Ranking: 713
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 20341


HWE rocks!

« Antwort #7 am: 13. Dezember 2008, 13:43:33 Uhr »

Das gleiche Problem mit dem blauen Bildschirm und den Text, der oben zu lesen ist.

Wie lautet die exakte Fehlermeldung?
Gespeichert
Bitte keine Supportanfragen per PM stellen.
Asterix1
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 26

« Antwort #8 am: 13. Dezember 2008, 15:11:35 Uhr »

Hallo!

So steht es unterlegt in der Farbe Blau:
Es wurde ein Problem festgestellt. Windows musste herunter gefahren werden, damit der Computer nicht beschädigt wird.

Wenn Sie diese Fehlermeldung zum ersten Mal angezeigt bekommen, sollten Sie den Computer neu starten. Wenn sie diese
Fehlermeldung weiterhin angezeigt wird, müssen sie folgenden Schritten folgen :

Überprüfen Sie den Computer auf Viren. Entfernen sie alle neu installierten Festplatten bzw. Festplattencontroller.
Stellen Sie sicher, dass die Festplatte richtig konfiguriert und beendet ist. Führen sie CHKDSK aus, um festzustellen, ob die Festplatte beschädigt ist, und starten Sie anschließend den Computer erneut.

Technische Informationen:
*** STOP: 0x0000007B (0xF9E64640,0x0000034,0x00000000,0x00000000)
Gespeichert
tyco
Admin
******

Ranking: 713
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 20341


HWE rocks!

« Antwort #9 am: 13. Dezember 2008, 16:02:25 Uhr »

Technische Informationen:
*** STOP: 0x0000007B (0xF9E64640,0x0000034,0x00000000,0x00000000)

Okay. Das ist doch mal eine genaue Fehlermeldung!  ;)

Einen Virus kannst du bei deinem nagelneuen Rechner damit eigentlich ausschließen. Das ist eben nur eine Standardfehlermeldung von WinXP und kein Virusalarm.

Das sagt Microsoft dazu: Problembehandlung bei "Stop 0x0000007B"-Fehlern in Windows XP

Schau mal im BIOS nach ob sich die SATA-Einstellungen von AHCI auf IDE ändern lassen.
Gespeichert
Bitte keine Supportanfragen per PM stellen.
J.C.
HWE-Freak
*******

Ranking: 71
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2134


amtlich anerkannter Fachidiot

« Antwort #10 am: 13. Dezember 2008, 16:07:22 Uhr »

Wenn  das Laufwerk im "AHCI" Modus betrieben wird, muss man bei der Installation von XP per Diskette (oder veränderter Install CD) Treiber für den SATA Controller nachreichen.

Im Modus "IDE" müsste es eigendlich ohne weiteres funktionieren, wobei der Modus "native" (falls vorhanden) aber die bessere Wahl wäre, da der einige kleinere Vorteile bietet.



...ein einem Fall soll auch ein anderes DVD Laufwerk zur Installation geholfen haben.
Gespeichert





C2D 6420 // 3,2Ghz @Nexxxos XP
Gigabyte  P35 DS3P
4096 MB DDR-800 CL4 A-Data Vitesta Ex.
Sapphire HD4890 Vapor-X
60 GB OCZ Vertex
80 GB WD Caviar SE
     Enermax Liberty 400W
Black ICE Stealth GT360 @ SilenX
                                                      




AMD X2 240 @ Shuriken
Asrock M3A785GMH
2048 MB MDT DDR-800
SkyStar 2HD
Cinergy DT USB XS Diversity
WD15EADS
Seasonic S12II 330W
OrigenAE S10V
Asterix1
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 26

« Antwort #11 am: 13. Dezember 2008, 21:17:15 Uhr »

Hallo!

Ich habe im BIOS die AHCI Einstellung und kann nicht in IDE Modus wechseln, da alles SATA ist.
Ein Diskettenlaufwerk hat der neue PC nicht und die Win XP CD habe ich ja bisher gehabt, wo der Fehler mit dem blauen Bildschirm auftritt; d.h. ich kann ja keine Treiber für den SATA Controller nachreichen-oder?
Gespeichert
J.C.
HWE-Freak
*******

Ranking: 71
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2134


amtlich anerkannter Fachidiot

« Antwort #12 am: 13. Dezember 2008, 23:39:47 Uhr »

gibt es die Einstellung "native IDE", "native mode" oder ähnliches? Oder wirklich nur die beiden Optionen AHCI und IDE?

Es gibt folgende Mögölichkeiten an die Treiber zu kommen:

mit dem Programm Nlite kann man sich aus der Original Windows CD eine eingene erstellen - allerdings ist das nicht ganz trivial: http://germannliteorg.h1398829.stratoserver.net/wbb3de/index.php?page=Thread&threadID=11593

Darüberhinaus hast du die geringe Chance, dass dein Mainboard einen USB-Stick als Diskettenlaufwerk emulieren kann und Windows erfolgreich darauf "hereinfällt" (hab bei mir aber nicht funktioniert - gab an späterer Stelle ein zuverlässigen Bluescreen)

Die technisch einfachste und sicherste Variante (neben dem Modus "native") wäre sich ein Diskettenlaufwerk auszuleihen...
Gespeichert





C2D 6420 // 3,2Ghz @Nexxxos XP
Gigabyte  P35 DS3P
4096 MB DDR-800 CL4 A-Data Vitesta Ex.
Sapphire HD4890 Vapor-X
60 GB OCZ Vertex
80 GB WD Caviar SE
     Enermax Liberty 400W
Black ICE Stealth GT360 @ SilenX
                                                      




AMD X2 240 @ Shuriken
Asrock M3A785GMH
2048 MB MDT DDR-800
SkyStar 2HD
Cinergy DT USB XS Diversity
WD15EADS
Seasonic S12II 330W
OrigenAE S10V
Asterix1
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 26

« Antwort #13 am: 14. Dezember 2008, 00:10:35 Uhr »

Hallo!

Bei mir gibt es nur AHCI, mehr leider nicht. Das ist ja wie erwähnt ein neuer PC.
Das mit Nlite ist echt für nen Anfänger schwer.
Ich habe aber den Treiber unter: http://downloadcenter.intel.com/Detail_Desc.aspx?strState=LIVE&ProductID=2912&DwnldID=15251&agr=N%E2%8C%A9=deu&PrdMap=2912&lang=deu heruntergeladen (das ist doch der richtige Treiber?).
Würde das helfen, wenn ich die Datei entzippe und auf CD Brenne (mein Nachbar hat ein USB CD Rom Laufwerk und dann win xp installiere (F6) und von dort den Treiber einbinde?
Gespeichert
J.C.
HWE-Freak
*******

Ranking: 71
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2134


amtlich anerkannter Fachidiot

« Antwort #14 am: 14. Dezember 2008, 11:16:30 Uhr »

der Treiber müsste der richtige sein, aber würde dennoch den von Dell nehmen (zumal aktuellere Version): http://support.dell.com/support/downloads/download.aspx?c=us&cs=04&l=en&s=bsd&releaseid=R173412&SystemID=PLX_PNT_P4_755&servicetag=&os=WLH&osl=en&deviceid=16825&devlib=0&typecnt=0&vercnt=1&catid=-1&impid=-1&formatcnt=1&libid=41&fileid=235720

WinXP akzeptiert nur Treiber von einer Diskette, das mit dem USB-CD-Rom wird leider nicht gehen. Und ich habe im HAndbuch auch leider keine Option entdeckt einen USB-Stuick als Diskette emulieren zu lassen,sry.

vielleicht ein Floppy kaufen: http://geizhals.at/deutschland/?cat=dat;asuch=floppy&sort=p  (würd ich aber wegen der Versandkosten beim loklane Händler machen)?

oder jemand modifiziert dir eine WinXP CD und stellt die dir zur Verfügung? - ich hab leider nur Professional versionen, da funktioniert deine Lizenz nicht.
« Letzte Änderung: 14. Dezember 2008, 11:23:56 Uhr von J.C. » Gespeichert





C2D 6420 // 3,2Ghz @Nexxxos XP
Gigabyte  P35 DS3P
4096 MB DDR-800 CL4 A-Data Vitesta Ex.
Sapphire HD4890 Vapor-X
60 GB OCZ Vertex
80 GB WD Caviar SE
     Enermax Liberty 400W
Black ICE Stealth GT360 @ SilenX
                                                      




AMD X2 240 @ Shuriken
Asrock M3A785GMH
2048 MB MDT DDR-800
SkyStar 2HD
Cinergy DT USB XS Diversity
WD15EADS
Seasonic S12II 330W
OrigenAE S10V
Asterix1
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 26

« Antwort #15 am: 14. Dezember 2008, 11:55:58 Uhr »

Hallo!

Ich war heute morgen beim Nachbar, der hat in seinem PC noch ein Diskettenlaufwerk.
Muss ich die Datei (den Treiber) auf Diskette aus Startdiskette gemacht werden? Wenn
ja, wie mach ich das?
Und wie schließe ich das Diskettenlaufwerk mit dem DELL Rechner an?
Ein Diskettenanschluss habe  ich gesehen aber Strom kabel und Anschluss nicht!
Gespeichert
J.C.
HWE-Freak
*******

Ranking: 71
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2134


amtlich anerkannter Fachidiot

« Antwort #16 am: 14. Dezember 2008, 15:44:37 Uhr »

der Treiber muss entpackt auf die Diskette, ohne vorher eine Bootdiskette zu erstellen.
Während der Startphase vom Setup drückst du im richtigen Moment F6 und einge Zeit später kannst du den Treiber von der Diskette auswählen.

Welche Version vom Optiplex 755 hast du? (Mini-Tower, Desktop, Small, Ultra-small?

Edit:
Welchen Anschluss findest du nicht? Den Floppy IDE-Anschluss auf dem Mainboard hast du aber? (Die Ultra-smlal Variante hat den nämlich nicht). Floppy-Kabel müsstest du dann von deinem Nachbarn nehmen - und hm, am Netzteil sollte eigendlich ein passender Stecker für den Stromanschluss am Diskettenlaufwerk vorhanden sein
« Letzte Änderung: 14. Dezember 2008, 15:48:21 Uhr von J.C. » Gespeichert





C2D 6420 // 3,2Ghz @Nexxxos XP
Gigabyte  P35 DS3P
4096 MB DDR-800 CL4 A-Data Vitesta Ex.
Sapphire HD4890 Vapor-X
60 GB OCZ Vertex
80 GB WD Caviar SE
     Enermax Liberty 400W
Black ICE Stealth GT360 @ SilenX
                                                      




AMD X2 240 @ Shuriken
Asrock M3A785GMH
2048 MB MDT DDR-800
SkyStar 2HD
Cinergy DT USB XS Diversity
WD15EADS
Seasonic S12II 330W
OrigenAE S10V
Asterix1
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 26

« Antwort #17 am: 14. Dezember 2008, 16:26:01 Uhr »

Hallo!

Ich habe den Optipex 755 Minitower. Im PC steht: DSKT Anschluss; ich denk mal das ist für die Diskette.
Aber das Diskettenlaufwerk mit Strom zu versorgen, das finde ich nirgends.
Ich habe eine Win XP Prof. CD-falls dir das hilft. So steht es auf der CD

Gespeichert
Asterix1
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 26

« Antwort #18 am: 14. Dezember 2008, 16:30:13 Uhr »

Ach das noch:

Ich habe doch http://support.dell.com/support/downloads/download.aspx?c=us&cs=04&l=en&s=bsd&releaseid=R173412&SystemID=PLX_PNT_P4_755&servicetag=&os=WLH&osl=en&deviceid=16825&devlib=0&typecnt=0&vercnt=1&catid=-1&impid=-1&formatcnt=1&libid=41&fileid=235720 das.
Da kann man nix entpacken und auf Diskette tun!
Gespeichert
J.C.
HWE-Freak
*******

Ranking: 71
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2134


amtlich anerkannter Fachidiot

« Antwort #19 am: 14. Dezember 2008, 18:23:19 Uhr »

doch^^
wenn du die exe ausführst, entpackt sich die Datei in das angebene Verzeichnis, die exe ist ein selbstentpackendes Archiv.

Je nachdem wie gut du dich mit deinem Nachbarn verstehst, könntest du beide Rechner nebeneinanderstellen, das Diskettenlaufwerk an dein Mainboard anschließen und an das Netzteil des anderen PC und dann beide einschalten.

@all:
Wäre es rechtlich ein Problem, wenn ich Asterix aus meiner XP CD eine Installation CD mit integrierten Treibern anfertige und schicke?
« Letzte Änderung: 14. Dezember 2008, 18:34:52 Uhr von J.C. » Gespeichert





C2D 6420 // 3,2Ghz @Nexxxos XP
Gigabyte  P35 DS3P
4096 MB DDR-800 CL4 A-Data Vitesta Ex.
Sapphire HD4890 Vapor-X
60 GB OCZ Vertex
80 GB WD Caviar SE
     Enermax Liberty 400W
Black ICE Stealth GT360 @ SilenX
                                                      




AMD X2 240 @ Shuriken
Asrock M3A785GMH
2048 MB MDT DDR-800
SkyStar 2HD
Cinergy DT USB XS Diversity
WD15EADS
Seasonic S12II 330W
OrigenAE S10V
Seiten: [1] 2 3 4 Nach oben Thema versenden Drucken 
HWE-Forum.de  |  Hardware  |  Festplatten (Moderatoren: TMK, tyco)  |  Thema: SATA und neue Festplatte im Bios Fehlermeldung « vorheriges nächstes »
 

Impressum | SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
Seite erstellt in 0.09 Sekunden mit 20 Abfragen.