Startseite

[HWE-News] [HWE-FAQ] [Tests] [Artikel] [Softwareecke] [RC5-Proxy] [Overclocking] [TreiberEcke] [HWE-FanShop] [Links]

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
22. September 2018, 23:43:47 Uhr

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Suche:     Erweiterte Suche
223521 Beiträge in 24106 Themen von 18385 Mitglieder, Neuestes Mitglied: Harrys

RC5-Teamstats: Gestern: 0 WUs, . Platz,
Gesamt: 0 WUs, . Platz ( Members)

Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
HWE-Forum.de  |  Software  |  Linux, Unix und Co. (Moderatoren: TMK, tyco)  |  Thema: booten von Linux
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Thema versenden Drucken
Autor Thema: booten von Linux  (Gelesen 3726 mal)
tromp77
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 12


« am: 27. Dezember 2008, 13:12:35 Uhr »

Hi,

bin jetzt seit einiger Zeit dran mir auf einer Externen Festplate Suse Linux zu installieren.

Eagl was ich mache, beim booten blebt er hängen und meldet immer:
psmouse.c: TouchPad at isa0060 lost sync. byte 1 (oder so)

Kann mir jemand sagen was ich machen muss damit es weiter geht? (bitte nicht zu technisch bin noch nicht so fitt, aber ich arbeite dran)

Im Vorraus schon mal Danke.
Gespeichert
tyco
Admin
******

Ranking: 713
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 20346


HWE rocks!

« Antwort #1 am: 27. Dezember 2008, 14:32:09 Uhr »

Externe Festplatte Suse Linux installieren

Hast du die Bootreihenfolge im Bios auf USB First Bootdevice umgestellt?

Eagl was ich mache, beim booten blebt er hängen und meldet immer:
psmouse.c: TouchPad at isa0060 lost sync. byte 1 (oder so)

Würde im Bootloader mal die Bootoption "acpi=off" ausprobieren.
Gespeichert
Bitte keine Supportanfragen per PM stellen.
tromp77
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 12


« Antwort #2 am: 27. Dezember 2008, 14:43:13 Uhr »

Hi,

ja das Bios ist umgestelllt, er beginnt ja auch mit Linux zu booten. Es kommt auch die Auswahl was gestartet werden soll, also ob nornal Linux, das Testprogramm mit welchem ich in die GRUB komme, Windows oder die Linux Sicherheitsversion.
nach auswahl von linux bootet er weiter und dann blbt er hängen.

Und ja ich habe sowohl acpi off  versucht als auch eine Version mit Sicherer inst. (was hier der unterschied ist weiß ich jedoch nicht. Bei allen Versionen das selbe.

Was mir abr noch aufgefalllen ist, wenn ich dann das Touch berühre kommt ne Meldung, das das Feld neu neu ausgerichtet wurde und dann wie zuvor in der Zeile darunter ein $ Zeichen.
Es wäre mir nun auch möglich Befehle einzugeben, aber was will er denn???
 
Gespeichert
tyco
Admin
******

Ranking: 713
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 20346


HWE rocks!

« Antwort #3 am: 27. Dezember 2008, 14:57:45 Uhr »

Hast du einen Treiber für das Touchpad installiert?

Ansonsten versuche erstmal mit einer angeschlossenen externen Maus zu booten.
Gespeichert
Bitte keine Supportanfragen per PM stellen.
tromp77
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 12


« Antwort #4 am: 27. Dezember 2008, 15:10:19 Uhr »

mit einer Externen FunkMaus habe ich es auch schon versucht. das selbe.

einen Treiber inst. wie kann ich das machen wenn ich nicht mal in die KDE komme???

Weitere Infos:
habe gerade nochmal gebottet und dann den Bottlauf sichtbar gemacht. kurz befor die Meldung kommt habe ich dann das Touch berührt hier nun die weiteren Meldungen:
psmouse.c: TouchPad at isa0060/serio4/input0/ lost sync at byte 1
psmouse.c: TouchPad at isa0060/serio4/input0/ - driver resynched
psmouse.c: TouchPad at isa0060/serio4/input0/ lost sync at byte 1
psmouse.c: TouchPad at isa0060/serio4/input0/ - driver resynched 
"atkd.c: spurious ACK on isa00607serios0 some programm like, XFree86, might be trying acces hardware driectly.
^[[18.... not found - exeting to /bin/sh

hilft das evtl. weiter
Gespeichert
tyco
Admin
******

Ranking: 713
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 20346


HWE rocks!

« Antwort #5 am: 27. Dezember 2008, 16:00:52 Uhr »

Das die externe Funkmaus nicht funktioniert kann ich mir gut vorstellen. Wenn dann solltest du eine PS/2-Maus verwenden. Gegebenenfalls auch eine USB-Maus.

Ich könnte mir gut vorstellen, dass dein Problem daher rührt, dass du Linux auf einer externen Festplatte installiert hast.

Zu

atkbd.c: Spurious ACK on isa0060/serio0. Some program might be trying access hardware directly
habe ich folgendes gefunden:

atkbd.c: Spurious ACK on isa0060/serio0. Some program, like XFree86, might be trying access hardware directly.

kernel panic : atkbd.c : Spurios ACK on Isa0060, After installing 2.6.19.1
Gespeichert
Bitte keine Supportanfragen per PM stellen.
tromp77
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 12


« Antwort #6 am: 27. Dezember 2008, 16:20:53 Uhr »

Hi Tyco,

hab nur ne sub Maus die werde ich gleich mal testen.
das mit dem M undstelln auf der englishen HP ist mir nicht ganz klar da ich da einfach nicht weit genug bin muss ich dass dann unter den Bootoptionen eingeben, dort wo der courser hängen bleibt oder in die GRUP ?????

Das mit im Bios umstellen auf Failsafe wollte ich schon aber mein Bios scheint das nicht zu haben. Und da ich meiner Meinung nach am PC nicht fit genug bin will ich hier nicht zuviel verstellen.

   
Gespeichert
tyco
Admin
******

Ranking: 713
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 20346


HWE rocks!

« Antwort #7 am: 27. Dezember 2008, 16:23:27 Uhr »

Interessant wäre noch zu wissen um welchen Laptop und um welches Suse Linux es sich handelt.
Gespeichert
Bitte keine Supportanfragen per PM stellen.
tromp77
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 12


« Antwort #8 am: 27. Dezember 2008, 16:31:58 Uhr »

also mit einer USB Maus geht es auch nicht

es ist ein acer travelmate 5620
Linux ist Version 10,0 (die hab ich für ein Fernstudium mitbekommen). Als wir bei na Veranstalltung dort fragten sagten die bereits bei Laptos gäbe es immer probleme, dahr hab ich mal nicht weiter gefragt.
Beim inst auf nem Desk-PC ging es jedoch ohne Probleme.
Gespeichert
tromp77
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 12


« Antwort #9 am: 27. Dezember 2008, 16:49:32 Uhr »

zudem, das mit dem ATKD kam nur einmal jetzt nicht mehr.

bin mom.kurz davor linux jetzt auf ne interne Partition zu laden. Was meinst du, habe ich dort dann auch das Problem ??
Und dann habe ich mal gehört beim löschen der Partition kan es bei Vista danach Probleme mit Windows geben. Im Netzt habe ich darüber zwar nichts gefunden aber ist dir da was bekannt?
Gespeichert
tyco
Admin
******

Ranking: 713
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 20346


HWE rocks!

« Antwort #10 am: 27. Dezember 2008, 16:57:19 Uhr »

Auf welcher Partition liegt denn der Bootloader und welchen Bootloader verwendest du überhaupt?

Möglicherweise musst du den Bootsektor neu schreiben.
Gespeichert
Bitte keine Supportanfragen per PM stellen.
tromp77
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 12


« Antwort #11 am: 27. Dezember 2008, 17:02:56 Uhr »

ich hoff ich sag des jetzt richtig nicht lilo sondern den neueren GRUP heißt der glaub
und der von linux liegt auf der externen platte
von Vista weiß ich es nicht wenn du das auch wissen wolltest
Gespeichert
tromp77
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 12


« Antwort #12 am: 27. Dezember 2008, 17:10:08 Uhr »

achso bei Windowas habe ich bereits 2 Partitionen der Bootloader liegt auf C und meine anderen Daten auf D, da ist aber genug platz damit ich diese noch splitten kann hätten dann somit ne separate für linux
Gespeichert
tyco
Admin
******

Ranking: 713
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 20346


HWE rocks!

« Antwort #13 am: 28. Dezember 2008, 12:21:15 Uhr »


Du sagtest ich müsse evtl den Treiber separat installieren. Geht das im kernel und hast du mir da ne Anleitung kann über google nichts finden.
 

Hier ist eine Anleitung für die Installation des Synaptics-Treibers (Touchpad).


Dann sagtest du ich müsse den Bootloader evtl neu schreiben, da weiß ich nicht wie sowas geht.
 

Bootloader habe ich nicht geschrieben sondern Bootsektor. Den kannst du im Notfall wiederherstellen:

Master Boot Record (MBR) reparieren und wiederherstellen
Gespeichert
Bitte keine Supportanfragen per PM stellen.
tromp77
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 12


« Antwort #14 am: 28. Dezember 2008, 13:40:07 Uhr »

in dem link zum inst. des Treibers soll ich yast.
aber wie komm ich da hin?
Wenn ich das richtig verstehe wird bei der Anwendung wenigstens komplett bis zur KDE gebootet. Aber selbst da komme ich doch nicht mal hin.

Bei der ersten Auswahl kann man unten über "F2 other option" weitere Menüpunkte aufrufen hier fand ich auch treiber. startet man dies, so verlangt er das man den Datenträger einlegt. ich hab jetzt gerade unter nach nem treiber gesucht und was auf english gefunden, ich kann dabei ein RAR archiv runterladen wenn ich das entpacke werden mir die Daten jedoch nicht angezeigt ergo kan ich die auch nicht auf CD brennen....

ist doch ein Kreuz  :-\ :banghead:
Gespeichert
tyco
Admin
******

Ranking: 713
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 20346


HWE rocks!

« Antwort #15 am: 28. Dezember 2008, 14:14:10 Uhr »


Bei der ersten Auswahl kann man unten über "F2 other option" weitere Menüpunkte aufrufen hier fand ich auch treiber. startet man dies, so verlangt er das man den Datenträger einlegt. ich hab jetzt gerade unter nach nem treiber gesucht und was auf english gefunden, ich kann dabei ein RAR archiv runterladen wenn ich das entpacke werden mir die Daten jedoch nicht angezeigt ergo kan ich die auch nicht auf CD brennen....


Musst du die zwingend auf CD brennen? Kannst du den Installationsordner nicht selbst wählen?

Du musst dir merken wohin die Daten entpackt werden? Das sollte irgendwo angezeigt werden.
Gespeichert
Bitte keine Supportanfragen per PM stellen.
tromp77
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 12


« Antwort #16 am: 28. Dezember 2008, 14:20:06 Uhr »

ich habe das gleiche auch geradegedacht und getestet.
Ich habe die daten auch auf eine Windows partition entpacen lassen, dennman kann das Laufwrk wählen auf welchem er nach den treiber suchen soll.
jedoch eben nur das laufwerk nicht den Ordner. Zudem hab ich festgestellt, das obwohl ich nichts sehen kann er mir auf der CD 5MB verbrauht hat, abr das muss ja dann ein Megatreiber sein .
Kernel ist übrigens: 2,6,13-15 (default)
was das default soll wieder mal ?? evtl da ich über das inst.Programm da hingekommen bin. 
Gespeichert
tyco
Admin
******

Ranking: 713
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 20346


HWE rocks!

« Antwort #17 am: 29. Dezember 2008, 18:28:11 Uhr »


jedoch eben nur das laufwerk nicht den Ordner.


Kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen. Du solltest auch den Ordner auswählen können.


Zudem hab ich festgestellt, das obwohl ich nichts sehen kann er mir auf der CD 5MB verbrauht hat, abr das muss ja dann ein Megatreiber sein .


Entweder kannst du in WinRAR den Ordner selbst auswählen in dem die Treiber entpackt werden sollen oder wenn es sich um eine selbstentpackende Datei handelt dann wird dir das eigentlich auch vorher angezeigt wohin diese entpackt werden. Selbstentpackende Treiberdateien werden häufig nach C:\Treibername entpackt.
Gespeichert
Bitte keine Supportanfragen per PM stellen.
Seiten: [1] Nach oben Thema versenden Drucken 
HWE-Forum.de  |  Software  |  Linux, Unix und Co. (Moderatoren: TMK, tyco)  |  Thema: booten von Linux « vorheriges nächstes »
 

Impressum | SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
Seite erstellt in 0.107 Sekunden mit 24 Abfragen.