Startseite

[HWE-News] [HWE-FAQ] [Tests] [Artikel] [Softwareecke] [RC5-Proxy] [Overclocking] [TreiberEcke] [HWE-FanShop] [Links]

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
15. November 2018, 08:25:10 Uhr

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Suche:     Erweiterte Suche
223569 Beiträge in 24121 Themen von 18398 Mitglieder, Neuestes Mitglied: Gesture

RC5-Teamstats: Gestern: 0 WUs, . Platz,
Gesamt: 0 WUs, . Platz ( Members)

Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
HWE-Forum.de  |  Hardware  |  Blu-Ray/HD-DVD/DVD/Brenner/CD-Rom (Moderatoren: TMK, tyco)  |  Thema: Plextor PX-800A liest meine alten Sicherungs-DVDs nicht mehr korrekt
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Thema versenden Drucken
Autor Thema: Plextor PX-800A liest meine alten Sicherungs-DVDs nicht mehr korrekt  (Gelesen 4217 mal)
claus-mayer
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 10


Ich liebe dieses Forum!

« am: 04. Januar 2009, 08:20:48 Uhr »

Hi,

ich hab in den letzten Jahren vieles auf DVD gesichert (Verbatim Rohlinge, bestens gelagert, 1A Zustand). Nachdem mein LG 3343R Brenner kaputt war hab ich mir einen Plextor PX-800A gekauft. Wenn ich jetzt versuche etwas von den DVDs zurückzuladen bekomme ich CRC Lesefehler. Ich hab noch 2 Geschäfts-Labtops, auf beiden können die DVDs gelesen werden (Toshiba R2512 und Matshita UJ-861H Brenner), aber beide Labtops (einschliesslich Laufwerke) werden in nächster Zeit ersetzt. Ich hab Plextor angeschrieben und das war die Antwort:

Es kann moeglich sein, das Hersteller anderer Laufwerke eine andere Toleranz
beim Brennvorgang erlauben. Dies fuehrt dazu, das in manchen Faellen das
Auffinden von Daten an anderer als der vorgesehenen Stelle von unserem Laufwerk
als Fehler erkannt wird, da es eine geringere Toleranz beim Schreib/Lesevorgang erlaubt.

Gibt es hier irgendwelche Empfehlungen/Erfahrungen wie man mit dem Problem umgeht ? Gibts neue Brenner die die alten DVDs lesen können oder muss man mit jeder neuen Brenner Generation damit rechnen dass die alten DVDs nicht mehr lesbar sind ?

Gruss

Claus
Gespeichert
tyco
Admin
******

Ranking: 713
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 20346


HWE rocks!

« Antwort #1 am: 04. Januar 2009, 14:18:54 Uhr »

Den Brenner würde ich per RMA Request reklamieren.
Gespeichert
Bitte keine Supportanfragen per PM stellen.
claus-mayer
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 10


Ich liebe dieses Forum!

« Antwort #2 am: 04. Januar 2009, 17:51:36 Uhr »

danke für den link, aber ich bin mir nicht sicher ob es wirklich am Plextor liegt. Ich hab noch ein paar Versuche mit meinen ältesten Sicherungen gemacht (Mai 2004 auf Fuji DVD, Brenner weiss ich nicht mehr). Die DVD wurde problemlos gelesen. Ich mach jetzt weitere Stichproben, mal sehen ob sich das Problem zeitlich eingrenzen lässt. Falls der LG Brenner irgendwann die Toleranzgrenzen überschritten hat muss ich mal schauen wie ich die DVDs restauriere. Gibts irgendwelche (Billig?)brenner die solche Toleranzen zulassen ? Am besten was externes über USB.

Gruss

Claus
Gespeichert
NEMESIS
RC5 [HWE]-Team
*****

Ranking: 56
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1159


HWE-RC5-Team rulez

« Antwort #3 am: 06. Januar 2009, 21:15:30 Uhr »

Ich hab vor kurzem ein paar Tests von Brennern durchgelesen (weiss leider nicht mehr wo überall), da war das genau dasselbe,
dass die DVDs von einem LG-Brenner sehr viele Fehler aufwiesen wenn man die mit einem anderen Laufwerk getestet hat.
Und bei DVDs von anderen Brennern, erkannte der Brenner dann im Gegenzug auch viele Fehler.
Alles zusammengenommen, kaufe ich keine LG-Brenner mehr - aber auch keine von Plextor.
Gespeichert
tyco
Admin
******

Ranking: 713
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 20346


HWE rocks!

« Antwort #4 am: 06. Januar 2009, 21:19:48 Uhr »

Der Plextor PX-800A ist eh nicht von Plextor gebaut worden. Das ist ein umgelabelter NEC..ich meine ein NEC 7170.

Mit LG habe ich gute Erfahrungen gemacht. Ich kann da nicht meckern.
Gespeichert
Bitte keine Supportanfragen per PM stellen.
NEMESIS
RC5 [HWE]-Team
*****

Ranking: 56
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1159


HWE-RC5-Team rulez

« Antwort #5 am: 06. Januar 2009, 21:53:08 Uhr »

Mit LG habe ich gute Erfahrungen gemacht. Ich kann da nicht meckern.

Solange der Brenner läuft und man nicht evtl mal auf einem anderen Brenner lesen muss,
sicher kein Problem.
Ist jetzt etwas OT, aber ich hab da u.A. diesen Test gelesen.
Da schneiden die LG-Brenner sehr gut ab. Wenn man aber mal im Forum liest (das ganze Thema),
kann man sich schon fragen, wie solche Testergebnisse zustande kommen bzw mal den Kundennap genau verfolgen.
Gespeichert
claus-mayer
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 10


Ich liebe dieses Forum!

« Antwort #6 am: 07. Januar 2009, 11:12:10 Uhr »

Hi,

danke fuer die infos. leider hab ich erst nach dem Kauf des Brenners mitbekommen, dass er ein umgelabelter NEC Brenner ist.
Was waere denn aktuell eine gute Wahl fuer einen Brenner ? Im Prinzip kann man ja offensichtlich nie wissen wie sich die Rohlinge in n-Jahren mit einem neuen Brenner verhalten.

Noch ein update zu meinem Problem: Ich hab jetzt durch Stichproben rausgefunden dass wohl nur die DVDs von einem Tag (!) betroffen waren. Wieso auch immer ... Alle anderen die ich bisher probiert habe (ca. 30) wurden ohne Probleme gelesen. Ich werde jetzt in den naechsten Wochen mal alle DVDs durchchecken. Die defekten hab ich auf dem Labtop gelesen und neu gebrannt.

LG werd ich wohl nicht mehr kaufen aus folgenden Grund: Der Brenner war als OEM Produkt in einem ACER-PC. Als ich mit neuen Rohlingen Probleme hatte hab ich bei Acer nach einem Firmware upgrade gefragt. Dort hat man mich zu LG verwiesen. Bei LG sagte man das Acer fuer das OEM Produkt zustaendig ist, die haben dann wieder gesagt dass LG zustaendig ist usw. Deshalb sind die beiden Firmen fuer mich gestorben.

Gruss

Claus
Gespeichert
NEMESIS
RC5 [HWE]-Team
*****

Ranking: 56
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1159


HWE-RC5-Team rulez

« Antwort #7 am: 07. Januar 2009, 14:22:51 Uhr »

Was waere denn aktuell eine gute Wahl fuer einen Brenner ?

Das ist ne gute Frage. Im Prinzip kann man den Tests ja nicht vertrauen, vielleicht am ehesten Testern wie Computerbase,
wenn die mal nen aktuellen Test machen würden... Ich würde mich momentan bei den Marken Samsumg, Pioneer und Lite-On
nach einem Modell umsehen, mal gezielt nach dem Modell suchen und recherchieren. Mehr kann ich dazu nicht beitragen,
weil ich selbst nicht genau weiss, welchen ich kaufen würde.

Im Prinzip kann man ja offensichtlich nie wissen wie sich die Rohlinge in n-Jahren mit einem neuen Brenner verhalten.

Ja das stimmt schon. Wobei man aber auch sagen muss, dass entgegen der vor Jahren vorherrschenden Meinung,
die CD und DVDs nicht als Langzeitspeichermedium geeignet sind.
Gespeichert
claus-mayer
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 10


Ich liebe dieses Forum!

« Antwort #8 am: 07. Januar 2009, 18:06:57 Uhr »

Wobei man aber auch sagen muss, dass entgegen der vor Jahren vorherrschenden Meinung,
die CD und DVDs nicht als Langzeitspeichermedium geeignet sind.

tja, das ist wohl war. Bei CDs war das ja relativ schnell klar aber bei DVDs hatte ich auf mehr Haltbarkeit gehofft. Sollen wir jetzt wieder anfangen Videotapes und Cassetten benutzen zu ? Die haben sich relativ gut 20+ Jahre gehalten. Irgendwelche Vorschläge für Langzeitmedien im digitalen Zeitalter ?

Gruss

Claus
Gespeichert
NEMESIS
RC5 [HWE]-Team
*****

Ranking: 56
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1159


HWE-RC5-Team rulez

« Antwort #9 am: 07. Januar 2009, 19:32:07 Uhr »

Hm.. also ein Medium das es sicher noch in 20-30 Jahren gibt,
welches dann immernoch gelesen werden kann und ziemlich sicher keine Kompatibilitätsprobleme kennt,
ist wohl das Papier  ;D

Auf jeden Fall gibts nichts 100%iges. Die Sicherheit kann denke ich nur über Redundanz geschehen,
was jetzt natürlich ein bisschen blöd ist, wenn man lauter DVDs hat und keine der Kopien davon lesen kann...
Ich hab nen kleinen NAS-Server dessen Festplatten in einem RAID laufen.
Fällt eine Festplatte aus, hab ich die Daten immernoch,
da diese redundant gespeichert sind. Ist ziemlich Zukunfts- und Ausfallsicher,
aber auch nichts 100%iges.
Als andere gängige Methode relativ sicher seine Daten zu sichern, gilt allgemeinhin eine externe Festplatte zur Sicherung der wichtigen Daten.
Wenn es die Anschlüsse dann immernoch gibt, ist das wohl ne ziemlich langfristige Sache.
« Letzte Änderung: 07. Januar 2009, 19:38:38 Uhr von NEMESIS » Gespeichert
J.C.
HWE-Freak
*******

Ranking: 71
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2134


amtlich anerkannter Fachidiot

« Antwort #10 am: 07. Januar 2009, 19:46:34 Uhr »

ich war bisher auf dem stand, dass DVDs 10 Jahre lang beständig sein sollen. ???

Bei größeren Zeitspannen hilft eh nur regelmäßig auf ein aktuelles Medium migrieren, schon alleine um das Datenformat gebenenfalls zu aktualisieren.

Ich sichere Filme auf HDD, andernfalls müsste ich schon in über 100 DVDs rumwühlen *würg*. Die HDD ist die meiste Zeit aus, nur um gelegendlich die Filmauswahl auf dem PC auszutauschen wird die angeworfen - ich hoffe durch den seltenen Betrieb, das Ausfallrisiko der Platte zu minimieren.

Die korrekte Art wäre natürlich die Daten in einem Raidverbund zu sichern. Vor einem totalen Technologierückschlag schützt nur Mikrofilm - die Daten lassen sich mit Lichtquelle, Linse und Leinwand lesen.
Gespeichert





C2D 6420 // 3,2Ghz @Nexxxos XP
Gigabyte  P35 DS3P
4096 MB DDR-800 CL4 A-Data Vitesta Ex.
Sapphire HD4890 Vapor-X
60 GB OCZ Vertex
80 GB WD Caviar SE
     Enermax Liberty 400W
Black ICE Stealth GT360 @ SilenX
                                                      




AMD X2 240 @ Shuriken
Asrock M3A785GMH
2048 MB MDT DDR-800
SkyStar 2HD
Cinergy DT USB XS Diversity
WD15EADS
Seasonic S12II 330W
OrigenAE S10V
NEMESIS
RC5 [HWE]-Team
*****

Ranking: 56
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1159


HWE-RC5-Team rulez

« Antwort #11 am: 07. Januar 2009, 20:15:29 Uhr »

Das mit den 10 Jahren steht bei Wiki auch,
nur dass
Zitat
Dies gilt allerdings nicht für die Daten, sondern beschränkt sich auf die haptischen Bauteile
  ::)

Einen netten Vergleich hab ich auch gefunden, leider verliert der Verfasser wenig über die DVD selbst,
obwohl das ganze wohl erst vor ein paar Monaten aktualisiert wurde.

Nachtrag: http://www.pc-professionell.de/praxis/storage/article20070410014.aspx
« Letzte Änderung: 07. Januar 2009, 20:21:38 Uhr von NEMESIS » Gespeichert
claus-mayer
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 10


Ich liebe dieses Forum!

« Antwort #12 am: 08. Januar 2009, 10:49:01 Uhr »

danke fuer die vielen Tipps. Wenn ich mir das so anschaue gibts wohl nix digitales was "ewig" haelt. Ich bleib dann mal bei den DVDs, generier mir mit dvdisaster Pruefsummenfiles um die Ausfallsicherheit zu erhoehen und mach in Zukunft regelmaessig Stichprobenchecks der DVDs. Festplatten/RAID will ich eigentlich momentan nicht benutzen, weil ich die Daten nur sehr selten brauche. Vielleicht bringt die Zukunft was neues ...

Uebrigens: Plextor hat mir angeboten den Brenner zu tauschen.

Gruss

Claus
Gespeichert
tyco
Admin
******

Ranking: 713
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 20346


HWE rocks!

« Antwort #13 am: 08. Januar 2009, 16:04:35 Uhr »


Uebrigens: Plextor hat mir angeboten den Brenner zu tauschen.


Wenigstens etwas! Von Plextor habe ich auch nichts anderes erwartet.

Gespeichert
Bitte keine Supportanfragen per PM stellen.
J.C.
HWE-Freak
*******

Ranking: 71
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2134


amtlich anerkannter Fachidiot

« Antwort #14 am: 08. Januar 2009, 16:41:07 Uhr »

hm... zwei Sachen fallen mir da noch ein, die eine ist "out", die andere noch nicht "in".

Einmal die Magnetooptische Diskette und zum anderen holographische Speicher. Beides soll gut ein halbes Jahrhundert überdauern und relativ unempflichlich gegenüber äußeren Einflüssen sein.
Gespeichert





C2D 6420 // 3,2Ghz @Nexxxos XP
Gigabyte  P35 DS3P
4096 MB DDR-800 CL4 A-Data Vitesta Ex.
Sapphire HD4890 Vapor-X
60 GB OCZ Vertex
80 GB WD Caviar SE
     Enermax Liberty 400W
Black ICE Stealth GT360 @ SilenX
                                                      




AMD X2 240 @ Shuriken
Asrock M3A785GMH
2048 MB MDT DDR-800
SkyStar 2HD
Cinergy DT USB XS Diversity
WD15EADS
Seasonic S12II 330W
OrigenAE S10V
Seiten: [1] Nach oben Thema versenden Drucken 
HWE-Forum.de  |  Hardware  |  Blu-Ray/HD-DVD/DVD/Brenner/CD-Rom (Moderatoren: TMK, tyco)  |  Thema: Plextor PX-800A liest meine alten Sicherungs-DVDs nicht mehr korrekt « vorheriges nächstes »
 

Impressum | SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
Seite erstellt in 0.087 Sekunden mit 24 Abfragen.