Startseite

[HWE-News] [HWE-FAQ] [Tests] [Artikel] [Softwareecke] [RC5-Proxy] [Overclocking] [TreiberEcke] [HWE-FanShop] [Links]

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
21. September 2018, 11:02:35 Uhr

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Suche:     Erweiterte Suche
223521 Beiträge in 24106 Themen von 18385 Mitglieder, Neuestes Mitglied: Harrys

RC5-Teamstats: Gestern: 0 WUs, . Platz,
Gesamt: 0 WUs, . Platz ( Members)

Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
HWE-Forum.de  |  Hardware  |  Übertakten und kühlen (Moderatoren: TMK, Linus, tyco, tobi, gschissenberger)  |  Thema: 3 Pin Molex Y-Kabel Schaltungsfrage
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Thema versenden Drucken
Autor Thema: 3 Pin Molex Y-Kabel Schaltungsfrage  (Gelesen 2453 mal)
cleveman
Bananenbieger
**

Ranking: 2
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 83


« am: 25. April 2009, 12:06:29 Uhr »

Hi,
da ich mit dem Gedanken spiele mir aus Steckplatznot ein oder zwei Y-kabel für Lüfter zu kaufen und meine physikkenntnisse doch etwas eingerostet sind, wenns ums thema Stromkreise geht, wollt ich fragen wie sich das dann mit der Spannung bzw der Stromstärke verhält. Parallelschaltung Reihenschaltung? Die Begriffe kommen da bei mir, aber ich kann sie absolut nicht mehr zuordnen... :-[. Kann mir da jemand helfen und meiner Physik ;) etwas auf die sprünge helfen?
Gespeichert
Tunefreak
Lotse
****

Ranking: 12
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 295


« Antwort #1 am: 25. April 2009, 15:45:52 Uhr »

Bei Parallelschaltung teilt sich der Strom auf die Verbraucher auf und die Spannung bleibt konstant,
bei Reihenschaltung teilt sich die Spannung auf die Verbraucher auf und der Strom bleibt konstant.

Wenn du also Y-Kabel benutzt, bleibt die Spannung konstant, was ja der Sinn eines solchen Kabels ist  ;)
Gespeichert
Wie du willst, das man dich behandelt, so behandel die anderen auch

Mein kleines Sys
cleveman
Bananenbieger
**

Ranking: 2
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 83


« Antwort #2 am: 25. April 2009, 17:01:03 Uhr »

Danke. Ja, sonst hätt ich ja 2 mal 6V, das wär nicht so toll. Dass sich der Strom aufteilt stellt also kein Problem für die Leistungsfähigkeit des Lüfters da?Also wird immer soviel Strom bezogen, wie grad nötig ist?!
Gespeichert
tobi
Moderator
******

Ranking: 89
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1874


« Antwort #3 am: 25. April 2009, 17:39:33 Uhr »

bis zu einer maximalen Stromstärke, die durch das Netzteil definiert ist.

Allerdings hat ein Lüfter oft nicht mehr als 10W, was bei 12V einen Strom von 0,8333A ergibt. Mein Enermax Liberty hat 2 12V Schienen, die jeweils mit 22A bemessen sind, d.h. man könnte pro Schiene 22/0,833 =26 Lüfter anschließen.
Gespeichert

Mein Rechner
cleveman
Bananenbieger
**

Ranking: 2
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 83


« Antwort #4 am: 25. April 2009, 18:49:24 Uhr »

danke, dann steht meinem Vorhaben ja nichts mehr im Weg^^
Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Thema versenden Drucken 
HWE-Forum.de  |  Hardware  |  Übertakten und kühlen (Moderatoren: TMK, Linus, tyco, tobi, gschissenberger)  |  Thema: 3 Pin Molex Y-Kabel Schaltungsfrage « vorheriges nächstes »
 

Impressum | SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
Seite erstellt in 0.093 Sekunden mit 24 Abfragen.