Startseite

[HWE-News] [HWE-FAQ] [Tests] [Artikel] [Softwareecke] [RC5-Proxy] [Overclocking] [TreiberEcke] [HWE-FanShop] [Links]

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
11. Dezember 2018, 09:00:54 Uhr

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Suche:     Erweiterte Suche
223569 Beiträge in 24117 Themen von 18398 Mitglieder, Neuestes Mitglied: inkijkhoeken

RC5-Teamstats: Gestern: 0 WUs, . Platz,
Gesamt: 0 WUs, . Platz ( Members)

Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
HWE-Forum.de  |  Netzwerke  |  Netzwerke allgemein (Moderatoren: TMK, tyco, gandal)  |  Thema: Übertragungsrate im Netzwerk extrem niedrig
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Thema versenden Drucken
Autor Thema: Übertragungsrate im Netzwerk extrem niedrig  (Gelesen 5167 mal)
ök0
RC5[HWE]-Team
*****

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 210

Lets Rock

« am: 09. Juli 2009, 20:36:24 Uhr »

hi @ all

Ich wollte heute was auf einen anderen PC übertragen und das über Netzwerk und während dem kopieren ist mir aufgefallen dass ich nur mit knapp 200 Kb/s kopiert habe wie kann das sein ?
mein Bord hat eine 1000MBit Netzwerckarte und der andere PC hat nur 100MBit aber dann sollte ich doch wenigstens so um die 10 MB haben die Verbindung ist direkt über einen switch hergestellt die  netzwerckabel sind auch in Ordnung und ich habe beide Firewalls auf den PCs deaktiviert

könnte es sein dass es daran liegt das ich Windows vista hab und auf dem anderen PC Windows xp ist oder hab ich da ein Problem mit meinem Bord oder den Chipsatz Treiber ?

danke für eure antworten schonmal :)

mfg
Stefan
Gespeichert
 
Mein System:
Intel core Quad Q9450
XFX 780i SLi
GTX 280
8GB ddr 2-800 ram
American
Mod Team
******

Ranking: 138
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 4488


erisguterjunge

« Antwort #1 am: 10. Juli 2009, 10:36:27 Uhr »

die firewall (welche ist es denn?) nur zu deaktivieren bringt meistens nichts. da ich auf einer software firewall nicht verzichten wollte habe ich auch herumprobiert...

gdata internet security (bekam ich aus werbezwecken umsonst...) bremste das kopiere aufn ca. 3mb/s
mit der sygate firewall waren es maximal 8mb/s
mit der mcaffee firewall (ist bei total protection bei, habe aber nur die firewall installiert) war der höchste wert, durchschnitt von 23mb/s
zu guter letzt habe ich die comodo firewall getestet und mit der komme ich auf ca. 13mb/s.

ohne jeglicher firewall beläuft sich der transfer auf ca .27mb/s.
Gespeichert
Das Leben ist ein Geschenk, aber keiner hat mich gefragt, ob ich das Geschenk haben will.
Wenn dich einer fragt, ob du es haben willst, dann nimm es, fang von Vorne an und mach was draus.
 
Jede Beziehung geht mal durch eine Kriese. Wenn du das nicht kennst, dann weisst Du nicht was Liebe ist!


Dafür das Kinder auch Kinder sein dürfen
LeMurmel
Poweruser
******

Ranking: 102
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1581


- koffeinabhängig -

:o)
« Antwort #2 am: 10. Juli 2009, 14:25:50 Uhr »

Die Windows-Netzwerkfreigabe war noch nie wirklich schnell. Das liegt einfach daran, dass sehr viel Overhead produziert wird, um die übertragenen Datenpakete auf Vollständigkeit zu prüfen. Ist zudem noch QoS (Quality of Service) aktiviert, bremst das zusätzlich, da hier Prioritäten für verschiedene Arten des Datenaustausches festgelegt werden - paketbasierte Datenübertragungen erhalten dabei eher selten höhere Prioritätsstufen.
Wenn öfters Daten hin- und hergeschoben werden, würde ich einfach einen FTP-Server aufsetzen - da entsteht grundsätzlich weniger Overhead.
Gespeichert
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis erheblich größer als in der Theorie.
ök0
RC5[HWE]-Team
*****

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 210

Lets Rock

« Antwort #3 am: 10. Juli 2009, 14:39:10 Uhr »

@ American ich hab bei dem einen PC nur die Windows xp Firewall und bei de manderen System die von antivir

@ LeMurmerl könntest du mir ein kostenloses und gutes Programm empfehlen ?
Ich weiß google findet viel aber vlleicht hast ja du oder ein andere gute oder schlechte Erfahrungen mit irgendeinem Programm gemacht



Gruß
Stefan
Gespeichert
 
Mein System:
Intel core Quad Q9450
XFX 780i SLi
GTX 280
8GB ddr 2-800 ram
LeMurmel
Poweruser
******

Ranking: 102
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1581


- koffeinabhängig -

:o)
« Antwort #4 am: 10. Juli 2009, 15:08:49 Uhr »

Als Client benutze ich gern FileZilla.
Als Server setze ich in letzter Zeit des öfteren den Quick 'n Easy FTP-Server ein. Der muss nicht installiert werden und eignet sich hervorragend zur Datensicherung mittels Live-Windows-Systemen (UBCD4Win, BartPE, HBCD). Als feste Installation ist mir allerdings der FileZilla FTP-Server lieber.
Gespeichert
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis erheblich größer als in der Theorie.
ök0
RC5[HWE]-Team
*****

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 210

Lets Rock

« Antwort #5 am: 10. Juli 2009, 19:14:43 Uhr »

Also ich hab einen Server mit File zilla erstellt aber trotzdem übertrage ich nur mit 160 Kb/s
Firewalls sind deaktiviert und sollten nicht stören woran liegt das ich habe keine sperre in der Übertragungsgeschwindigkeit deaktiviert also sollte er mit voller Leistung kopieren oder nicht ?

gruß
Stefan
Gespeichert
 
Mein System:
Intel core Quad Q9450
XFX 780i SLi
GTX 280
8GB ddr 2-800 ram
LeMurmel
Poweruser
******

Ranking: 102
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1581


- koffeinabhängig -

:o)
« Antwort #6 am: 10. Juli 2009, 19:54:55 Uhr »

Das ist wirklich arg wenig. Mein Negativ-Rekord liegt bei ca. 300kB/s (bei 4 zugelassenen FTP-Verbindungen) zwischen Vista und XP. Da war aber seitens Vista in der Registry was nicht in Ordnung. Normal sollten aber durchschnittlich 6MB/s mit Peaks bis zu 8MB/s drin sein (bei 100Mbit/s abzüglich Overhead und Reserven).

Zu den Registry-Einstellungen bei Vista:
Bei den Werten HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Internet Settings\MaxConnectionsPerServer und HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Internet Settings\MaxConnectionsPer1_0Server jeweils den Dezimalwert 10 eintragen.
Bei mir stand aus unerfindlichen Gründen jeweils der Wert 2 drin. Standardwert ist aber 4.

Unter XP sollte das ähnlich aussehen, bin mir aber gerade nicht so sicher (hab momentan auf keinem meiner Rechner XP installiert).
Gespeichert
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis erheblich größer als in der Theorie.
ök0
RC5[HWE]-Team
*****

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 210

Lets Rock

« Antwort #7 am: 10. Juli 2009, 22:54:35 Uhr »

@leMurmel

also ich hab die werte jetzt in meiner regestry gesucht aber ich hab weder den einen noch den anderen Eintrag

kann ich die 2 werte einfach so erstellen oder sollten die eigentlich vorhanden sein ?

Gruß
Stefan
Gespeichert
 
Mein System:
Intel core Quad Q9450
XFX 780i SLi
GTX 280
8GB ddr 2-800 ram
LeMurmel
Poweruser
******

Ranking: 102
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1581


- koffeinabhängig -

:o)
« Antwort #8 am: 11. Juli 2009, 11:18:44 Uhr »

Hab mich eben nochmal genauer belesen: wenn dieser Wert nicht in der Registry zu finden ist, wird wohl der Standardwert 4 benutzt. (Warum bei mir der Wert 2 drin war, kann ich mir selbst nicht erklären..) Weiterhin hab ich die Information gefunden, dass man zur Erhöhung des Verbindungslimits einen Patch installieren kann, der unter anderem tcpip.sys austauscht. (Ich persönlich rate von solchen Eingriffen ab, trotzdem hier der Link mit weiteren Infos: Vista-TCPIP-Patch).

Ich glaube aber kaum, dass man mit derartigen Patches und Registry-Pfuschereien das FTP-Problem lösen kann. Wenn der Wert nicht in der Registry steht, ist alles auf Standard (also 4 gleichzeitige Verbindungen zum selben Server) und das reicht für performante FTP-Verbindungen normalerweise völlig aus. (Mein Hinweis auf diese Einstellungen bezieht sich auch eher auf mein damaliges Problem, weil die Werte eben in der Registry drinstanden, es aber eigentlich garnicht dürften/müssten und zudem falsch waren... aber das war auch nicht mein Rechner, eventuell hat ja der Besitzer drin rumgepfuscht).


Hab während des Schreibens nebenher nochmal recherchiert. Das Geschwindigkeitsproblem tritt unter Vista wohl öfter auf, eine wirkliche Lösung hab ich aber noch keine ausmachen können. Hatten schonmal irgendwelche Tuning-Tools Kontakt mit dem Rechner?
Gespeichert
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis erheblich größer als in der Theorie.
ök0
RC5[HWE]-Team
*****

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 210

Lets Rock

« Antwort #9 am: 11. Juli 2009, 21:35:26 Uhr »

Also Übertakten Tools hatten noch keinen Kontakt
 tune u Utilitys driver cleaner und des wars eigentlich schon oder mehr fallen mir nicht ein

Gruß
Stefan
Gespeichert
 
Mein System:
Intel core Quad Q9450
XFX 780i SLi
GTX 280
8GB ddr 2-800 ram
LeMurmel
Poweruser
******

Ranking: 102
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1581


- koffeinabhängig -

:o)
« Antwort #10 am: 12. Juli 2009, 19:57:18 Uhr »

Hmm.. vielleicht liegt's ja auch am Switch? Den schon mal neugestartet?
Wenn das auch ausgeschlossen werden kann, könnte man ja mal die Chipsatz-/Netzwerktreiber neu installieren.

Sollte nicht's von dem helfen, weiß ich leider auch nicht mehr weiter  :nixweiss:
Gespeichert
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis erheblich größer als in der Theorie.
ök0
RC5[HWE]-Team
*****

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 210

Lets Rock

« Antwort #11 am: 12. Juli 2009, 21:05:18 Uhr »

Am switch lags nicht ich hab die nvidia Netzwektreiber deinstalliert und die Standard Treiber von vista installiert mit denen Übertrag ich wieder mit einer angemessenen Geschwindigkeit
danke für deine Hilfe :)
irgendwie komisch weil die nvdia Treiber hat ich schon die ganze zeit drauf und mit denen hab ich auch schon schneller übertragen

Gruß
Stefan
Gespeichert
 
Mein System:
Intel core Quad Q9450
XFX 780i SLi
GTX 280
8GB ddr 2-800 ram
empire1
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 2

« Antwort #12 am: 30. September 2009, 10:50:39 Uhr »

Es könnte allerdings auch am Virenscanner liegen, der sämtlichen Datenverkehr prüft! (Echtzeitprüfung)
Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Thema versenden Drucken 
HWE-Forum.de  |  Netzwerke  |  Netzwerke allgemein (Moderatoren: TMK, tyco, gandal)  |  Thema: Übertragungsrate im Netzwerk extrem niedrig « vorheriges nächstes »
 

Impressum | SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
Seite erstellt in 0.132 Sekunden mit 24 Abfragen.