Startseite

[HWE-News] [HWE-FAQ] [Tests] [Artikel] [Softwareecke] [RC5-Proxy] [Overclocking] [TreiberEcke] [HWE-FanShop] [Links]

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
21. Oktober 2017, 15:52:04 Uhr

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Suche:     Erweiterte Suche
223355 Beiträge in 24070 Themen von 18362 Mitglieder, Neuestes Mitglied: Mia1

RC5-Teamstats: Gestern: 0 WUs, . Platz,
Gesamt: 0 WUs, . Platz ( Members)

Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
HWE-Forum.de  |  Hardware  |  Festplatten (Moderatoren: TMK, tyco)  |  Thema: Wohin mit meinen Platten?
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Thema versenden Drucken
Autor Thema: Wohin mit meinen Platten?  (Gelesen 1367 mal)
J.C.
HWE-Freak
*******

Ranking: 71
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2134


amtlich anerkannter Fachidiot

« am: 27. August 2009, 16:08:43 Uhr »

Hi, ich würd genre mal eure Meinung zu folgendem Problem hören:

ich hab aktuell 3 HD501lj Festplatten (eine kommt noch dabei) hier herum liegen, weiß aber noch nicht so recht, so ich die reintun soll.
Ein Paket mir der Adresse von euch möchte ich aber mal direkt ausschließen ;)

1) in ein NAS (250-350€) z.B:
http://geizhals.at/deutschland/a241055.html oder
http://geizhals.at/deutschland/a423103.html

2) oder in ein NDAS (290€), z.B:
http://geizhals.at/deutschland/a441442.html

3) oder in meinen Desktoprechner (da müsste ein CM Cosmos o.ä. her, also 180-200€)

4) oder in ein Selbstbau-NAS (200€)
CPU: http://geizhals.at/deutschland/a446681.html
MB: http://geizhals.at/deutschland/a333384.html
NT: http://geizhals.at/deutschland/a378175.html
RAM: http://geizhals.at/deutschland/a308781.html
Case: http://geizhals.at/deutschland/a347929.html

Die Platten sollen in einem Raid 5 Verbund betreiben werden und dienen zur Ablage von TV-Aufnahmen für die Wiedergabe per HTPC. D.h. es gibt nur wenige Benutzer und ich brauche keine High-End Performance. Mehr als die 5-10 Mb/s primitiver NAS Gehäuse sollens aber schon sein.

Der Stromverbrauch spielt eine Rolle, aber wenn ein sparsamer NAS nun mit 40 W(ohne Platten) auskommt, dann sind das ~ 60W weniger als mein Desktoprechner. Bei 4h Betrieb täglich hält sich der Kostenvorteil in engen Grenzen. Zumal der Vorteil nur dann zum Tragen käme, wenn der NAS läuft und mein Rechner aus ist...andersherum ist der Verbrauch sogar höher.
Also Stromverbrauch bitte nicht überbewerten.

Ich bin für Anregungen, Meinungen, ja sogar Kritik dankbar ;)
Gespeichert





C2D 6420 // 3,2Ghz @Nexxxos XP
Gigabyte  P35 DS3P
4096 MB DDR-800 CL4 A-Data Vitesta Ex.
Sapphire HD4890 Vapor-X
60 GB OCZ Vertex
80 GB WD Caviar SE
     Enermax Liberty 400W
Black ICE Stealth GT360 @ SilenX
                                                      




AMD X2 240 @ Shuriken
Asrock M3A785GMH
2048 MB MDT DDR-800
SkyStar 2HD
Cinergy DT USB XS Diversity
WD15EADS
Seasonic S12II 330W
OrigenAE S10V
DocFellatio
RC5[HWE]-Team
*****

Ranking: 74
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2391


Der für Slot A ist der Schönste!

« Antwort #1 am: 27. August 2009, 17:27:34 Uhr »

Ich find Lösung drei ganz gut und mache das selbst so in Verbindung mit einer Dbox2.

Im Sharkoon Rebel 12 bekommt man auch locker 4 Platten unter und er kostet nicht sooo viel.
Gespeichert
J.C.
HWE-Freak
*******

Ranking: 71
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2134


amtlich anerkannter Fachidiot

« Antwort #2 am: 29. August 2009, 10:00:01 Uhr »

Ja, ich glaube der Rechner wird auch -zumindest die vorrübergehende - Lösung. Mit der Option bei Bedarf auf den selbstbau NAS umzusteigen.
Aber bei der Wahl des Gehäuses bin ich etwas eingeschränkt: ich möchte die Wakü ohne großes Basteln unterbringen - das hat zwar bei der aktuellen Lösung Spaß gemacht und ist mir abgesehen vom Lackieren gut gelungen. Aber ich hab da aktuell nicht die Muße zu.

Was ich bisher nicht beachtet habe: Wenn der Controller beim DNAS oder NAS kaputt geht, dann brauche ich einen neuen um an die Daten zu kommen. Da soetwas natürlich außerhalb der Garantiezeit passiert, würde das bei den erwogenen Geräten 1) und 2) eine teuere Geschichte.

Nachdem was ich so gelesen habe ist die Lösung per Fake-/ oder Softraid ist zwar auch nicht gut, aber ich bin nicht vom Controller abhängig.
Beim Softraid gar nicht und beim Fake-Raid kaum - sich ein Ersatzbord mit ICH9R Chipsatz zu besorgen stellt kaum ein Problem dar.
Wie gesagt, Performance ist nicht so wichtig, 60MB beim lesen und schreiben wären schon ok.

Was meint ihr zum Thema Softe-\ Fake-\ oder Hardware-Raid?

Gespeichert





C2D 6420 // 3,2Ghz @Nexxxos XP
Gigabyte  P35 DS3P
4096 MB DDR-800 CL4 A-Data Vitesta Ex.
Sapphire HD4890 Vapor-X
60 GB OCZ Vertex
80 GB WD Caviar SE
     Enermax Liberty 400W
Black ICE Stealth GT360 @ SilenX
                                                      




AMD X2 240 @ Shuriken
Asrock M3A785GMH
2048 MB MDT DDR-800
SkyStar 2HD
Cinergy DT USB XS Diversity
WD15EADS
Seasonic S12II 330W
OrigenAE S10V
Seiten: [1] Nach oben Thema versenden Drucken 
HWE-Forum.de  |  Hardware  |  Festplatten (Moderatoren: TMK, tyco)  |  Thema: Wohin mit meinen Platten? « vorheriges nächstes »
 

Impressum | SMF 2.0.13 | SMF © 2011, Simple Machines
Seite erstellt in 0.047 Sekunden mit 20 Abfragen.