Startseite

[HWE-News] [HWE-FAQ] [Tests] [Artikel] [Softwareecke] [RC5-Proxy] [Overclocking] [TreiberEcke] [HWE-FanShop] [Links]

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
23. Juli 2018, 04:03:05 Uhr

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Suche:     Erweiterte Suche
223496 Beiträge in 24102 Themen von 18378 Mitglieder, Neuestes Mitglied: WhatareThosee

RC5-Teamstats: Gestern: 0 WUs, . Platz,
Gesamt: 0 WUs, . Platz ( Members)

Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
HWE-Forum.de  |  Software  |  Linux, Unix und Co. (Moderatoren: TMK, tyco)  |  Thema: Debian Boot über Diskette o.a?
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Thema versenden Drucken
Autor Thema: Debian Boot über Diskette o.a?  (Gelesen 3150 mal)
Lawliet
VB/C# Developer
Lotse
****

Ranking: 1
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 477


Vb/C# Development

EaScriptable
« am: 24. November 2009, 16:38:17 Uhr »

Schönen Guten Abend,

ich habe einen älteren Root Server hier rumfliegen und wollte ihn für Bearbeitungen verschiedener sachen weiterhin nutzen.
nun hat er ja kein Laufwerk und es ist noch eine nervige Windows Xp Version darauf.

besteht eine Möglichkeit Debain irgendwie zu Booten ohne ein Laufwerk zu nutzen?
bin recht neu mit Linux und Netzwerk Installationen.

habe Debian 4.0 Minimal als Iso

Vielen Dank!
« Letzte Änderung: 24. November 2009, 16:40:15 Uhr von Kisho » Gespeichert
TRON
Proud to be a member of...
Stammgast
*****

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 506


TRON-DELTA.ORG

TRON-DELTA.ORG
« Antwort #1 am: 14. Januar 2010, 00:52:23 Uhr »

Es besteht die Möglichkeit eine Diskettendistribution zu verwenden (Suchmaschine!) oder via PXE-Boot von einem anderen System (z.B. ein Heimserver) zu booten um dann ein System (ISO Abbild) zu downloaden und zur Ausführung und Installation zu bringen. Das wäre so als würde man eine Installation direkt von einem optischen Medium (z.B. CD/DVD) starten. Die Einrichtung von PXE benötigt aber im wesentlichen PXE-fähige Hardware und eine PXE-Boot-Server. Vielleicht probieren Sie erst einmal die Disketten-Version oder eine Installation mit einem USB-Medium (Stick, ZIP-Drive, o.Ä.).
Gespeichert
Salat
Newbie
*

Ranking: -1
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 4

It's my job anyway..

« Antwort #2 am: 08. April 2010, 15:11:52 Uhr »

Edit: omg, die obersten Themen sind ja hundsalt.. sry für den push..

Debian auch wunderbar direkt übers Netz zu installieren - Installationssystem entweder von Diskette/CD/PXE laden und ab gehts.

http://www.debian.org/distrib/netinst schon gesehen?

Bte: Falls die Onboard-NIC kein PXE kann: kriegt man pxelinux/gpxe auch mit nem Diskettenlaufwerk hin..  http://etherboot.org

Alternativen: Floppy oder CD einbauen oder HDD ausbauen und in anderem Rechner installieren. Alles schon gemacht..


Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Thema versenden Drucken 
HWE-Forum.de  |  Software  |  Linux, Unix und Co. (Moderatoren: TMK, tyco)  |  Thema: Debian Boot über Diskette o.a? « vorheriges nächstes »
 

Impressum | SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
Seite erstellt in 0.064 Sekunden mit 25 Abfragen.