Startseite

[HWE-News] [HWE-FAQ] [Tests] [Artikel] [Softwareecke] [RC5-Proxy] [Overclocking] [TreiberEcke] [HWE-FanShop] [Links]

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
18. November 2018, 14:20:44 Uhr

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Suche:     Erweiterte Suche
223568 Beiträge in 24120 Themen von 18398 Mitglieder, Neuestes Mitglied: Gesture

RC5-Teamstats: Gestern: 0 WUs, . Platz,
Gesamt: 0 WUs, . Platz ( Members)

Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
HWE-Forum.de  |  Hardware  |  Grafikkarten (Moderatoren: TMK, tyco, tobi, gschissenberger)  |  Thema: Palit 7600 GS AGP
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Thema versenden Drucken
Autor Thema: Palit 7600 GS AGP  (Gelesen 1739 mal)
meisterfy
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6


Bestes Forum im WWW

« am: 15. Februar 2010, 16:21:36 Uhr »

Nachdem der Lüfter meiner oben genannten Grafikkarte den Geist aufgegeben hat,habe ich mir einen Revoltec V101 ,der für diese Karte geeignet sein soll,zugelegt.

Jetzt habe ich folgendes Problem.
Wenn ich den Kühler so einbaue wie auf der spärlichen Anleitung abgebildet dann wird der gelb markierte Teil(in meinem Anhang zu sehen) nicht abgedeckt.

Wenn ich aber den Kühler um 180 Grad drehe wird dieser Teil mitgekühlt aber die Karte lässt sich dann nicht mehr einbauen.Also fällt diese Position weg.

Jetzt meine eigentliche Frage:

Muß der von mir gekennzeichnete Teil überhaupt gekühlt werden?

Der original Kühler deckt diesen Teil ab aber hat an dieser Stelle ein Gummi ähnliches Plättchen unterlegt.
Gespeichert
Schwermetaller
HWE-Team
******

Ranking: 155
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2399


Life's a bitch

schwermetall-pc.de
« Antwort #1 am: 15. Februar 2010, 21:28:50 Uhr »

Der Kühler ist uneingeschränkt für die PCI-E Version deiner Karte geeignet. Da auf deiner aber noch ein HSI-Bridgechip (markierter Bereich) für die AGP-Anbindung seinen Dienst verrichtet, der meines Wissens nach bei Nivea-Karten gekühlt werden sollte, müsste hier ein wenig "nachgearbeitet" werden.
Das gummiähnliche Plättchen unter dem Originalkühler an dieser Stelle ist wohl ein Wärmeleitpad. Auf Grund von Dicke und Beschaffenheit kanns aber mit der Wärmeleitung hier nicht allzu weit her sein(?). Dennoch sollte der Versuch, die Karte an dieser Stelle ungekühlt zu betreiben, besser nicht stattfinden.
Gespeichert
Das Leben ist eine lange und schmerzhafte Krankheit, die nur durch den Tod geheilt werden kann. (Spike Milligan, "Puckoon")
RechnerVisit me?
meisterfy
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6


Bestes Forum im WWW

« Antwort #2 am: 15. Februar 2010, 22:15:30 Uhr »

Danke für deine Antwort.

Also das Nachbearbeiten ist kein Problem für mich.
Ich werde die 4 Bohrungen inkl. Gewinde um 1,5 cm versetzen,somit wird die HSI-Bridge abgedeckt und die Karte müsste dann auch Problemlos einzubauen sein.

Das ganze mit Silberleitpaste versehen sollte dann genügen.

Ich wollte nur keine Experimente machen,einen neuen Kühler einbauen und dann geht die Karte übern Jordan nur weil ich einen Teil unwissentlich nicht gekühlt habe oder einen Kurzschluss verursacht habe weil genannter Teil gar nicht gekühlt werden darf. Ich habe dieses Gummiding als isolation angesehen.
Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Thema versenden Drucken 
HWE-Forum.de  |  Hardware  |  Grafikkarten (Moderatoren: TMK, tyco, tobi, gschissenberger)  |  Thema: Palit 7600 GS AGP « vorheriges nächstes »
 

Impressum | SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
Seite erstellt in 0.073 Sekunden mit 26 Abfragen.