Startseite

[HWE-News] [HWE-FAQ] [Tests] [Artikel] [Softwareecke] [RC5-Proxy] [Overclocking] [TreiberEcke] [HWE-FanShop] [Links]

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
16. Juli 2018, 07:05:06 Uhr

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Suche:     Erweiterte Suche
223496 Beiträge in 24102 Themen von 18378 Mitglieder, Neuestes Mitglied: WhatareThosee

RC5-Teamstats: Gestern: 0 WUs, . Platz,
Gesamt: 0 WUs, . Platz ( Members)

Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
HWE-Forum.de  |  Hardware  |  Motherboard & CPU (Moderatoren: TMK, tyco, tobi, gschissenberger)  |  Thema: Hilfe!! Neue Hardware will nicht funktionieren! Brauche Rat!
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] 2 Nach unten Thema versenden Drucken
Autor Thema: Hilfe!! Neue Hardware will nicht funktionieren! Brauche Rat!  (Gelesen 4402 mal)
soigroeg
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 12

HWE ist genial!

« am: 17. Juli 2010, 18:19:10 Uhr »

Hallo liebe Hardwarefreunde,

ich wollte meinen Pentium 4 aufrüsten, und habe mir aus Ebay alle möglichen Komponenten zusammengekauft (Motherboard, CPU, Ram).

Heute wollte ich alles zusammenbauen und zum zum laufen zu bringen, bin jedoch auf ein paar Hindernisse gestoßen, an denen ich im Moment nicht weiterkomme.
Mein Motherboard ist ein ASUS P5QL

Edit TMK: Bild entfernt, bitte nur eigene Bilder verlinken!

Kommen wir nun zu meinen Problemen:

1. Wenn ich den Computer anschließe, dann startet er nicht, wenn ich auf den Anknopf drücke!
Meine Vermutung ist, dass dies an einigen Steckern liegt, für die es kein Steckplatz auf dem Motherboard gibt:
Gemeint sind die Rot markierten Stecker.


Mein Motherboard sieht so aus:



Hier hören die Probleme jedoch noch nicht auf.
2. Die neue Grafikkarte hat keinen Anschluss für meinen Monitor

Und hier der Stecker des Monitors:


Ich tippe mal, dass ich mir ein zusätzliches Kabel besorgen muss. Wäre nett, wenn mir jemand sagen könnte wie dieses Kabel heißt.

3. Meine GraKa hat auch einen Lüfter, dieser muss ebenfalls mit Strom vom Motherboard versorgt werden und zwar durch diesen Stecker hier:


Weit und breit um den PCI-Stecker ist aber kein Stromversorgungsstecker.

Das kleine Kabelchen kann also nirgends angeschlossen werden, da es sich noch nicht einmal zu den anderen Stromversorgungssteckern herunter ziehen lässt. Brauch ich dafür so eine Art Verlängerungskabelverbinder?

Hier noch ein Foto von den Motherboard anschlüssen:


Priorität hat erstmal für mich, dass der Pc überhaupt startet. Daher wäre ich über jeden Beitrag sehr dankbar. Hab keine Lust meine alte Hardware wieder einzubauen.

Also vielen dank im voraus,

George
« Letzte Änderung: 19. Juli 2010, 17:30:41 Uhr von TMK » Gespeichert
American
Mod Team
******

Ranking: 138
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 4488


erisguterjunge

« Antwort #1 am: 17. Juli 2010, 20:50:54 Uhr »

Hallo,
 
zu 1: Wenn dein Mainboard hierfür keine Buchse hat dann benötigt es auch nicht den Stecker. Dein Board holt sich den Strom über den normalen Anschluss + den 4 Pin Anschluss Oben Links.

zu 2: Deine Grafikkarte hat 2 DVI Ausgänge, dein Monitor aber nur VGA. Hierfür gibt es spezielle Adapter (DVI zu VGA) die man für ein paar € im Laden bekommt. Ein neues Kabel geht auch, ist aber nicht nötig.
 
zu 3: Der Lüfter der Grafikkarte wird normalerweise direkt an einer Buchse auf der Grafikkarte angeschlossen. Um welcher Karte handelt es sich denn hier überhaupt? Hat deine Grafikkarte so einen Anschluss erst gar nicht brauchst Du hierfür einen Adapter.
 
Das der PC nicht Startet: Bist Du dir sicher das Du die Kabel für die Front Anschlüsse (Power, Power-LED, Reset,....) richtig angeschlossen hast?
 
Nenne doch mal bitet deine kompletten PC Komponenten (CPU; Netzteil, Grafikkarte,...)

Gespeichert
Das Leben ist ein Geschenk, aber keiner hat mich gefragt, ob ich das Geschenk haben will.
Wenn dich einer fragt, ob du es haben willst, dann nimm es, fang von Vorne an und mach was draus.
 
Jede Beziehung geht mal durch eine Kriese. Wenn du das nicht kennst, dann weisst Du nicht was Liebe ist!


Dafür das Kinder auch Kinder sein dürfen
soigroeg
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 12

HWE ist genial!

« Antwort #2 am: 18. Juli 2010, 17:39:29 Uhr »

Also erstmal vielen Dank für die Antwort. Ich seh schon, am besten probieren wir ein Problem nach dem anderen zu lösen.

Priorität hätte für mich das der Computer startet.
Also erstmal ein paar Spezifikationen:

Mein Netzteil ist ein FSP250~60ATV...also ein ganz normales würde ich sagen.
CPU: Intel E6750 Core 2 Duo @ 2,66 GHz 4MB L2-Cache
GraKa: XFX GeForce 7800 GT Extreme Gamer
Mainboard: ASUS P5QL EPU P43 S775 ATX

Obwohl ich mir das Mainboard Handbuch an den richtigen Stellen durchgelesen habe, werde ich einfach nicht für die richtige Belegung der Anschlüsse schlau.
Ich habe diese zwei Frontanschlüsse, welche keinerlei Beschriftungen haben ausser ein "2.0 Revision 28AWG/2C+2OAWG/2C":


Und diese passenden Anschlüsse:


Außerdem habe ich noch die diese Stecker:


Und diesen passenden Anschluss:


Und das sagt mein Handbuch dazu:


Leider werde ich aus dem Handbuch nicht schlau. Wäre nett wenn mir jemand aushelfen könnte. Werden weitere Infos gebraucht?

« Letzte Änderung: 18. Juli 2010, 22:57:30 Uhr von tyco » Gespeichert
soigroeg
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 12

HWE ist genial!

« Antwort #3 am: 18. Juli 2010, 18:07:24 Uhr »

Irgendwie hab ich es doch geschafft durch ausprobieren den PC zum starten zu bringen.

Die GraKa GeForce 7800 GT hat zwar einen Stecker der einfach so heraushängt, aber der Lüfter startet trotzdem. Dass ist dann schonmal gut.
Jetzt brauch ich nur noch einen DVI-VGA Adapter und dann kann ich mich den Laufwerken zuwenden, welche vermutlich noch nicht funktionieren.

Danke für den Tipp ich meld mich falls ich noch auf Probleme stoße...
Gespeichert
American
Mod Team
******

Ranking: 138
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 4488


erisguterjunge

« Antwort #4 am: 18. Juli 2010, 22:41:10 Uhr »

Du solltest Dich nach ein besseres Netzteil umschauen, ich bezweifle das 250W ausreichen....
Gespeichert
Das Leben ist ein Geschenk, aber keiner hat mich gefragt, ob ich das Geschenk haben will.
Wenn dich einer fragt, ob du es haben willst, dann nimm es, fang von Vorne an und mach was draus.
 
Jede Beziehung geht mal durch eine Kriese. Wenn du das nicht kennst, dann weisst Du nicht was Liebe ist!


Dafür das Kinder auch Kinder sein dürfen
soigroeg
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 12

HWE ist genial!

« Antwort #5 am: 19. Juli 2010, 15:50:26 Uhr »

Der Computer startet zwar, aber er fährt nicht hoch.
Er stürzt mittendrin einfach ab. Ich hab ein Video davon erstellt und hochgeladen.

http://www.myvideo.de/watch/7664093/Hardwareecke

Kann man irgendwie sagen woran das liegt? Kann man abschätzen ob es an einer falschen Kabelverlegung innerhalb des Gehäuses ist?
Oder liegt das am Netzteil? Ich frag mich wie ich herausfinden kann welches Netzteil ich brauch...
Gespeichert
tyco
Admin
******

Ranking: 713
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 20346


HWE rocks!

« Antwort #6 am: 19. Juli 2010, 17:12:32 Uhr »

Lade mal die Default-Einstellung im Bios.

Gespeichert
Bitte keine Supportanfragen per PM stellen.
gschissenberger
Moderator
******

Ranking: 594
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 7740


boys love their toys

« Antwort #7 am: 19. Juli 2010, 18:54:34 Uhr »

versuchst du da (d)ein altes windows von einer alten festplatte zu starten, oder?
-> vergiss es.
installiere ein neues windows.

@netzteil
markenteil ab 400 watt.
(enermax, tagan, bequiet, seasonic,...)
Gespeichert
mein rechner  

soigroeg
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 12

HWE ist genial!

« Antwort #8 am: 19. Juli 2010, 19:17:07 Uhr »

Danke, hab die Bios-Default-Einstellung geladen. Hat leider nichts gebracht :(

Nachdem ich mir nochmal das Mainboard-Handbuch durchgelesen hab, bin ich dort auch auf die Stelle gestoßen, in der mind. 400 W für ein Netzteil gefordert werden.

Zudem hab ich das Problem, dass ich tatsächlich mit meiner alten Festplatte booten wollte. Und Windows neu auf die Platte zu installieren geht nicht, weil ich von den Daten kein Backup gemacht hab. (Gibt es noch diese Systemreparatur Optionen beim Windows Install, also quasi auf der alten Platte Windows zu "reparieren" ohne die Daten zu verlieren?)

Es sieht jedenfalls ganz danach aus, dass ich durch den Kauf von ein paar Einzelteilen nicht nicht spart (Mainboard, CPU, RAM, GraKa) da ich mir jetzt sogar noch 'ne zusätzliche Festplatte und noch ein zusätzliches Netzteil kaufen muss (und DVI-VGA Adapter). Jetzt fehlt nur noch ein zweites Gehäuse und ich hab zwei Computer hier stehen :(.
« Letzte Änderung: 19. Juli 2010, 19:28:40 Uhr von soigroeg » Gespeichert
gschissenberger
Moderator
******

Ranking: 594
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 7740


boys love their toys

« Antwort #9 am: 19. Juli 2010, 19:34:46 Uhr »

doch, doch. eine reparaturinstallation sollte (fürs erste) auch reichen.

aber nicht bei der wiederherstellungskonsole "r" drücken. (sondern enter für ...jetzt installieren)
und da dann erst mit "r" reparieren.

good luck.
Gespeichert
mein rechner  

J.C.
HWE-Freak
*******

Ranking: 71
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2134


amtlich anerkannter Fachidiot

« Antwort #10 am: 20. Juli 2010, 14:12:01 Uhr »

Es sieht jedenfalls ganz danach aus, dass ich durch den Kauf von ein paar Einzelteilen nicht nicht spart (Mainboard, CPU, RAM, GraKa) da ich mir jetzt sogar noch 'ne zusätzliche Festplatte und noch ein zusätzliches Netzteil kaufen muss (und DVI-VGA Adapter).

Nun, in der Regel ist es schon deutlich günstiger sich gebrauchte Einzelteile zu bestellen als einen neuen Komplett-PC - das gilt sogar für E-bay.
Die Zusammenstellung eines E6750 und einer 7800 GT ist aber einfach zuviel für ein 250 W Netzteil.

Frag am Besten vor dem nächsten Kauf hier im Forum nach.
Gespeichert





C2D 6420 // 3,2Ghz @Nexxxos XP
Gigabyte  P35 DS3P
4096 MB DDR-800 CL4 A-Data Vitesta Ex.
Sapphire HD4890 Vapor-X
60 GB OCZ Vertex
80 GB WD Caviar SE
     Enermax Liberty 400W
Black ICE Stealth GT360 @ SilenX
                                                      




AMD X2 240 @ Shuriken
Asrock M3A785GMH
2048 MB MDT DDR-800
SkyStar 2HD
Cinergy DT USB XS Diversity
WD15EADS
Seasonic S12II 330W
OrigenAE S10V
soigroeg
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 12

HWE ist genial!

« Antwort #11 am: 20. Juli 2010, 16:07:04 Uhr »

Leider hab ich immernoch Schwierigkeiten... aber so langsam macht es Spaß eine Schwierigkeit nach der nächsten überwinden zu müssen... (auch wenn man einen PC manchal einfach nur verwenden möchte).

Ich hab mir schließlich ein 400Watt Netzteil besorgt, leider ohne Erfolg. Die Symptome meines PC sind die selben geblieben (Er bootet und bricht dann ab um von neuem zu starten). Demnach bleibt erstmal nur noch die Neuinstallation von Windows (dafür hab ich mir auch erstmal eine 2.te Festplatte besorgt).

Leider hat mein Mainboard keine Anschlüsse die mit so einem Kabel die DVD-Roms verbinden:


Es gibt nur ein so einen Anschluss:

Dieser verbindet jedoch lediglich die Festplatte. (Der Anschluss daneben ist für die Floppy-Disk)

Daher tippe ich mal, dass ich entweder ein Verlängerungskabel brauche bzw. ein Verbindungsstück um das Kabel welches die Festplatte mit dem Mainboard verbindet auch für die CD bzw. DVD-Rom Laufwerke zu benutzen. (Das selbe Kabel welches die Festplatte verbindet ist viel zu kurz um den Dritten Anschluss mit dem Laufwerk zu verbinden).
Oder ich bräuchte ein gänzlich anderes Kabel, welches das Mainboard mit meinen Laufwerken verbindet. Habt ihr vielleicht eine Idee, welche von beiden Möglichkeiten die richtige ist?
Meine Laufwerke haben diese Anschlüsse:
« Letzte Änderung: 20. Juli 2010, 16:10:12 Uhr von soigroeg » Gespeichert
DocFellatio
RC5[HWE]-Team
*****

Ranking: 74
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2391


Der für Slot A ist der Schönste!

« Antwort #12 am: 20. Juli 2010, 16:44:37 Uhr »

Dein Asus P5LQ Mainboard hat wie die meisten neueren Boards nur noch einen IDE-Controller.

Daran kann man zwei Geräte anschließen.


Dazu jumpert man eines der Laufwerke auf Master und das Andere aus Slave, dann klappt das.

IDE stirbt aus und S-Ata ist der Nachfolger und auch schon seit 7-8 Jahren erhältlich.


Dein Mainboard hat ebenso S-Ata Anschlüsse.


Nun kannst du also nur noch zwei deiner drei IDE-Geräte am Mainboard betreiben, z.B. Festplatte und DVD-Brenner.

« Letzte Änderung: 20. Juli 2010, 16:46:51 Uhr von DocFellatio » Gespeichert
soigroeg
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 12

HWE ist genial!

« Antwort #13 am: 20. Juli 2010, 17:09:53 Uhr »

Danke für die Antwort.

Da ich zwei Laufwerke und zwei Festplatten nun habe, reicht der eine IDE-Controller nicht.
Erst recht nicht, weil das IDE-Kabel nicht lang genug ist.

Jedenfalls geh ich jetzt erstmal zum Elektofachmarkt und kauf mir ein paar S-ATA Kabel um die Laufwerke anzuschließen.
Ich sag dann bescheid, wenn alles klappt.
Gespeichert
DocFellatio
RC5[HWE]-Team
*****

Ranking: 74
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2391


Der für Slot A ist der Schönste!

« Antwort #14 am: 20. Juli 2010, 17:22:06 Uhr »

Stop!!
Du brauchst auch S-Ata Laufwerke dafür!

Die Möglichkeit ist nun ein paar IDE-Laufwerke durch S-Ata zu ersetzen, oder einen zusätzlichen IDE-Controller in einen PCI-Steckplatz zu packen.
http://geizhals.at/deutschland/?cat=eidec&asuch=
Zwar halte ich nicht sonderlich viel von "Aufbau-Controllern".  -  zu langsam, häufig kompliziert in der Handhanbung etc.

Allerdings sind CD-/DVD-Laufwerke am zusätzlichen IDE-Controller durchaus ok, solange denn alles problemlos vonstatten geht.
« Letzte Änderung: 20. Juli 2010, 17:25:47 Uhr von DocFellatio » Gespeichert
soigroeg
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 12

HWE ist genial!

« Antwort #15 am: 20. Juli 2010, 19:35:17 Uhr »

Hallo mal wieder,

ja, ich hab nochmal vorher kontrolliert ob ein S-ATA Kabel was nutzt. Tat es tatsächlich nicht, daher hab ich die Laufwerke repositioniert und mit dem EDI-Kabel eine Festplatte und ein Laufwerk angeschlossen.

Hab nun auch endlich Vista draufgespielt und jetzt funktioniert der Computer wieder, obwohl leider nur ein RAM-Stück funktioniert. Daher werden nur 2 GB angezeigt, was schade ist, aber daran werkle ich noch.

Ich hab auch noch das Problem, dass meine vorherige Netzwerkkarte nirgendwo reinpasst:


Daher werde ich wohl noch eine andere Netzwerkkarte kaufen müssen, welche einen PCI anschluss hat, bloß um ins Internet gehen zu können. :(

Im Ergebnis brauch ich jetzt nur noch ein Gehäuse und ich hab tatsächlich 2 PC's hier stehen :(
Gespeichert
DocFellatio
RC5[HWE]-Team
*****

Ranking: 74
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2391


Der für Slot A ist der Schönste!

« Antwort #16 am: 20. Juli 2010, 19:44:14 Uhr »

Schau dir mal genau die Anschlüsse hinten am Mainboard an.
Dein Board hat einen Lan-Chip onboard. Da brauchst du keine extra Netzwerkkarte.
Gespeichert
Melkemich
Stammgast
*****

Ranking: 3
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 636


Stämme-Guru

http://www.die-staemme.de/
« Antwort #17 am: 20. Juli 2010, 21:43:27 Uhr »

Hy,

auf den Bild siehst du dein LANanschluss...


Netzwerkkarten  brauchst du dir nicht kaufen, genauso wie zusätzliche kabel, laufwerke etc.
Brauchst bloß mir den versand (glaube 2.90€) bezahlen und dann kann ich dir kabel und wie gesagt Netzwerkkarte (falls deine nicht geht, oder andere probleme auftreten,
 oder du dir nun doch deinen 2. pc aufbauen möchtest und ihn dann verhökerst :P )  schicken :) :)

Wenn interesse besteht einfach mir ne nachricht schicken.

Grüße :)
Gespeichert



_! 3 !) 3 2 !< 3 !\! !\! 7 5 1 3, /\/\ 4 [.] < 4 3 /\/\ °0° 6 3 !\! 5 1 3, 4 !\! !) 3 2 3 !\! 1 < 4 7, /\/\ 4 [.] < 4 3 5 1 !\! !) 5 !_! 3 < 4 7 1 6 !) 4 !\! 4 < 4.


/\/\ /\/\ 0 2 !° 6 5.

Na was heist das ;)
soigroeg
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 12

HWE ist genial!

« Antwort #18 am: 20. Juli 2010, 22:23:26 Uhr »

Also, wieder Danke für die Antworten.

Mir hat tatsächlich nur eine Treiberaktualisierung gefehlt für den Onboard-Lan-Chip.

Hab aber mal eine andere Frage:
Ich habe zwei Kingston Arbeitsspeicher-RAM Module gekauft: KVR667D2N5K2/2G

Im System wird aber jeweils pro Modul nur 1 GB angezeigt, obwohl es eigentlich insgesamt 4 GB sein sollten. Hat dafür jemand eine Erklärung?

Edith: Ich vermute, dass es sich dabei um 1 GB Module handelt und der Ebay-Verkäufer selbst nicht bescheid wusste...
« Letzte Änderung: 20. Juli 2010, 22:40:13 Uhr von soigroeg » Gespeichert
Melkemich
Stammgast
*****

Ranking: 3
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 636


Stämme-Guru

http://www.die-staemme.de/
« Antwort #19 am: 20. Juli 2010, 22:46:11 Uhr »

Bau sie am besten aus und schau mal drauf, dort müsste drauf stehen, wie groß die sind :)

Du hast bestimmt Vist 32bit ? da gehen Max 3,5 manchmal kann es auch weniger anzeigen (wie es bei mir damals der fall bei XP war, hatte 2 x 2GB und 2GB hat es nur angezeigt...

EDIT:

Um noch zu sehen, ob alle beide wirklich 2 GB haben, einen RAm rein machen anschalten, und gucken ob 2GB da stehen, danach den eingebauten RAm rausnehemen und den zweiten alleine reintuhen und wieder gucken... Und wenn der PC mit einem von beiden nicht hochfährt, ist einer kaputt...

« Letzte Änderung: 20. Juli 2010, 23:06:52 Uhr von Melkemich » Gespeichert



_! 3 !) 3 2 !< 3 !\! !\! 7 5 1 3, /\/\ 4 [.] < 4 3 /\/\ °0° 6 3 !\! 5 1 3, 4 !\! !) 3 2 3 !\! 1 < 4 7, /\/\ 4 [.] < 4 3 5 1 !\! !) 5 !_! 3 < 4 7 1 6 !) 4 !\! 4 < 4.


/\/\ /\/\ 0 2 !° 6 5.

Na was heist das ;)
Seiten: [1] 2 Nach oben Thema versenden Drucken 
HWE-Forum.de  |  Hardware  |  Motherboard & CPU (Moderatoren: TMK, tyco, tobi, gschissenberger)  |  Thema: Hilfe!! Neue Hardware will nicht funktionieren! Brauche Rat! « vorheriges nächstes »
 

Impressum | SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
Seite erstellt in 0.121 Sekunden mit 24 Abfragen.