Startseite

[HWE-News] [HWE-FAQ] [Tests] [Artikel] [Softwareecke] [RC5-Proxy] [Overclocking] [TreiberEcke] [HWE-FanShop] [Links]

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
23. Juli 2018, 00:13:01 Uhr

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Suche:     Erweiterte Suche
223496 Beiträge in 24102 Themen von 18378 Mitglieder, Neuestes Mitglied: WhatareThosee

RC5-Teamstats: Gestern: 0 WUs, . Platz,
Gesamt: 0 WUs, . Platz ( Members)

Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
HWE-Forum.de  |  Internet und Co.  |  Schutz & Sicherheit (Moderatoren: TMK, American, gandal)  |  Thema: Daten auf externer Festlatte nach Standard 5220.22-M des US-Verteidigungsministe
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Thema versenden Drucken
Autor Thema: Daten auf externer Festlatte nach Standard 5220.22-M des US-Verteidigungsministe  (Gelesen 2087 mal)
t1h0eh
Lotse
****

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 341


Tolles hilfreiches Forum !!!!!

« am: 13. Oktober 2010, 11:26:14 Uhr »

Hallo Leute,

ich bin gerade dabei die Daten auf meiner alten externen Festplatte sicher zulöschen, damit ich sie weiterverkaufen kann und keiner mer mit einem Datenrettungsprogramm irgendetwas herstelle kann.
das ganze mache ich mit dem Programm "CBL Datren Shredder 3.0".
Jetzt habe ich das ganze gerade angestossen und vorher auch schon die Daten ganz normal unter Windows gelöscht.
Nun sehe ich aber immer noch drei Ordner :

- $RECYCLE.BIN
- RECYCLER
- System Volume Information

Auf die beiden Ordner "$RECYCLE.BIN" und "RECYCLER" kann ich zugreifen und zu meinem erschrecken sehe icha da drin auch noch alle Dateien die ich aufder Festplatte gelöscht habe.
Meine Frage ist jetzt ob ich diese irgendwie löschen kann oder ob das Programm noch irgendwann macht, den ich sehe hier wirklich alles was icha uf meiner Platte hatt.
Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.
Vielen Dank dafür im voraus.
Gespeichert
K E I N E P A N I K!!!!!!!

Das Fliegen ist eine Kunst oder vielmehr ein Trick. Der Trick besteht darin, daß man lernt, wie man sich auf den Boden schmeißt, aber daneben.Such dir einen schönen Tag aus und probier´s.
dns
Poweruser
******

Ranking: 40
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1570


« Antwort #1 am: 13. Oktober 2010, 12:06:09 Uhr »

"... vorher auch schon die Daten ganz normal unter Windows gelöscht ..." in Verbindung mit "... kann aber die Systempartition nicht überschreiben ..."

Wahrscheinlich hast du unter Windows die Platte versucht zu löschen? Damit sollte es gehen.
Gespeichert
t1h0eh
Lotse
****

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 341


Tolles hilfreiches Forum !!!!!

« Antwort #2 am: 13. Oktober 2010, 13:39:25 Uhr »

Super. Vielen Dank für die schnelle Antwort, aber das Tool setze ich gerade ein. Aber er zeigt es mir trotzdem an, komisch....
Aber eine andere Frage zud em Tool hätte ich noch. Gibt es noch eine Möglichkeit das ganze etwas zu beschleunigen, den ich ahbe eine 500 GB Platte und nach drei Stunden hat sich der Fortschrittsbalken fast nicht bewegt.
Das bedeuteta nsonsten das ich ja dann ein paar Tage für die Platte benötige.
Vielen Dank dafür.
Gespeichert
K E I N E P A N I K!!!!!!!

Das Fliegen ist eine Kunst oder vielmehr ein Trick. Der Trick besteht darin, daß man lernt, wie man sich auf den Boden schmeißt, aber daneben.Such dir einen schönen Tag aus und probier´s.
dns
Poweruser
******

Ranking: 40
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1570


« Antwort #3 am: 13. Oktober 2010, 13:43:57 Uhr »

Super. Vielen Dank für die schnelle Antwort, aber das Tool setze ich gerade ein. Aber er zeigt es mir trotzdem an, komisch....
Du benutzt es von Boot-CD?

Aber eine andere Frage zud em Tool hätte ich noch. Gibt es noch eine Möglichkeit das ganze etwas zu beschleunigen, den ich ahbe eine 500 GB Platte und nach drei Stunden hat sich der Fortschrittsbalken fast nicht bewegt.
Das bedeuteta nsonsten das ich ja dann ein paar Tage für die Platte benötige.

Kommt auf die HDD (Geschwindigkeit) und gewählte Methode an, grundsätzlich gilt: Je sicherer, desto länger dauert es.
Gespeichert
t1h0eh
Lotse
****

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 341


Tolles hilfreiches Forum !!!!!

« Antwort #4 am: 13. Oktober 2010, 14:05:13 Uhr »

Du benutzt es von Boot-CD?

nein das nicht. Ich ahbe es mir heruntergeladen und isntalliert. Danach hat man ja die Möglichkeit die FP auszuwählen die man Löschen möchte. Danach ahbe ich noch diesen "Amreikanischen Standard" ausgewählt und auf Okay gedrückt.


Kommt auf die HDD (Geschwindigkeit) und gewählte Methode an, grundsätzlich gilt: Je sicherer, desto länger dauert es.
Tja dann muß ich mich wohl damit abfinden, den bei einer externen IDE Platte und 500 Gb dauert es wohl dann länger...
Aber eine doofe Frage hätte ich da noch:
Gibt es bei diesem tool(oder einem anderen) nicht die Möglichkeit das man anfängt zu löschen und man irgendwann sagt "STOP" und man kann an der Stelle nachher wieder weitermachen und muß nicht von vorne Anfangen, denn wenn ich das ganze mal überschlage dann ist er wirklich mehrere Tage dran.
Vielen Dank an dieser Stelle schon mal für die Hilfe
Gespeichert
K E I N E P A N I K!!!!!!!

Das Fliegen ist eine Kunst oder vielmehr ein Trick. Der Trick besteht darin, daß man lernt, wie man sich auf den Boden schmeißt, aber daneben.Such dir einen schönen Tag aus und probier´s.
dns
Poweruser
******

Ranking: 40
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1570


« Antwort #5 am: 13. Oktober 2010, 16:10:37 Uhr »

nein das nicht. Ich ahbe es mir heruntergeladen und isntalliert. Danach hat man ja die Möglichkeit die FP auszuwählen die man Löschen möchte. Danach ahbe ich noch diesen "Amreikanischen Standard" ausgewählt und auf Okay gedrückt.

Da ist das Problem: Da die von dir benannten Dateien zu Windows gehören, werden sie nicht vom Programm gelöscht.
Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Thema versenden Drucken 
HWE-Forum.de  |  Internet und Co.  |  Schutz & Sicherheit (Moderatoren: TMK, American, gandal)  |  Thema: Daten auf externer Festlatte nach Standard 5220.22-M des US-Verteidigungsministe « vorheriges nächstes »
 

Impressum | SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
Seite erstellt in 0.074 Sekunden mit 25 Abfragen.