Startseite

[HWE-News] [HWE-FAQ] [Tests] [Artikel] [Softwareecke] [RC5-Proxy] [Overclocking] [TreiberEcke] [HWE-FanShop] [Links]

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
22. September 2018, 00:33:32 Uhr

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Suche:     Erweiterte Suche
223521 Beiträge in 24106 Themen von 18385 Mitglieder, Neuestes Mitglied: Harrys

RC5-Teamstats: Gestern: 0 WUs, . Platz,
Gesamt: 0 WUs, . Platz ( Members)

Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
HWE-Forum.de  |  Hardware  |  Motherboard & CPU (Moderatoren: TMK, tyco, tobi, gschissenberger)  |  Thema: ASUS P5K, Q6600 - Was ist da los?
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Thema versenden Drucken
Autor Thema: ASUS P5K, Q6600 - Was ist da los?  (Gelesen 2829 mal)
Bruzzelbirne
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 22

Tolles Forum!

« am: 02. November 2010, 21:52:26 Uhr »

Hallo liebe leute,

PC:
ASUS P5K
Intel Q6600
8 GB DDR2 6400 Mushkin
Win 7 Pro
Samsung HD 501LJ (500GB) Bez. bin ich mir nicht ganz sicher.

Da das System seit längerem nicht mehr reibungslos lief:
Freeze auf Desktop oder in Anwendungen, hin und wieder fehlerhafter Shutdown - Win 7 wurde beendet, aber der rechner lief dennoch weiter und weiter...
habe ich das gute Stück mal aufgeschraubt, von Dreck und Staub gereinigt, zusammengeschraubt, Win 7 Pro neuinstalliert, Treiber usw usf.


1. Trotz Lüftersteuerung im BIOS ist die Mühle richtig laut. So wie kaum zu einer anderen Zeit.
2. Systemfreezes kommen immer noch hin und wieder vor
3. Die Geschichte mit dem Herunterfahren hat sich auch noch nicht geklärt.

Habe heute ein BIOS Update vorgenommen und nun läuft seit 3 Stunden Prime95.
CPU Temp bei ~ 65°C
System Temp ~ 55°C

hat jemand Lösungsansätze?

Bis jetzt habe ich nur das BIOS resettet und wie beschrieben, neuinstalliert usw
RAM habe ich noch nicht getauscht

Danke

mfG Bruzzel
Gespeichert
gschissenberger
Moderator
******

Ranking: 594
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 7740


boys love their toys

« Antwort #1 am: 02. November 2010, 21:58:12 Uhr »

bei 8 gb ram ist die fehlerwahrscheinlichkeit hier natürlich recht hoch.
-> memtest. (am besten mit memtest86+ von cd)

mit welchem programm liesst du die cpu temperatur aus?
...nimm bitte mal coretemp.

@laut
hast du den cpukühler vielleicht an einen anderen lüfteranschluss angesteckt?

hattest du den kühler beim zerlegen abmontiert?
danach wärmeleitpaste erneuert?
Gespeichert
mein rechner  

Bruzzelbirne
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 22

Tolles Forum!

« Antwort #2 am: 02. November 2010, 22:06:43 Uhr »

Also bei Coretemp siehts jetzt anders aus...
alle 4 Kerne ca. 80°C
sollte aber noch im rahmen sein bei Prime 95 oder?

für den CPU Kühler habe ich neue Paste verwendet. Anschluss ist der Richtige

Vorher habe ich die Temperatur mit ASUS AISuite ausgelesen

den RAM werde ich morgen mal tauschen usw

EDIT:
mit offenem Seitenteil sinds in CoreTemp 60 °C...
« Letzte Änderung: 02. November 2010, 22:23:40 Uhr von Bruzzelbirne » Gespeichert
gschissenberger
Moderator
******

Ranking: 594
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 7740


boys love their toys

« Antwort #3 am: 02. November 2010, 22:45:09 Uhr »

alle 4 Kerne ca. 80°C
sollte aber noch im rahmen sein bei Prime 95 oder?

nicht, wenn du nicht bis ans limit übertaktest und massiv spannung in die cpu pumpst. ;)
80° sind für einen stock core2 viel zu viel.

wenn das offene seitenteil wirklich 20° bringt, hat du wohl gewaltig hitzestau im gehäuse.
ram mag es übrigens auch nicht heiss und könnte auch desshalb zicken machen.

macht die kiste die genannten probleme auch mit offenem seitenteil?
Gespeichert
mein rechner  

Bruzzelbirne
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 22

Tolles Forum!

« Antwort #4 am: 02. November 2010, 22:57:40 Uhr »

bis jetzt läuft alles noch mit offenen seitenteilen
morgen teste ich mal ram zu tauschen usw
Gespeichert
gschissenberger
Moderator
******

Ranking: 594
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 7740


boys love their toys

« Antwort #5 am: 02. November 2010, 23:01:23 Uhr »

morgen teste ich mal ram zu tauschen usw

brenn dir lieber eine memtest86+ cd (um davon zu booten)
und lass memtest 2 bis 3 mal laufen.
Gespeichert
mein rechner  

Seiten: [1] Nach oben Thema versenden Drucken 
HWE-Forum.de  |  Hardware  |  Motherboard & CPU (Moderatoren: TMK, tyco, tobi, gschissenberger)  |  Thema: ASUS P5K, Q6600 - Was ist da los? « vorheriges nächstes »
 

Impressum | SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
Seite erstellt in 0.064 Sekunden mit 24 Abfragen.