Startseite

[HWE-News] [HWE-FAQ] [Tests] [Artikel] [Softwareecke] [RC5-Proxy] [Overclocking] [TreiberEcke] [HWE-FanShop] [Links]

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
21. Oktober 2018, 20:09:17 Uhr

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Suche:     Erweiterte Suche
223537 Beiträge in 24109 Themen von 18390 Mitglieder, Neuestes Mitglied: RC89

RC5-Teamstats: Gestern: 0 WUs, . Platz,
Gesamt: 0 WUs, . Platz ( Members)

Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
HWE-Forum.de  |  Hardware  |  Hardware allgemein (Moderatoren: TMK, tyco, tobi, gandal, gschissenberger)  |  Thema: IRQ Problem "UAA HD Audio" + "PCI-IDE Controller"
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Thema versenden Drucken
Autor Thema: IRQ Problem "UAA HD Audio" + "PCI-IDE Controller"  (Gelesen 5055 mal)
OnkelTom
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 5

=D

« am: 02. August 2011, 01:15:22 Uhr »

Win XP sp2
CPU Typ AMD Athlon 64, 2000 MHz (10 x 200) 3000+
Arbeitsspeicher 1024 MB  (DDR SDRAM)
Motherboard Chipsatz SiS 761, AMD Hammer
Motherboard ID   63-0100-001131-00101111-110907-SiS761GX$0000_RELEASE 11/09/2007
Grafikkarte NVIDIA GeForce 210  (1024 MB)
Soundkarte (onboard) SiS 7012 Audio Device




Moin! =)

Bin jüngst auf die feine Idee gekommen den ollen Rechner via hdmi an den tollen Fernseher zu prökeln - und habe eine GeForce 210 reingebastelt. Bild ist super! =D Wäre nun ganz fein, wenn auch der Sound über hdmi ausgegeben würde. Wird er aber nicht. Lässt sich ja aber sicherlich ändern, irgendwann...


Doch zunächst gilt es anscheinend eine ganz andere Hürde zu meistern:
Der "Microsoft UAA Bus Driver for High Definition Audio" und der "Standard-Zweikanal-PCI-IDE-Controller" liegen beide auf IRQ(PCI)17 - und laut ProcessExplorer frisst das schwankend so zwischen 75 und 85% der Systemleistung. =(


Im Bios finde ich keine Möglichkeit die IRQs manuell zuzuweisen.
Das Motherboard hat nur einen PCIe-Steckplatz - keine Ausweichmöglichkeit also.
Sobald ich den UAA Bus Driver deaktiviere gibts auch keine Interrupts mehr.
Habe den PCI-IDE-Controller deinstalliert in der vagen Hoffnung, bei Neustart würde ein neuer IRQ zugewiesen werden - Pustekuchen!


Fühlt sich wer berufen, der Quelle dieses Problems auf die Schliche zu kommen und es zu beheben?! Dann erbitte ich somit herzlichst deine Hilfe!!
Welche Daten brauchst du?

fragt
Onkel Tom
Gespeichert
„Ich habe mir immer gewünscht, dass mein Computer so leicht zu bedienen ist wie mein Telefon; mein Wunsch ging in Erfüllung: Mein Telefon kann ich jetzt auch nicht mehr bedienen.“

Bjarne Stroustrup
tyco
Admin
******

Ranking: 713
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 20346


HWE rocks!

« Antwort #1 am: 02. August 2011, 17:40:29 Uhr »

Das der IRQ doppelt belegt ist sollte eigentlich kein Problem sein. Interrupt-Sharing ist in der Regel  bei modernen Systemen ohne Probleme möglich. Allerdings können Probleme auftreten, wenn einzelne Treiber z. B. aufgrund schlechter Programmierung zu lange aktiv sind.

Gibt es eventuell neue Treiber für dein Board? Zudem solltest du für WinXP unbedingt das SP3 installieren.
Gespeichert
Bitte keine Supportanfragen per PM stellen.
OnkelTom
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 5

=D

« Antwort #2 am: 02. August 2011, 19:11:54 Uhr »

Heya!
Danke für die prompte Antwort!! =D

Das sp3 habe ich neulich deinstalliert, nachdem ich irgendwo gelesen habe, dass es sich u.U. mit HighDefinitionAudio-Treibern nicht versteht. War auch erst echt geflasht, weil der Konflikt weg war (UAA zunächst auf IRQ5) - doch nachdem der UAA-Treiber installiert war, hatte ich wieder das gleiche Problem...
Und dann kann ich wohl das sp genausogut auch wieder draufspielen, gelle?! ;D
Werde ich gleich mal machen.

Über ein BiosUpdate habe ich natürlich auch schon nachgedacht und mal ein wenig rumgeguugelt - doch als bestenfalls belesener Fortgeschrittener habe ich mich da nicht rangetraut. Würde dann auch eher auf Sound via hdmi verzichten, als mir mein Bios zu schrotten... ;D
Da warte ich lieber, bis im Freundeskreis mal wer auftaucht, der sich mit sowas auskennt.

Deine Bemerkung bzgl. der Treiber macht mir jedoch Hoffnung! Ich habe gefühlte eine Milliarde Treiber in unterschiedlicher Reihenfolge probiert. Ich mache da mal einfach weiter - vielleicht klappt ja der einmilliardeunderste Versuch...

Herzlichen Dank soweit
sagt

Onkel Tom ^^
Gespeichert
„Ich habe mir immer gewünscht, dass mein Computer so leicht zu bedienen ist wie mein Telefon; mein Wunsch ging in Erfüllung: Mein Telefon kann ich jetzt auch nicht mehr bedienen.“

Bjarne Stroustrup
OnkelTom
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 5

=D

« Antwort #3 am: 02. August 2011, 22:01:42 Uhr »

SIW:

PC
Summary
Manufacturer   [unknown]
Model   [unknown]
Version   1.0
Serial Number   [unknown]
Bridge
North Bridge   SiS 761GX Revision 02
South Bridge   SiS 965 Revision 48
CPU Name   AMD Athlon(tm) 64 Processor 3000+
Cpu Socket   Socket 754



So, sp3 ist wieder drauf - wie erwartet keine Änderung.

Bin nun auf den Trichter gekommen, dass du wohl gar kein Bios-Update gemeint hast...
Nach anfänglichen Schwierigkeiten das Board zu bestimmen die Kiste aufgeschraubt und "15-P44-011131" entdeckt. Mich bis hierhin durchgeguugelt:
http://ecsusa.com/ECSWebSite/Product/Product_Detail.aspx?DetailID=846&CategoryID=1&DetailName=Feature&MenuID=22&LanID=0#Socket 754

Sagt zwar: "South Bridge: SiS® 965L" und SIW sagt "South Bridge: SiS 965 Revision 48" - aber ich denke, das ist nah genug dran...
Gibt Treiber für LAN (funzt), Sound (gleicher Treiber wie auf der mitgekauften CD --> SoundMAX), VGA (brauch ich net - hab ja GeForce 210) und RAID (funzt net). Bringt uns nicht wirklich weiter, eh?! =(

Hab nochmal alle Treiber, die irgendwas mit Audio zu tun haben, deinstalliert und neu aufgespielt - keine Änderung.

Ende des Lateins und kein Sound via hdmi - oder noch irgendeine Idee?!

fragt dankbar und enorm ratlos

Onkel Tom
Gespeichert
„Ich habe mir immer gewünscht, dass mein Computer so leicht zu bedienen ist wie mein Telefon; mein Wunsch ging in Erfüllung: Mein Telefon kann ich jetzt auch nicht mehr bedienen.“

Bjarne Stroustrup
tyco
Admin
******

Ranking: 713
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 20346


HWE rocks!

« Antwort #4 am: 03. August 2011, 11:10:53 Uhr »

Hast du schon im TV-Setup die AV-Einstellungen für PC/HDMI überprüft?
Gespeichert
Bitte keine Supportanfragen per PM stellen.
OnkelTom
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 5

=D

« Antwort #5 am: 03. August 2011, 11:26:21 Uhr »

...?!

Ich bin mir nicht ganz sicher, was du meinst - die Einstellungen am TV?
Da ist alles super - und das Problem besteht auch, wenn das hdmi-Kabel am PC nicht eingesteckt ist.

In den nView-Einstellungen finde ich genau so wenig etwas, wie in der NVIDIA-Systemsteuerung.


Ich gehe immer mehr davon aus, dass mein Motherboard es einfach nicht packt mit der Audio-Einheit der Grafikkarte umzugehen... =(
Gespeichert
„Ich habe mir immer gewünscht, dass mein Computer so leicht zu bedienen ist wie mein Telefon; mein Wunsch ging in Erfüllung: Mein Telefon kann ich jetzt auch nicht mehr bedienen.“

Bjarne Stroustrup
OnkelTom
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 5

=D

« Antwort #6 am: 06. August 2011, 10:41:21 Uhr »

So will ich denn nun dies Thema feierlich abschließen mit den Worten: Nö, geht nicht...!

tyco, danke für die Mühe! =)


Einen bunten Tag wünscht

OnkelTom

Gespeichert
„Ich habe mir immer gewünscht, dass mein Computer so leicht zu bedienen ist wie mein Telefon; mein Wunsch ging in Erfüllung: Mein Telefon kann ich jetzt auch nicht mehr bedienen.“

Bjarne Stroustrup
Seiten: [1] Nach oben Thema versenden Drucken 
HWE-Forum.de  |  Hardware  |  Hardware allgemein (Moderatoren: TMK, tyco, tobi, gandal, gschissenberger)  |  Thema: IRQ Problem "UAA HD Audio" + "PCI-IDE Controller" « vorheriges nächstes »
 

Impressum | SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
Seite erstellt in 0.075 Sekunden mit 20 Abfragen.