Startseite

[HWE-News] [HWE-FAQ] [Tests] [Artikel] [Softwareecke] [RC5-Proxy] [Overclocking] [TreiberEcke] [HWE-FanShop] [Links]

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
17. Dezember 2018, 21:28:34 Uhr

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Suche:     Erweiterte Suche
223576 Beiträge in 24120 Themen von 18400 Mitglieder, Neuestes Mitglied: Renata Kuger

RC5-Teamstats: Gestern: 0 WUs, . Platz,
Gesamt: 0 WUs, . Platz ( Members)

Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
HWE-Forum.de  |  Netzwerke  |  Router, Wireless-LAN und Voice over IP (Moderatoren: TMK, Linus, tyco, gandal)  |  Thema: wlan bridge mit netgear wg602 v4
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Thema versenden Drucken
Autor Thema: wlan bridge mit netgear wg602 v4  (Gelesen 6178 mal)
GamingProject23
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 33

HWE ist genial!

« am: 01. Mai 2012, 19:29:25 Uhr »

Hallo,

ich versuche gerade in einem teil unseres Heimnetzwerkes eine "wlan bridge" aufzubauen d.h. ich versuche meinen alten AP (netgear wg602v4) als client mit meinem neuen AP (TP-Link WA730RE) zu verbinden. Der TP-Link funktioniert, ist auch eingerichtet aber bei dem netgear komm ich nicht ins konfigurationsmenü. ich hatte nen reset durchgeführt d.h. der müsste seine ursprüngliche ip haben oder? aber wenn ich ihn anschließe und ihn dann über einen switch, dierekt über lan oder über wlan diese ip adresse aufrufe (auch mit statischen ips und sowas) komm ich einfach net zu dem hin
Gespeichert
tyco
Admin
******

Ranking: 713
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 20346


HWE rocks!

« Antwort #1 am: 01. Mai 2012, 23:01:18 Uhr »

Du musst die IP-Adresse des Netgear wg602v4 neu setzen. Der TP-Link WA730RE und der Netgear arbeiten standardmäßig in zwei unterschiedlichen Subnetzen.

TP-Link WA730RE (Standard) = 192.168.1.254

Netgear wg602v4 (Standard) = 192.168.0.227

Der Netgear braucht eine IP-Adresse aus dem Subnetz  192.168.1.xxx



« Letzte Änderung: 01. Mai 2012, 23:08:15 Uhr von tyco » Gespeichert
Bitte keine Supportanfragen per PM stellen.
GamingProject23
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 33

HWE ist genial!

« Antwort #2 am: 04. Mai 2012, 16:08:16 Uhr »

Danke für die schnelle Hilfe,
das mit dem Konfigurationsmenü hab ich geschafft aber wie krieg ich es jetzt das der netgear sich an meinem TP-Link wie irgendein anderes WLan Gerät anmeldet und mir Zugriff in Form eines Ethernet Kabels gibt, sodass man den weg zwischen den beiden LAN Buchsen "überbrückt". Ich hatte vor damit einen Entertain Receiver im Wohnzimmer zu verbinden. Brauch ich ein cross-Kabel zwischen netgear und Receiver? ich bin in dem Bereich ein absoluter Newbie und kriegs nach stundenlangem rumprobieren nicht hin. muss man den Tp-Link auch noch konfigurieren?
Gespeichert
tyco
Admin
******

Ranking: 713
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 20346


HWE rocks!

« Antwort #3 am: 04. Mai 2012, 17:59:17 Uhr »

Den Netgear setzt du in den "Client Mode", dann kann er sich wie ein normales Gerät am WLAN anmelden:

Advanced - Wireless-Bridging: "Client Mode" (speichern)
Setup - Wireless Settings: "Site-Survey" und mit dem TP-Link WA730RE (SSID) verbinden.

Zudem musst du im TP-Link WA730RE die Mac-Filterung deaktivieren oder die Mac-Adresse des Netgear im Router als zugelassen eintragen. Der Netgear muss seine IP-Adresse im IP-Adressbereich des Routers haben. Aber das hast du ja anscheinend schon geändert.

Die gleiche Verschlüsselung und Verschlüsselungsmethode wie im Router muss natürlich auch im Netgear eingestellt sein.

Bei Geräten die am Ethernetport des Netgear angeschlossen sind, muss als DNS-Server und Standardgateway die IP-Adresse des Routers eingetragen werden. Subnetzmaske muss an allen Geräten gleich sein.
Gespeichert
Bitte keine Supportanfragen per PM stellen.
GamingProject23
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 33

HWE ist genial!

« Antwort #4 am: 04. Mai 2012, 20:51:41 Uhr »

danke für die nochmals schnelle antwort,
hab all ihre Schritte durchgeführt. der Netgear hat sich mit dem TP-Link verbunden, zumindest zeigt der TP-Link das an. allerdings hab ich es noch nicht hinbekommen mein altes laptop (das gerade am TP-Link zum konfigurieren hängt) über den netgear zum internet zu verbinden. können sie mir bitte ein beispiel für eine mögliche IP-Konfiguration geben? Aktuell: TP-Link: IP: 192.168.1.254 Subnet Mask: 255.255.255.0
Gespeichert
tyco
Admin
******

Ranking: 713
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 20346


HWE rocks!

« Antwort #5 am: 04. Mai 2012, 21:04:11 Uhr »

Mit welcher IP-Adresse arbeitet denn dein alter Laptop?

Versuchs mal so: Aktiviere im TP-Link den DHCP-Server und und setzte in den Netzwerkeinstellungen (TCP/IP) deines alten Laptops alles auf automatisch beziehen.
Gespeichert
Bitte keine Supportanfragen per PM stellen.
GamingProject23
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 33

HWE ist genial!

« Antwort #6 am: 05. Mai 2012, 09:35:34 Uhr »

OK hab ich gemacht, musste beim netgear dhcp client auch noch aktivieren, hab beim laptop alles auf automatisch beziehen gesetzt, dann versucht er eine netzwerkadresse zu beziehen und nach ein paar sekunden sagt er dass er keine konnektivität hat.
Gespeichert
tyco
Admin
******

Ranking: 713
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 20346


HWE rocks!

« Antwort #7 am: 05. Mai 2012, 10:06:08 Uhr »

... musste beim netgear dhcp client auch noch aktivieren ...

Zwei DHCP-Server im selben Subnet wird nicht funktionieren. Das Konfigurationsmenü des Netgear ist dann auch nicht mehr über eine feste IP-Adresse erreichbar, weil die sich ändern kann.

Also den Netgear mit fester IP-Adresse aus dem TP-Link-Adressbereich versehen und auch den DNS-Server und Standardgateway des TP-Link im Netgear hinterlegen.

Ausserdem sollte die MAC-Adresse des alten Laptops dem TP-Link bekannt sein. Würde eh zu Testzwecken die Mac-Adressenfilterung im Router deaktivieren.
Gespeichert
Bitte keine Supportanfragen per PM stellen.
GamingProject23
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 33

HWE ist genial!

« Antwort #8 am: 05. Mai 2012, 10:10:11 Uhr »

ohne dhcp client hat der netgear sich net mehr mit dem TP-Link verbunden
können sie mir vlt über teamviewer oder skype oder so helfen?

gut also ich hab den netgear die ip adresse 192.168.1.120 gegeben, beim TP-Link ist dhcp enabled start IP 192.168.1.100, end IP 192.1.199 und das default gateway des tp-links ist 0.0.0.0

was für einen dns server und gateway soll ich da angeben? die ip des tp-links? (tml das ich sie da mit vlt ziemlich dämlichen fragen nerve)

was für eine IP/Subnetmask/Gateway soll ich beim Laptop/TP-Link/netgear angeben?(irgendeine möglichkeit)
« Letzte Änderung: 05. Mai 2012, 13:49:02 Uhr von GamingProject23 » Gespeichert
tyco
Admin
******

Ranking: 713
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 20346


HWE rocks!

« Antwort #9 am: 05. Mai 2012, 18:36:40 Uhr »

Mit der festen IP-Adresse 192.168.1.120 (für den Netgear) liegst du im DHCP-Bereich des Routers. Das ist nicht gut.

Als DNS-Server und als Standardgateway ist immer die IP-Adresse des Routers einzugeben.

IP/subnetmask/Gateway ist beim Router (TP-Link) nichts zu ändern. Internet geht doch oder?

IP beim Netgear und beim Laptop sollte eine IP-Adresse ausserhalb des Adressbereiches sein, die der Router vergibt...also keine Adressen aus dem Bereich 192.168.1.100 - 192.168.1.199.

Subnetmask: 255.255.255.0 und Gateway ist immer die IP-Adresse des Routers.

Wobei nicht sichergestellt ist, ob sich der TP-Link und der Netgear überhaupt per WLAN-Bridge verstehen.

Gespeichert
Bitte keine Supportanfragen per PM stellen.
GamingProject23
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 33

HWE ist genial!

« Antwort #10 am: 24. Februar 2013, 19:04:50 Uhr »

es tut mir leid, das ich erst jetzt zurückschreibe, ich hatte leider keine Zeit mich damit zu befassen, das problem wurde durch ihren vorschlag leider nicht gelöst, aber trotzdem danke :), wir haben das problem nun anderwertig gelöst, indem wir ein kabel gelegt haben. nochmal vielen dank für ihre hilfe
Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Thema versenden Drucken 
HWE-Forum.de  |  Netzwerke  |  Router, Wireless-LAN und Voice over IP (Moderatoren: TMK, Linus, tyco, gandal)  |  Thema: wlan bridge mit netgear wg602 v4 « vorheriges nächstes »
 

Impressum | SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
Seite erstellt in 0.069 Sekunden mit 25 Abfragen.