Startseite

[HWE-News] [HWE-FAQ] [Tests] [Artikel] [Softwareecke] [RC5-Proxy] [Overclocking] [TreiberEcke] [HWE-FanShop] [Links]

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
16. Juli 2018, 07:01:25 Uhr

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Suche:     Erweiterte Suche
223496 Beiträge in 24102 Themen von 18378 Mitglieder, Neuestes Mitglied: WhatareThosee

RC5-Teamstats: Gestern: 0 WUs, . Platz,
Gesamt: 0 WUs, . Platz ( Members)

Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
HWE-Forum.de  |  Allgemein  |  Der Kaufberater (Moderatoren: TMK, tyco, tobi, gschissenberger)  |  Thema: 4 x 4TB 3,5 Zoll als Bund im Gehäuse vs. einzelne 4 x4TB USB3 2,5 Zoll extern??
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Thema versenden Drucken
Autor Thema: 4 x 4TB 3,5 Zoll als Bund im Gehäuse vs. einzelne 4 x4TB USB3 2,5 Zoll extern??  (Gelesen 558 mal)
krockie
Lotse
****

Ranking: 2
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 403


Ich liebe dieses Forum!

« am: 05. Februar 2017, 13:02:10 Uhr »

Hallo,
folgende Sachlage:

meine 2 x 2TB Platten von 4 (10 TB gesamtkapazität) in dem FANTEC QB-35US3 scheinen nicht mehr ok zu sein, sind ja auch schon über 6 Jahre alt, die anderen beiden auch schon knapp 5 Jahre.

Es ist an der Zeit das Backupsystem wieder mal zu erneuern.

Die Kapazität soll dann gleich auf mindesten 16 TB erhöht werden.
die 4TB 3,5 SATA III interne Platten (64MB Cache, 5200upm kosten im durchschnitt 135€ Stück x 4 macht rund 550 €.
Dazu müsste ein neues Gehäuse kommen da die FANTEC QB-35US3 aufgrund ihres alters mehr als 3 TB Platten vom Hersteller aus nicht garantiert unterstützt.
Das Nachfolgemodel FANTEC QB-35US3-6G ünterstützt garantiert bis zu 4 x 10TB
Nochmal ca.100€ dafür wären nach Adam Riese rund 650€ fürs backupen.

Nun, so ein Ding ist nicht immer einfach überall hin mitzunehmen und auch klobig und schwer, letztendlich ist es nur als Backup (Lagernd) und nicht als Arbeitsvolume gedacht.

Wenn ich mir die externen USB 3 2,5 Zoll laufwerke anschaue , gibt es schon welche für rund 140€ in 4TB (8MB Cache und mit 5400 rpm) von z.B. Intenso
das mal 4 macht rund 560€ für 16 TB , etwa 100 € weniger, dafür leichter, besser verstaubar, kein externe Stromversorgung, einfacher zu transportieren und viele anderen Vorteile..

Ich sehe nur die 8 MB Cache als Manko, aber das sollte doch zu verschmerzen sein oder etwa nicht?
Würden die Transferraten beim Backupen trotz USB 3 Schnittsellenverbindung spürbar abfallen?
Oder gäbe es Probleme an USB3  mit nem USB3 Hub wenn 4 Platten ohne eignen Stromversorgung dort angeschlossen würden ?
Oder auch andere Nennenswerte Nachteile die mir so garnicht bewusst sind?
Kann da jemand sachdienliche Infos zu geben?
Danke und
Gruß
« Letzte Änderung: 05. Februar 2017, 13:06:02 Uhr von krockie » Gespeichert
No_Name
RC5 [HWE]-Team
*****

Ranking: 20
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1306


Der Computer ist so schnell, weil er nicht denkt.

« Antwort #1 am: 06. Februar 2017, 21:13:59 Uhr »

Bei größeren Kopiervorgängen ist der Cache eh sofort am Ende, also würde ich ganz beruhigt die von die beforzugte Möglichkeit nehmen.

MfG
Gespeichert
krockie
Lotse
****

Ranking: 2
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 403


Ich liebe dieses Forum!

« Antwort #2 am: 06. Februar 2017, 22:55:34 Uhr »

Danke für die Info.
So hatte ich mich auch mittlerweile festgelegt gehabt.

Gruß
Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Thema versenden Drucken 
HWE-Forum.de  |  Allgemein  |  Der Kaufberater (Moderatoren: TMK, tyco, tobi, gschissenberger)  |  Thema: 4 x 4TB 3,5 Zoll als Bund im Gehäuse vs. einzelne 4 x4TB USB3 2,5 Zoll extern?? « vorheriges nächstes »
 

Impressum | SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
Seite erstellt in 0.067 Sekunden mit 25 Abfragen.