Startseite

[HWE-News] [HWE-FAQ] [Tests] [Artikel] [Softwareecke] [RC5-Proxy] [Overclocking] [TreiberEcke] [HWE-FanShop] [Links]

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
13. Dezember 2017, 19:45:32 Uhr

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Suche:     Erweiterte Suche
223386 Beiträge in 24077 Themen von 18365 Mitglieder, Neuestes Mitglied: Leon-Amberg

RC5-Teamstats: Gestern: 0 WUs, . Platz,
Gesamt: 0 WUs, . Platz ( Members)

Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
HWE-Forum.de  |  Hardware  |  Festplatten (Moderatoren: TMK, tyco)  |  Thema: Intenso SSD SATA III High Performance 120 GB// Windows 10
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Thema versenden Drucken
Autor Thema: Intenso SSD SATA III High Performance 120 GB// Windows 10  (Gelesen 373 mal)
neez_
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 4

HWE ist genial!

« am: 08. Oktober 2017, 17:31:53 Uhr »

Hallo HWE-Forum,

ich habe folgendes Problem:

Ich habe eine Intenso SSD SATA III High Performance (120GB) neu in den PC eingebaut und dort Windows 10 installiert (die SSD ist die einzige Platte die angeschlossen ist).
Habe alle Updates o.ä. installiert und habe dann angefangen zu Gamen (CS-GO; Fortnite; Dota 2). Nur bei CS-GO ist es öfter passiert, dass mein PC eingefroren ist und ich ihn per Hand neu starten musste.
Dieses Problem ist öfter hintereinander aufgetreten (in ca 1h Abständen), ich habe während dem Gamen alle Temperaturen von GPU & CPU im Auge behalten, diese waren stets unkritisch.
Beim letzten Freeze startete ich den PC erneut per Hand neu. Nach diesem Restart konnte der PC nicht mehr ins Windows hochfahren, es kam die Meldung es seien Fehler gefunden worden, Windows müsse repariert werden.

Dies probierte ich mithilfe der Reperaturoptionen (Windows-Starthilfe; auf früheren Zeitpunkt zurücksetzen, CMD mit chkdsk /f Befehl) alles jedoch ohne Erfolg.

Ebenfalls probierte ich das Booten vom Windows-Usbstick (von dem ich Windows installierte), auch hier trat ein Fehler auf und es konnte nicht gestartet werden.

Also ließ ich den PC ruhen und als ich Ihn heute anmachte fuhr er wieder ganz normal ins Windows hoch, jedoch mit leichten "Grafikfehlern" im Startbildschirm und generell alles etwas langsamer als vorher.

Nun probierte ich im Windows die Fehlerüberprüfung (Eigenschaften von SSD-> Tools ->Fehlerüberprüfung). Auch hier blieb der PC einfach hängen, bzw die Maus war noch beweglich, aber nichts reagierte mehr.

Dann habe ich es erneut mit dem CMD-Befehl versucht.

Der spuckte folgendes aus:
(leider kann ich meine JPG nicht anhängen, habe die Bilder hochgeladen)

https://www.file-upload.net/download-12752202/20171008_163936.jpg.html


https://www.file-upload.net/download-12752203/20171008_164009.jpg.html



Es wurden Fehler gefunden doch diese können aufgrund des Schreibschutzes nicht behoben werden.

Das gleiche habe ich im abgesicherten Modus versucht.

Doch wurde ich gefragt ob ich die Intensive Prüfung per Chkdsk-Befehl nach dem nächsten Neustart durchführen möchte.

Dies probierte ich mehrere Male doch meisten stürzte dieses Verfahren nach 1-2 Stunden ab, und blieb immer bei 1% stehen, es folgte ein Bluescreen.

Da ich mich mit SSD's nicht wirklich auskenne und das meiste nur im Internet rausgelesen habe weiß ich gerade nicht wirklich weiter, da das System ja anscheinen aufjedenfall noch fehlerhaft ist und ich auch das Gefühl habe, dass es nicht sonderlich zuverlässig erscheint, besonders beim Gamen.

Habe seitdem noch keinen erneuten Freeze gehabt, habe aber jedoch auch noch keine längeren Gamingsessions versucht.

Gibt es Möglichkeiten diese Fehler anders zubeheben?

Hier noch ein paar Informationen zu meinem PC:

Betriebsystemname Microsoft Windows 10 Enterprise
Version   10.0.15063 Build 15063

BIOS-Version/-Datum   American Megatrends Inc. 0601, 17.07.2012

Prozessor   AMD FX(tm)-8350 Eight-Core Processor, 4000 MHz, 4 Kern(e), 8 logische(r) Prozessor(en)

Asustek M5a97 R2.0 Mainbaord
 
Nvidia Geforce GTX 660

Intenso SSD SATA III High Performance 120 GB

Corsair Vegenance 2x 4GB 1600 (läuft auf 1333)

(Generelle Frage, was sollte mein Netzteil an Watt haben in diesem PC?)
_____________________


Schonmal danke im Voraus für jegliche Hilfe

MFG Neez_
« Letzte Änderung: 08. Oktober 2017, 17:38:22 Uhr von neez_ » Gespeichert
tyco
Admin
******

Ranking: 713
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 20341


HWE rocks!

« Antwort #1 am: 08. Oktober 2017, 19:06:12 Uhr »

Teste den PC mal mit nur einem RAM-Riegel. Sollte der Fehler dann immer noch auftreten, teste den anderen RAM-Riegel.
« Letzte Änderung: 08. Oktober 2017, 19:10:42 Uhr von tyco » Gespeichert
Bitte keine Supportanfragen per PM stellen.
neez_
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 4

HWE ist genial!

« Antwort #2 am: 08. Oktober 2017, 19:57:58 Uhr »

Habe 2 Neue RAM-Riegel eingebaut (g.Skill Ripjaws 2x 4Gb 1600).

Das System startete wesentlich schneller, werdes es beim Gamen testen.

Doch bleiben die Fehler auf der SSD nicht auch wenn die Abstürze evtl am RAM lagen?
Würde es helfen alles nochmal neu aufzuspielen?
Habe öfter gelesen es sei nicht so "gesund" SSD's zu formatieren bzw neu aufzuspielen und da diese neu ist möchte ich sie nicht nach 2 Tagen direkt neu aufspielen müssen.

Hätte einfach nur gern wieder ein stabiles System.

MFG Neez_
Gespeichert
tyco
Admin
******

Ranking: 713
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 20341


HWE rocks!

« Antwort #3 am: 08. Oktober 2017, 20:10:29 Uhr »

Wenn es tatsächlich am RAM liegen sollte, kannst du die Fehler auf der SSD mit chkdsk c: /f /r beheben.
Gespeichert
Bitte keine Supportanfragen per PM stellen.
neez_
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 4

HWE ist genial!

« Antwort #4 am: 09. Oktober 2017, 22:19:04 Uhr »

Habe es probiert, er ist jedoch einfach wieder hängen geblieben.

Schaue nun ob er beim Gamen auch wieder hängen bleibt.

Woran könnte es noch liegen, dass der Befehl nicht funktioniert ? an der SSD selbst ?
Gespeichert
tyco
Admin
******

Ranking: 713
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 20341


HWE rocks!

« Antwort #5 am: 10. Oktober 2017, 13:08:54 Uhr »

Habe es probiert, er ist jedoch einfach wieder hängen geblieben.

Versuche es mit einer Alternative zu chkdsk. EaseUS Partition Manager Pro ist eine professionelle Partitionierungssoftware, die Fehler der Festplatte überprüfen und reparieren kann.

Gespeichert
Bitte keine Supportanfragen per PM stellen.
neez_
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 4

HWE ist genial!

« Antwort #6 am: 12. Oktober 2017, 22:22:53 Uhr »

Habe es mit https://www.easeus.de/partitionieren-tipps/chkdsk-haengt.html probiert, jedoch bleibt der PC sofort hängen. Ähnlich wie beim chkdsk.

Die Freezes sind auch ebenfalls noch da, muss den PC immer vom Reststrom trennen, damit er normal ins Windows hochfahren kann, wenn ich dies nicht tue, kommt immer nur ein Fehler, vielleicht bringt diese Information noch irgendetwas.

Würde es langsam aber auch einsehen, Alles neu aufzuspielen falls es keine anderen Möglichkeiten gibt.

Vielen Dank für die ganzen Antworten.


MFG Neez_
« Letzte Änderung: 12. Oktober 2017, 22:29:00 Uhr von neez_ » Gespeichert
tyco
Admin
******

Ranking: 713
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 20341


HWE rocks!

« Antwort #7 am: 13. Oktober 2017, 12:54:13 Uhr »

Würde es langsam aber auch einsehen, Alles neu aufzuspielen falls es keine anderen Möglichkeiten gibt.

Die SSD formatieren und Windows neu installieren würde ich jetzt auch machen.
Gespeichert
Bitte keine Supportanfragen per PM stellen.
Seiten: [1] Nach oben Thema versenden Drucken 
HWE-Forum.de  |  Hardware  |  Festplatten (Moderatoren: TMK, tyco)  |  Thema: Intenso SSD SATA III High Performance 120 GB// Windows 10 « vorheriges nächstes »
 

Impressum | SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
Seite erstellt in 0.059 Sekunden mit 20 Abfragen.