04. Oktober 2022, 19:28:39 Uhr

Datenrettung bei Festplatten

Begonnen von TMK, 04. Januar 2003, 13:25:14 Uhr

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Silent Force

Gibts da auch noch eine Anleitung? :-\ Ist doch mit Sicherheit ziemlich gefährlich, sonst bin ich nämlich ziemlich traurig von die 2 GB Daten (und die Spielstände erst  ::)) fort sind...
Hab nämlich in einem Beitrag dass da jemand ein paar Filme verloren hat, weil er da mit dem Programm Mist gebaut hat.

Gruß Silent Force

tyco

No risk - no fun

Schieb doch erstmal die Bootdisk rein und schau Dir an was angezeigt wird. Kannst ja hier nachfragen. Solange Du nichts geändert hast geht wird auch nichts zerstört.

Alternative sind die Datenrettungstools hier im Forum.
Bitte keine Supportanfragen per PM stellen.

Silent Force

Bootdisk von Xp reinschieben und dann? Repair Palette aufrufen?!
Sind die Datenrettungstool-Links in dem ersten Beitrag in diesem Thema?

SK8ER BOi

wo kann man dieses databack ding herkriegen???will 'n paar *.mp(e)gs wiederherstellen!!!mit dem pc ist übrigens alles in ordung hab's nur normal gelöscht!!!geht das?

Weissollo

auf der Aktuellen Chip ist auch so ein Datenrettungstool drauf 12/05:

Ontrack Easy Recovery Lite 6.10
Mein PC:

Aldiboard!!!!
Intel Pentium 4 3,0 Ghz HT
200GB Samsung HDD + 250GB WD (extern)
512 MB Ram
Sapphire ATI Radeon X1600 Pro 256mb

Win XP Home SP2

EmEiBi

Hallo Freunde der Datenwiederherstellung und -rettung.
Vielleicht könnt ihr mir helfen... ich hoffe jemand liesst sich diesen langen Text überhaupt durch... danke schon mal im voraus!

Mein Problem ist, dass ich 2 SATA-Platten im Raid-verbund habe (Raid 0 glaub ich... jedenfalls so, dass die Daten auf beide Platten verteilt werden - wegen der Geschwindigkeit). Ich nenne diese beiden jetzt mal Platte 1 und 2.
Wenn ich von meinem Betriebssystem (C: - Platte 1 und 2) ein Image machen will (z.B. mit der Acronis 9.0-Disk) erkennt das Programm die beiden Festplatten separat und sagt dann, dass diese beschädigt sind.
Er versucht dann ein Image zu machen - ich muss natürlich beide "Teile" einzeln angeben - und er macht eine Bitweise kopie, welche ewig dauert und riesengross ist. Ich weiss nichtmal, ob das überhaupt funktioniert, weil ich mir nicht traue ohne driftigen Grund einfach eine Wiederherstellung vorzunehmen...

Windows musste ich mit einem extra Treiber bei der Installation füttern, welcher Windows ermöglicht auf die Festplatten reibungslos zuzugreifen.
Ich hab auch schon Norton Ghost probiert, dort kann man auch einen extra Raid-Treiber laden, das stürzt aber nach dem angeben des Treibers ab. Ohne diesem Treiber meckert es auch rum, dass die Platten beschädigt sind und verweigert eine Datenrettung.

Ich bin jetzt bei der Acronis True Image Enterprise Server 8.0-version angekommen. Die macht während des Betriebes von Windows ein Image, nur Wiederhestellung geht nicht, da die Partition, welche ich wiederherstellen will ja benutzt wird.
Also hab ich noch ne andere Festplatte eingerichtet, wo ich das Image wiederhergestellt habe. Das Windows hat ja den Raid-treiber (ohne dem Treiber würde es die Platten übrigens auch nicht erkennen...).
Also starte ich von dem Wiederhergestellten Windows (auf der 3. Platte sozusagen) und versuche das richtige (1. und 2. Platte) wiederherzustellen - und was ist? Geht nicht, weil noch mehrere Programme (z.B. Zonealarm) auf die 1. und 2. Platte zugreifen. Wenn ich die beiden Platten abziehe, kommt das Windows auf der 3. Platte bis zum Willkommen-screen und hört dann auf was zu machen - es fehlt ja C: - wobei das alles eigentlich da ist, nur eben nicht auf C: sondern auf der 3. Platte... wie kann ich den Startpfad der Programme ändern, damit die 3. Festplatte auch separat bootfähig ist oder noich besser was für ein Programm kann ich verwenden, damit mal ein ordentliches Image zustande kommt, welches dann auch wiederherstellbar ist?

Bitte helft mir. Ich bedanke mich bei euch jetzt schonmal...

Silent Force

Also auf deine Frage weis ich jetzt eigentlich nicht so richtig eine Antwort, aber ich finde das ganze RAID 0 einen krampf, mach doch lieber RAID 1 (Mirroring)
Wenn dir eine Festplatte verreckt sitzste in der Tinte, da der PC die andere Festplatte nicht mehr erkennt, da diese auf Daten von der verreckten Platte verweist.
Auch wenn es schneller gehen sollte, sicherer ist es, wenn du die Platten spiegelst, das hat mich schon ein paar mal vor einem Nervenzusammenbruch bewahrt.

Aber wenn du unbedingt RAID 0 nutzten willst, dann steig auf RAID 10 um, da werden die beiden Festplatten von RAID 0 auf 2 weitere Platten gespiegelt, so hast du, wenn eine RAID 0 Platte ausfällt, immer noch eine Reserveplatte.
Dann bräuchtest du auch keine Platten wiederherstellen bzw imagen.
Wie dies allerdings mit dem speed hinhaut weiß ich allerdings nich.



Perfect Pascha

nen Raid10 ist sau schnell, aber auch bei nem raid 1 oder 10 brauch man ein backup!
Die Grenzen des Möglichen lassen sich nur dadurch bestimmen,
dass man sich ein wenig über sie hinaus ins Unmögliche wagt.

!!! Mein System !!!

Microsoft is not the answer, it's the question and the answer is NO

EmEiBi

Jo danke für die Antworten... aber ich hab 2 500GB-Festplatten drin. Die waren teuer  ::)
Hab nicht vor mir nochmal sowas zuzulegen, da ich auch keinen Platz in meinem Computer mehr habe.
Da bräuchte ich ja auch noch ein grösseres Gehäuse, und bin aber damit zufrieden wie es ist - will also kein neues und damit kein Platz für 2 weitere Festplatten (hab ja schon insgesamt 4 drin  ;) )

Die wirklich wichtigen Daten hab ich auch auf normalen IDE-Festplatten, aber wenn ich zum Beispiel mal was installiere, was mir mein System zerstört und ich hätte 4 Platten im Raid 10-Verband hätte ich den Virus gleich auf allen Platten. Ich will ja nur ein Image erstellen, was ich später wiederherstellen kann. Der Virus zerstört mir keine Imagedatei - diese ist immer wiederherstellbar (wenn es klappt mit dem Zugriff).

Habt ihr noch andere Ideen? Ich probier alles... wenn ich damit nichts zerstöre  ;D

gandal

Da würde ich mich nicht darauf verlassen, daß der Virus das Image nicht demoliert. Vielleicht putzt er gleich die ganze Platte weg, da is das Image ja drauf.
Eine Sicherung gehört nicht in den Zugriff des aktiven Systems. -> DVD, BAND, Externes Laufwerk (z.B. USB), Wechselplatten (sehr praktisch)
         
Real Programmers code in binary

EmEiBi

Danke für den Tipp... das mache ich sowieso monatlich... einen Abgleich mit meiner externen Festplatte.
Mach ich übrigens mit AllSync, falls es jemanden interessiert  ;) klappt sehr gut damit.

Silent Force

Ja, theoretisch stimmt es, dass die Viren auf allen Festplatten kopiert werden, aber bei vielen Viren ist es so, dass sie nur eine (die Hauptfestplatte nämlich) zerstören,  die Spiegelplatte geht ihnen meist durch die Lappen. Sie erkennen die 2 Platte gar nicht.

Wieso das so ist kann ich leider nicht sagen, aber ich kann mich nochmal bei demjenigen erkundigen, der das gemeint hat.

Wenn allerdings der Virus das Image zerstört ist das schon doof, da stimme ich zu.
Aber das man bei dem Raid 1 auch ein Image machen sollte is mir neu.
Ich mach da nämlich keins, da ich eine bombensichere Firewall habe  ::)

Perfect Pascha

bei einem RAID werden die daten bei jedem zugriff gleichzeitig geändert, d.h. wird eine datei auf hdd1 gelöscht verschwindet die datei auch auf hdd2! alles andere wäre noch nicht einmal im ansatz logisch!

ein backup muss man bei JEDEM system egal ob RAID 0, 1, 5 oder 10 machen wenn man datenverlust vorbeugen will!!!

bombensichere firewall? am besten noch eine desktopfirewall ;) ...du hast schöne träume!
Die Grenzen des Möglichen lassen sich nur dadurch bestimmen,
dass man sich ein wenig über sie hinaus ins Unmögliche wagt.

!!! Mein System !!!

Microsoft is not the answer, it's the question and the answer is NO

gandal

Zitat von: Silent Force am 04. Juli 2006, 16:06:59 Uhr
...  die Spiegelplatte geht ihnen meist durch die Lappen. Sie erkennen die 2 Platte gar nicht.
Die Spiegelplatte spricht der Raidcontroller an ! Klar, daß man im Betriebssystem nur eine Platte sehen kann !
Wäre auch völliger Schwachsinn, wenn es anders wäre.

Anders ist es bei einer Softwarelösung ...

Schick mir mal den Link zu der Bombensicheren Firewall. Die hätte ich auch gerne ...


         
Real Programmers code in binary

Silent Force

05. Juli 2006, 11:17:51 Uhr #74 Letzte Bearbeitung: 05. Juli 2006, 12:11:53 Uhr von Silent Force
Ey welcher Heinz gibt mir jetzt einen Minus Rank? Das mit dem Virus Spiegeln hab ich nicht erfunden um mir igendwelche hart erarbeiteten Ranks hier in Gefahr zu bringen!

Ich hab das auch nicht verstanden, dass das so ist, soll leider aber so sein  >:(

Silent Force

Link zur Bombensicheren Firewall : -> -> http://www.gdata.de/trade/productview/543
;)

Perfect Pascha

Die Grenzen des Möglichen lassen sich nur dadurch bestimmen,
dass man sich ein wenig über sie hinaus ins Unmögliche wagt.

!!! Mein System !!!

Microsoft is not the answer, it's the question and the answer is NO

derMino

Hallo,
ich hab auch kleines Datenrettungsproblem. Ich hab zwar ein schönes Tool zur Datenrettung, allerdings bringt mir das nicht viel, denn mein Problem ist folgendes:
Der Scan fängt an zu laufen, findet auch einiges, aber so nach ca. 25 Minuten meldet sich das Programm mit "Device not ready". Windows erkennt die Platte logischerweise auch nicht mehr, die schaltet sich einfach ab. Vielleicht habt ihr ne Idee, woran das liegen könnte. Windowseinstellungen sind es nicht, also zumindest bzgl. der Energieverwaltung, die ist abgeschaltet.
Es sind noch ein paar Daten drauf, um die es Schade wäre, aber gut, wenn niemand ne Idee hat, wie ich das umgehe, sind die halt weg (ist ja auch nicht meine Platte).

Perfect Pascha

klingt eher nach ner defekten platte...
Die Grenzen des Möglichen lassen sich nur dadurch bestimmen,
dass man sich ein wenig über sie hinaus ins Unmögliche wagt.

!!! Mein System !!!

Microsoft is not the answer, it's the question and the answer is NO

derMino

Also, es sind definitiv ebenfalls defekte Sektoren, ich höre/hörte Headcrashes etc. Es gibt einige CRC-Fehler und so weiter. Aber gut, defekte Platte klingt wie "schmeiß sie weg"