Startseite

[HWE-News] [HWE-FAQ] [Tests] [Artikel] [Softwareecke] [RC5-Proxy] [Overclocking] [TreiberEcke] [HWE-FanShop] [Links]

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
22. November 2017, 06:09:09 Uhr

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Suche:     Erweiterte Suche
223371 Beiträge in 24075 Themen von 18365 Mitglieder, Neuestes Mitglied: Leon-Amberg

RC5-Teamstats: Gestern: 0 WUs, . Platz,
Gesamt: 0 WUs, . Platz ( Members)

Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
HWE-Forum.de  |  Hardware  |  Festplatten (Moderatoren: TMK, tyco)  |  Thema: Sicherung mit externer USB-Festplatte
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Thema versenden Drucken
Autor Thema: Sicherung mit externer USB-Festplatte  (Gelesen 3955 mal)
olle_Icke
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1


Ich hoffe auf dieses Forum!

« am: 10. Juni 2004, 11:56:53 Uhr »

Hallo!

ich habe mir eine USB-Festplatte gekauft und möchte darauf Sicherungen anlegen.
Das Programm NortonGhost (2003 und 2004) erkennt diese überhaupt nicht.
DriveImage7 erstellt schnell ein Image auf dieser, wenn man aber zurückspielen will, erkennt es alles mögliche, nur nicht die USB-Festplatte.  :shit:

Beide Programme also für ein Image nicht zu gebrauchen?
Wenn Windows kaputt ist, kann man das Driveimage auch nicht auf eine andere Partition kopieren

Weiß jemand, wie bzw.mit welchem Backup-Programm eine Sicherung auf externe USB-Festplatte geht?
Gespeichert
tyco
Admin
******

Ranking: 713
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 20341


HWE rocks!

« Antwort #1 am: 10. Juni 2004, 12:24:46 Uhr »

Geht doch!!!


Der Trick: Einbinden des Treibers "USBASPI.SYS" ("Panasonic v2.06 ASPI Manager for USB mass storage")!

Mit den richtigen Parametern bindet der 16-bit Panasonic-developed DOS driver nahezu jedes! externe USB-Gerät (cd- roms, cd-rw, dvd-rom, zip, jaz, ls-120) ein.

Um eine Festplatte einzubinden, wird noch ein weiterer Treiber benötigt, der "ASPI mass storage driver". Dieser Treiber bindet nicht nur die Festplatte ein, sondern weist dieser unter DOS auch einen Laufwerksbuchstaben zu. Dieser Treiber heißt "di1000dd.sys"auch genannt "Motto Hairu USB Driver".

Mögliche Parameter:

device=(path)\USBASPI.SYS [/e] [/o] [/u] [/w] [/v] [/l[=n]] [/f] /r] [/slow] [/nocbc] [/norst] [/noprt]

Standartmäßig scannt der Treiber alle 3 USB Spezifikationen, man kann dies aber auch mit den folgenden Parametern einschränken:

/e für (USB 2.0)
/o für (neueres USB 1.x)
/u für (älteres USB 1.x)


Weitere Parameter:

/w Wait, zeigt eine Nachricht, Einbinden oder Überspringen des USB device
/v Verbose, zeigt Status - Nachricht - empfohlen
/l[=n] LUN, specifies highest LUN # to be attached to device ID (default=0)


Beispielhafte config.sys und autoexec.bat auf einer DOS Boot-Diskette mit USB Support für ein usb cd-(rom/rw) und Festplatte:

[config.sys]
DOS=HIGH,UMB
lastdrive=Z
device=HIMEM.SYS
rem Jetzt wird der Panasonic's universal USB- controller driver geladen
devicehigh=USBASPI.SYS /v /w /e
rem Jetzt wird der aspi mass storage driver für USB- Festplatten und compactflash memory cards geladen
devicehigh=DI1000DD.SYS
rem Jetzt wird der CD-ROM Treiber geladen
devicehigh=USBCD.SYS /d:USBCD001

[autoexec.bat]
@echo off
REM Dem USB CD(rom/r/rw) Lauwerk wird ein Buchstabe zugewiesen
LH MSCDEX /d:USBCD001

Quelle: USB unter DOS
Gespeichert
Bitte keine Supportanfragen per PM stellen.
Seiten: [1] Nach oben Thema versenden Drucken 
HWE-Forum.de  |  Hardware  |  Festplatten (Moderatoren: TMK, tyco)  |  Thema: Sicherung mit externer USB-Festplatte « vorheriges nächstes »
 

Impressum | SMF 2.0.13 | SMF © 2011, Simple Machines
Seite erstellt in 0.073 Sekunden mit 24 Abfragen.