Startseite

[HWE-News] [HWE-FAQ] [Tests] [Artikel] [Softwareecke] [RC5-Proxy] [Overclocking] [TreiberEcke] [HWE-FanShop] [Links]

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
22. November 2017, 06:16:59 Uhr

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Suche:     Erweiterte Suche
223371 Beiträge in 24075 Themen von 18365 Mitglieder, Neuestes Mitglied: Leon-Amberg

RC5-Teamstats: Gestern: 0 WUs, . Platz,
Gesamt: 0 WUs, . Platz ( Members)

Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
HWE-Forum.de  |  Hardware  |  Festplatten (Moderatoren: TMK, tyco)  |  Thema: problem mit der speicherkapazität!
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Thema versenden Drucken
Autor Thema: problem mit der speicherkapazität!  (Gelesen 2420 mal)
quirin
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Beiträge: 1

« am: 27. Juli 2004, 21:14:54 Uhr »

hallo erstmal!

ich hab eine externe festplatte mit 60 gb auf fat32 formatiert. die läuft problemlos und wird
von xp augenscheinlich auch mit der vollen kapazität erkannt. jetzt hab ich ziemlich genau 30 gb
draufgespielt und xp sagt plötzlich sie wäre voll!

kennt das problem vielleicht jemand?

vilen dank schonmal,

quirin
Gespeichert
TMK
Administrator
Admin
******

Ranking: 378
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 13192


HardwareEcke.de
« Antwort #1 am: 27. Juli 2004, 23:12:30 Uhr »

Hi,

entweder Du teilst die Platte bei 30 GByte (bzw. 32 GB) oder wandelst in NTFS um. Wird wohl an FAT32 liegen, kann Partitionen > 32 GByte nicht verwalten.

Gruß
TMK
Gespeichert
Grammi
800x600 Surfer
***

Ranking: 1
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 213


Cooles Forum

« Antwort #2 am: 28. Juli 2004, 15:23:49 Uhr »

normalerweise kann fat32 die partitionsgröße von mehr als 32 gb verwalten. daran sollte es nich liegen. fat32 kann eine partitionsgröße bis zu 2 tb (2000 gb) verwalten und das is ziemlich groß. ich würde mit hilfe eines tools (z.b. patition magic) die platte partitionieren oder gleich in das ntfs-dateisystem formatieren. das is alles kein problem. wenn du nur eine platte hast würde ich dir die sache mit den 2 verschiedenen partitionen empfehlen. die eine ist deine systempartition und die andere für sonstigen krams. also viel glück und vor allen dingen erfolg bei der ausführung.
Gespeichert
MfG Grammi
TMK
Administrator
Admin
******

Ranking: 378
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 13192


HardwareEcke.de
« Antwort #3 am: 28. Juli 2004, 17:15:31 Uhr »

normalerweise kann fat32 die partitionsgröße von mehr als 32 gb verwalten. daran sollte es nich liegen.

...lesen --> http://support.microsoft.com/default.aspx?scid=kb;DE;314463
Gespeichert
Casemodder
RC5[HWE]-Team
*****

Ranking: -2
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 1958


<!!!Meine Homepage!!!>
« Antwort #4 am: 28. Juli 2004, 19:39:54 Uhr »

Ich ken mich bei solchen Sachen nicht so gut aus aber folgesndes weiß ich:

Fat geht bis 2gb
Fat32 bis 32 (Deshalb auch FAT 32)
Und alles was über FAT 32 liegt solte man als NTWS partitionieren!

mfg Modder_14
Gespeichert
vhyper
RC5 [HWE]-Team
*****

Ranking: 26
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 719


Nichts ist sicher!

vhyper
« Antwort #5 am: 29. Juli 2004, 12:32:07 Uhr »

ich würe bei einem ntfs sys wie winxp eh empfehlen auch die anderen datenträger ausgenommen usb-stick etc. in ntfs zu vormatieren...
Gespeichert
TRON
Proud to be a member of...
Stammgast
*****

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 506


TRON-DELTA.ORG

TRON-DELTA.ORG
« Antwort #6 am: 29. Juli 2004, 17:54:48 Uhr »

Danke vhyper!  :-\

Endlich spricht mir mal jemand aus der Seel! - Und ihr anderen seid echt Bananen!  :D


Und Du Modder_14 hast keine Ahnung!  ;) - Ich zitire:

Zitat
Fat geht bis 2gb
Fat32 bis 32 (Deshalb auch FAT 32)
Und alles was über FAT 32 liegt solte man als NTWS partitionieren!

1] FAT 16 bei einer maximalen Clustergröße von 32768 Byte (32Kb) ergibt bei max. 2^16 Addressen (deswegen File Allocation Table (FAT) 16) eine Gesamtspeichermenge von: 2^16x32768 Byte = 2147483648 Byte : (1024^3) = 2Gb maximal!

2] FAT 32 bei einer maximalen Clustergröße von 32768 Byte (32Kb) ergibt bei max. 2^32 Addressen (deswegen File Allocation Table (FAT) 32) eine Gesamtspeichermenge von: 2^32x32768 Byte = 1.407374884e+14 Byte : (1024^4) = 128Gb maximal!

3] NTFS bei einer maximalen Clustergröße von 65536 Byte (64Kb) ergibt bei max. 2^64 Addressen (New Technology File System (NTFS)) eine Gesamtspeichermenge von: 2^64x65536 Byte = 1.20892582e+24 : (1024^?) = 16Exabyte


Um 1], 2] und 3] aber korrekt interpretieren zu können, sollte man sich diesen Artikel ganau durchlesen!


Nichts desto trotz hat TMK aber recht, was den Init/Install-Prozess betrifft!

Zitat
Bei Verwendung des Dateisystems FAT32 können während des Installationsvorgangs von Windows XP nur Volumes bis zu einer Größe von maximal 32 GB erstellt werden. Windows XP unterstützt FAT32-Volumes mit mehr als 32 GB und kann diese ebenfalls mounten (abhängig von den anderen Beschränkungen), ein Erstellen von FAT32-Volumes mithilfe des Tools "FORMAT" während des Setups ist jedoch nicht möglich.


Also dann viel Spaß beim Philosophieren. Mein guter Rat ist NTFS, allein wegen der besseren Rechteverwendung. Da gibts für ne file halt nicht nur R A S H! Ausserdem hat jedes NTFS Drive einen MFT Mirror, was allein schon echt sicher ist! Das NTFS ist einfach ausgereift. Wein winXP mit FAT 32 ist potentiell unsicher! Sowas macht kein Mensch!  ::)
« Letzte Änderung: 29. Juli 2004, 17:59:53 Uhr von .::TRON::. » Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Thema versenden Drucken 
HWE-Forum.de  |  Hardware  |  Festplatten (Moderatoren: TMK, tyco)  |  Thema: problem mit der speicherkapazität! « vorheriges nächstes »
 

Impressum | SMF 2.0.13 | SMF © 2011, Simple Machines
Seite erstellt in 0.057 Sekunden mit 21 Abfragen.