Startseite

[HWE-News] [HWE-FAQ] [Tests] [Artikel] [Softwareecke] [RC5-Proxy] [Overclocking] [TreiberEcke] [HWE-FanShop] [Links]

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
16. November 2018, 01:11:10 Uhr

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Suche:     Erweiterte Suche
223568 Beiträge in 24120 Themen von 18398 Mitglieder, Neuestes Mitglied: Gesture

RC5-Teamstats: Gestern: 0 WUs, . Platz,
Gesamt: 0 WUs, . Platz ( Members)

Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
HWE-Forum.de  |  Software  |  Windows NT/2000/2003 (Moderatoren: TMK, tyco, gandal)  |  Thema: Fehler in der Boot.ini
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Thema versenden Drucken
Autor Thema: Fehler in der Boot.ini  (Gelesen 9102 mal)
dumble
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 4


HI FANS !!! :-)

« am: 13. September 2004, 23:05:55 Uhr »

Hi Leute,

ich hoffe ihr könnt mir bei meinem Problem helfen, denn ich bin mit win2000 leider nicht ganz fit.
Wollte heute abend meinem Arbeitskollegen bei einem PC-Problem helfen, doch weiß im moment leider
nicht weiter.

Beim Starten von Windows 2000 bleibe ich beim schwarzen Bild stehen:

Fehler in der Boot.ini

c:\winnt\..

Was soll mir die Fehlermeldung mitteilen?

Erst einmal die Frage mit der Pfadangabe c:\winnt\...

Er hatte vorher probleme mit der ISDN-Verbindung. Der PC hat sich nach Einwahl nach ca.
5 - 10 Minuten verabschiedet. War auch ansonsten ziemlich langsam. Und kam plötzlich vom
einen Neustart zum anderen nicht mehr in Windows rein.

Wo kann ich mir entsprechende Software runterladen, um die boot.ini wieder fit zu bekommen.

Ich hoffe ihr könnt mir bei meinem Problem helfen.

Vielen dank Gruß dumble
Gespeichert
TMK
Administrator
Admin
******

Ranking: 378
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 13192


HardwareEcke.de
« Antwort #1 am: 14. September 2004, 00:06:02 Uhr »

Hi,

kommst Du an die boot.ini zum Bearbeiten ran, dann:

http://support.microsoft.com/?kbid=311578

Gruß
TMK
Gespeichert
dumble
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 4


HI FANS !!! :-)

« Antwort #2 am: 14. September 2004, 06:30:29 Uhr »

Nein leider nicht.

Er hat leider keine Win 2000 CD oder ähnliches.
Ich komm einfach nicht weiter als die Fehlermeldung und ab dann ist schluss.

Vielen dank

Gruß dumble
Gespeichert
TMK
Administrator
Admin
******

Ranking: 378
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 13192


HardwareEcke.de
« Antwort #3 am: 14. September 2004, 11:24:25 Uhr »

Über Bootdisketten schon versucht:

http://www.bootdisk.de/

...ohne Win2k-CD wirds natürlich schwierig was zu machen, wenn "Plan A" nicht funktioniert?!  :-\
Gespeichert
dumble
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 4


HI FANS !!! :-)

« Antwort #4 am: 14. September 2004, 22:59:42 Uhr »

Habe mir die Bootdatei von www.bootcd.de runtergeladen.
Hat auch soweit funktioniert, bis er die letzte CD haben wollte, wo sich der fehler eingeschlichen hat.

Habe den vorgang nochmals wiederholt aber schreibt mir immer ein datei-fehler auf der boot-disk.

Bin dann drauf gekommen, (geschaut bei winsupport) meine XP-CD reinzulegen. Gesagt getan, und mit
(R) die eingabeaufforderung gestartet.

Nach eingabe von bootcfg /rebuild hat mir der pc gesagt, das die boot.ini wohl beschädigt sei und ich
eine chkdsk durchführen soll.

da komme ich aber auch nicht weiter. habe mir dann mal die partitionen anzeigen lassen:

c: FAT 16  10162 kb
d: FAT 32   9365 kb

das directory von c: zeigt mir folgendes:

boot.ini
booter.log

von d:

eigene dateien
...
...

Ich dachte mir das auf C: keine Dateien mehr existieren.

Kann das sein?

Jetzt kommt die Meldung beim start von windows:

Fehler in Ntldr

(Eingabetaste)

Insert boot disk

Was soll mir das nun wieder sagen???


Gespeichert
TMK
Administrator
Admin
******

Ranking: 378
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 13192


HardwareEcke.de
« Antwort #5 am: 15. September 2004, 09:27:06 Uhr »

Hört sich doch alles sehr komisch an, 10 GB --> FAT16  ???

Ist wohl besser den Rechner komplett neu aufzusetzen. Vorhandene Partitionen komplett löschen, dann am Besten in "NTFS" neu anlegen, formatieren und Windows installieren.

Geht bestimmt schneller als die Probleme so zu beheben.
Gespeichert
TRON
Proud to be a member of...
Stammgast
*****

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 506


TRON-DELTA.ORG

TRON-DELTA.ORG
« Antwort #6 am: 15. September 2004, 21:55:59 Uhr »

Stimm' ich mal zu! - Das sieht irgendwie voll verpfuscht aus! :(
Gespeichert
dumble
Newbie
*

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 4


HI FANS !!! :-)

« Antwort #7 am: 17. September 2004, 07:24:51 Uhr »

Okay alles klar!

Ich denke auch das dies die bessere Lösung ist.

Vor allem erspare ich mir weiteren Frust und Ärger...

Ich danke euch für die sehr gute Hilfe!!!

Viele Grüße

dumble

PS: Dieses Forum kann man echt weiterempfehlen !!!

GREETZ
Gespeichert
MarkusROCKCITYNO.1
Gast
« Antwort #8 am: 14. August 2005, 23:01:15 Uhr »

Hallo,
hab auch genau das beschriebene Problem !!! Der Hacken an der Sache ist nur das ich echt WICHTIGE DATEN auf dem Rechner habe !! Ich kann nicht FORMATIEREN !!! Kann man das nicht noch anders wiederherstellen ? Habe Zwei Rechner mit Win2000, waren beide übers Netzwerk verbunden und nun komme ich nicht mehr an meine Daten......................!!! Kann mir jemand helfen ??? Soll ich das Betriebsystem drüberbügeln oder auf ner anderen Partition neu installieren !! Dann könnte ich theoretisch auf die anderen Partitionen zugreifen !!! Ich probiere es aus !! Wenn jemand helfen kann BITTE BITTE melden !!! Bin verzweifelt.........
Mfg Markus
Gespeichert
gandal
Moderator
******

Ranking: 212
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 5206


More WU's for HWE

« Antwort #9 am: 14. August 2005, 23:13:17 Uhr »

Bau die Platte doch mal in den anderen Rechner ein. Dann kannst Du Dir Deine Daten retten. Dort wird sie ja nicht zum Booten benötigt.
Gespeichert
         
Real Programmers code in binary
TRON
Proud to be a member of...
Stammgast
*****

Ranking: 0
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 506


TRON-DELTA.ORG

TRON-DELTA.ORG
« Antwort #10 am: 19. August 2005, 21:37:12 Uhr »

Eben...  ;)

Im BIOS einfach korrekt einbinden als Slave am Primary oder Secondary bzw. bei S-ATA musste nichts beachten (ausser das im BIOS eben die Schnittstelle aktiv sein muss!) und dann wird die Platte nuter NT4.5 (Win 2000) meist korrekt erkannt (Bibliothek vorrausgesetzt), initialisiert und auch das/die Volumen gemounted. Dann kannste normalerwise alle Daten auch lesen.

Es sei denn Dateiteizuordnungstabellen sind hin oder die HDD ist Physikalisch defekt. Ich hoffe auch dass deine Volumes in NTFS und nicht einem FAT System formatiert sind, da NTFS bei der Datenrettung einige Vorteile bietet. Falls die Volumenzuordnung beschädigt oder fehlerhaft ist, und Du sie nicht mehr wiederherstelen kannst, dann probier doch mal ein Tool wie Davory aus und veruche kleine Daten wie Bufferfiles (falls es darum geht) manuell zu suchen und wiederherzustellen. Das ist im algemeinen kein Hexenwerk. Stressig wirds immer erst bei vielen Mega- oder sogar Gigabytes!
Gespeichert
Seiten: [1] Nach oben Thema versenden Drucken 
HWE-Forum.de  |  Software  |  Windows NT/2000/2003 (Moderatoren: TMK, tyco, gandal)  |  Thema: Fehler in der Boot.ini « vorheriges nächstes »
 

Impressum | SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
Seite erstellt in 0.104 Sekunden mit 25 Abfragen.