HWE-Forum.de

Netzwerke => Router, Wireless-LAN und Voice over IP => Thema gestartet von: Pat31 am 10. April 2008, 18:27:08 Uhr

Titel: Router an Router
Beitrag von: Pat31 am 10. April 2008, 18:27:08 Uhr
Hallo Leute,

habe folgendes Problem:

Ich benutze eine gemeinsame Telefonleitung mit meinem Schwager, sprich: von seiner Wohnung kommt eine Lan-Kabel aus einer Fritzbox zu mir in die Wohnung. Jetzt habe ich aber durch die Betondecke keinen WLan Empfang.
Meine Frage: kann ich einen zweiten Router hinter die Fritzbox hängen? Es soll WLan funktionieren, eine Netzwerkplatte dran und ein Netzwerkdrucker.
Gibt es eine andere Möglichkeit?

Please Help, der neue Laptop kommt anfang nächster Woche.

Thx Pat
Titel: Re: Router an Router
Beitrag von: dns am 10. April 2008, 19:05:53 Uhr
Dazu hab ich auch gleich noch ne Frage: Ist es möglich zwei oder mehr Router mit eingeschalteter Firewall ohne Probleme hintereinander zu schalten (eine kleine Diskussion zwischen mir und nem anderen)?
Titel: Re: Router an Router
Beitrag von: Vercingetorix am 10. April 2008, 19:21:58 Uhr
wie wäres denn mit einem w-lan switch, pat31?
Titel: Re: Router an Router
Beitrag von: Pat31 am 10. April 2008, 21:03:41 Uhr
...an einen WLan Switch bekomme ich doch keinen Netzwerkdrucker dran, oder? (eine Netzwerkplatte)
Titel: Re: Router an Router
Beitrag von: Vercingetorix am 10. April 2008, 21:08:58 Uhr
also würde ich aber schon denken.was denkst du ist denn das problem?
Titel: Re: Router an Router
Beitrag von: tobi am 10. April 2008, 21:14:31 Uhr
Durchaus kann da ein Router dran, allerdings ist das dann kein Router mehr. Das was du meinst ist sozusagen ein WLAN Accesspoint mit Switch, wie zb. ein Linksys WRT54G, was zugleich auch ein richtig guter Router sowie AP ist.

Ja man kann auch zwei Router hintereinanderschalten das geht ohne Probleme auch mit eingeschalteter Firewall, dann wird der zweite Router in den ersten als DMZ, Demilitarized Zone oder auch als Exposed Host bei der Fritzbox bekannt.
Dann wird er mit einem WAN Anschluss mit dem ersten Router verbunden, bei Routern mit integriertem Modem ist sowas so gut wie nicht möglich, je nachdem was die Software des Routers hergibt.
Titel: Re: Router an Router
Beitrag von: Pat31 am 10. April 2008, 22:14:59 Uhr
Zitat
Linksys WRT54G

Aber muss ein Router nicht ein Netzwerkdrucker verwalten können, da ich ja meinen HP Deskjet 5151 benutzen wollte?
Titel: Re: Router an Router
Beitrag von: tobi am 11. April 2008, 14:18:25 Uhr
Das was du meinst nennt sich Printserver und ist lang nicht in allen Routern integriert. Die Fritzbox sollte man Multifunktionsbox nennen und nicht Router.
Du brauchst dann noch einen Printserver

Dein Drucker hat wahrscheinlich nur einen USB Anschluss und ist damit KEIN Netzwerkdrucker
Titel: Re: Router an Router
Beitrag von: ernte23 am 11. April 2008, 20:13:02 Uhr
Du kannst den Drucker aber auch im Netzwerk freigeben,- dann können alle im Netzwerk über diesen drucken.
Der PC an dem der Drucker angeschlossen ist, muss allerdings laufen.


edit: Printserver kosten um 80 €
Titel: Re: Router an Router
Beitrag von: Pat31 am 16. April 2008, 23:08:57 Uhr
Linksys WRT54GL Router, 54Mbps http://geizhals.at/deutschland/a172494.html

Level One FPS-9022 Printserver, USB 2.0 http://geizhals.at/deutschland/a238485.html


Dazu später noch eine ext.HDD und dann sollte doch alles passen, oder?


[Edit]

Würde das jetzt mit diesen Komponenten funktionieren?

 :help: Meine Frau nervt und zieht mir immer mein Lan Kabel aus dem Rechner :-\