17. Mai 2022, 05:33:37 Uhr

Mac OS X keine Aktivierung wie XP?

Begonnen von LuRana, 11. April 2008, 00:53:47 Uhr

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

LuRana

Hi,

ein Freund von mir hat vorhin grad behauptet, dass Mac OS X ( er meinte halt bei Leopard ) nicht so wie Windows ne Aktivierung bzw Lizenz"begrenzung" hat..
sprich er meinte erkönne sich die Leopard DVD, die sein Bruder beim Kauf seines MAcbooks mitbekommen hat einfach nehmen und auf seinem Macbook installieren.. also sozusagen durch die Leopard DVD seines Bruders sein altes Tiger auf Leopard aktualisieren ohne weitere Probleme..

ist dies wircklich so? Wie ist das bei Apple? Wär nicht das erste mal, dass ich sowas in der Art höre ( anderer Freund meinte auch wie Leopard raus kam, er uns 3 Kumpel kaufen sich das gemeinsam und installiern sichz alle auf deren Macbookz )
um erlich zu sein kann ich mir das nicht wircklich vorstellen^^

mfG
Post nochmal durchlesen??  || Rechtschreibung ?? || leserlich ??

MeiN sYSTEm

dns

Eine Begrenzung hat Mac OS X sicherlich auch, eine Lizenz für einen Benutzer. Ansonsten hätten die "Family-Packs" (5er Lizenz) (http://geizhals.at/eu/a289703.html) ja keine Daseinsberechtigung.

gandal

Irgendwann wird auch MacOS soetwas einführen ...

Nur weil es geht, ist es noch lange nicht legal ...
         
Real Programmers code in binary

HAL9000i

Mac OS X wird mit einer UUID die dein System bei der Installation erstellt abgefragt und dadurch kann festgestellt werden wie oft man eine Software verwendet. Sollte die Software zu oft installiert sein auf Systemen, dann meldet das System "Sie haben die Anzahl installierbarer Lizenzen erreicht, bitte verwenden Sie eine neue Lizenz" Sollte dies der Fall sein mit einer neu gekauften Software, dann sollte man beim Support sich melden der alles weitere regelt.