Startseite

[HWE-News] [HWE-FAQ] [Tests] [Artikel] [Softwareecke] [RC5-Proxy] [Overclocking] [TreiberEcke] [HWE-FanShop] [Links]

Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
25. Juni 2018, 02:26:33 Uhr

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Suche:     Erweiterte Suche
223484 Beiträge in 24099 Themen von 18373 Mitglieder, Neuestes Mitglied: Flasche

RC5-Teamstats: Gestern: 0 WUs, . Platz,
Gesamt: 0 WUs, . Platz ( Members)

Übersicht Hilfe Suche Kalender Einloggen Registrieren
HWE-Forum.de  |  Allgemein  |  Der Kaufberater (Moderatoren: TMK, tyco, tobi, gschissenberger)  |  Thema: all-in-one-pc vs. notebook vs Eigenbau
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. « vorheriges nächstes »
Seiten: [1] Nach unten Thema versenden Drucken
Autor Thema: all-in-one-pc vs. notebook vs Eigenbau  (Gelesen 3286 mal)
nuebbes
Newbie
*

Ranking: -1
Offline Offline

Beiträge: 47

Tolles Forum!

« am: 13. Januar 2011, 15:15:07 Uhr »

Hallo zusammen,
ich habe mal wieder eine Frage an euch.
Ich bin dabei mir einen neuen Pc zuzulegen. Momentan habe ich einen HTPC und ein Netbook. Doch um office Aufgaben, Internet und mal nen Managerspiel sind die bisherigen PC's nich zu gebrauchen. Das Netbook ist mir zu langsam und ich möchte nicht jedesmal den Fernseher anschalten um mal zu daddeln (Freundin stört das auch wenn Sie aus dem Wohnzimmer vertrieben wird)
Nun bin ich am überlegen, was für einen Pc ich mir holen sollte.

- Ich könnte einen mATX Pc zusammenstellen mit Monitor und Betriebssystem
- Ich habe auch daran gedacht vielleicht ein Notebook mit 15 - 17 Zoll zu holen
- Oder ein all-in-one-PC

Ich habe eigentlich gedacht, dass ein All-in-one-PC die beste Lösung wäre. Unterwegs reicht das Netbook aus um mal in der Bibliothek etwas zu tippen.
http://www.conrad.de/ce/ProductDetail.html?hk=WW1&insert=U0&utm_source=zanox&utm_medium=deeplink&utm_content=dl_article&utm_campaign=affiliate&productcode=876197&zanpid=1460633201176470528
Ich hatte an diesen hier gedacht.
Beim Eigenbau würde wohl ein ähnlicher Preis rauskommen.
Mein Maximalbudget wäre 600€ je weniger um so besser.
Ich würde mich über etwas Hilfe von euch sehr freuen.
Danke

Gespeichert
J.C.
HWE-Freak
*******

Ranking: 71
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 2134


amtlich anerkannter Fachidiot

« Antwort #1 am: 13. Januar 2011, 18:20:06 Uhr »

für entspanntes Office-Arbeiten finde ich einen großen Bildschrim >19" unabdingbar. Mobilität spielt keine Rolle, dafür hast du ein Netbook. Damit ist imho ein Notebook als Alternative raus.

Mal sehen wie teuer ein Rechner mit dieser Leistung im Selbstbau wird:
CPU Leistung mindestens C2D 6300, z.B. AMD Athlon X2 250 oder Intel Pentium DualCore 5400: 50€
Mainboard: 40€
4 GB Ram: 35€
Festplatte 500GB: 35€
DVD-Brenner: 20€
Grafikkarte ATI 5450 oder deutlich (!) besser: 4650: 35€ bzw. 40€
Midi-Tower und Netzteil: >30€
USB Wlan-Stick: 10€
Bluetooth-Dongle: 5€
Webcam: 10€
Win7 Home Premiun DSP: 80€
Monitor 20" (OHNE Touch!): 100€
Tastaur/Maus, kabellos: 20€

macht 470/475€ bei aufgerundeten Einzelpreisen. Die CPU & Grafik-Leistung ist deutlich höher, der Rechner aufrüstbar. Dafür aber weniger schick, ohne Touchscreen und in Einzelteilen.
Günstiger wirds natürlich wenn du nicht alle Komponenten brauchst, z.b Brenner, Gehäuse, Netzteil etc... mit etwas mehr Budgee lässt sich aus der Konfig noch mehr rauskitzeln, jenachdem wie du deine Prioritäten setzt: leise & klein, Leistung, Design, Monitorgröße...
Wenn du keine grafisch anspruchvollen Spiele spielst (aktuelle Mainstream 3D Spiele), dann reicht auch deutlich weniger Rechnerleistung aus. Ich denke 80€ könnte man dann noch sparen (nur IGP und kleinere CPU, 2 GB Ram).

Für ein Rundumglücklich-Komplettsystem inkl. Monitor ist der Preis vom Lenovo aber recht gut, insbesondere wenn du Wert auf den Touchscreen legst.

Was mir da jetzt noch als Idee kommt: wie wärs mit dem (oder einem "kleineren") Lenovo All-In One als HTPC? Der macht sich mit dem Touchscreen sicherlich äußerst gut und deinen HTPC rüsten wir dann mit Monitor und ggf. auch hardwaremäßig auf...?
« Letzte Änderung: 13. Januar 2011, 18:32:05 Uhr von J.C. » Gespeichert





C2D 6420 // 3,2Ghz @Nexxxos XP
Gigabyte  P35 DS3P
4096 MB DDR-800 CL4 A-Data Vitesta Ex.
Sapphire HD4890 Vapor-X
60 GB OCZ Vertex
80 GB WD Caviar SE
     Enermax Liberty 400W
Black ICE Stealth GT360 @ SilenX
                                                      




AMD X2 240 @ Shuriken
Asrock M3A785GMH
2048 MB MDT DDR-800
SkyStar 2HD
Cinergy DT USB XS Diversity
WD15EADS
Seasonic S12II 330W
OrigenAE S10V
nuebbes
Newbie
*

Ranking: -1
Offline Offline

Beiträge: 47

Tolles Forum!

« Antwort #2 am: 15. Januar 2011, 10:53:29 Uhr »

hallo,
danke für den Tipp
Ich denke, dass ein touch monitor wohl ehr eine Spielerei ist als Sinnvoll. Vor allem beim office-Einsatz und surfen. Wenn jemand andere Eindrücke hat bitte melden ich kann da nich wirklich mitreden da ich noch keinen Touch hatte.
Ansonste finde ich so einen schicke all-in-one schon ganz schön vor allem ist dann mal der Schreibtisch aufgeräumt obwohl man das wohl auch mit nem schlanken gehäuse im eigenbau hinbekommt.
Beim eigenbau würde ich glaube ich zu einem x3 greifen und noch ne bessere graka am liebste passiv wobei die 5750 wohl etwas überdimensioniert und zu teuer ist
Ich habe mal bei geizhals etwas zusammengestellt ohne win komme ich auf 600€ mit der 5750 ich hoffe ihr könnt die wunschliste beim link sehen.
http://geizhals.at/deutschland/?cat=WL&combo=G%FCnstigste+Anbieter+f%FCr+alle+Artikel+ermitteln
dann denke ich der all-in-one ist von preis-leistung und (Style) doch auch sehr gut

den all-in-one als htpc
Ich denke im wohnzimmer 2 monitore (40" fernseher und 20" all-in-one wäre etwas übertrieben)
Momentan tendiere ich wohl zum all-in-one da der schon schick ist und ich denke der Preis ist auch ok.
Danke nochmal
Gespeichert
slaves
Stammgast
*****

Ranking: 12
Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 866


« Antwort #3 am: 29. Januar 2011, 11:57:06 Uhr »

Für deine Ansprüche sollte der Lenovo durchaus reichen. Und eigentlich ist der Preis relativ gut für die gebotene Leistung!

An deiner Stelle würde ich zuschlagen ;)

p.s: die wunschliste kann man nicht sehn =)
Gespeichert
Intel E8400 @boxed                          
Asus P5Q                        
2x 1GB Kingston HyperX SLI-Kit DDR2-1066 
Sapphire HD3870 @Arctic Accelero S1+2*120mm Scythe Slipstream
OCZ StealthXStream 500Watt
LG W2443T 24"

MacBook Pro 13" 2,4 GHz / 4 GB RAM  / NVIDIA Geforce 320M
ASUS MS227N 22"
Seiten: [1] Nach oben Thema versenden Drucken 
HWE-Forum.de  |  Allgemein  |  Der Kaufberater (Moderatoren: TMK, tyco, tobi, gschissenberger)  |  Thema: all-in-one-pc vs. notebook vs Eigenbau « vorheriges nächstes »
 

Impressum | SMF 2.0.15 | SMF © 2011, Simple Machines
Seite erstellt in 0.057 Sekunden mit 20 Abfragen.